Die Sprache der Blumen: Sagen Sie es bunt!

Blumen sind ein schönes, zeitloses Geschenk. Bei einem Geburtstag darf ein Strauß Blumen daher nicht fehlen. Doch wussten Sie, dass die meisten Blumen eine ganz bestimmte Bedeutung haben? Die Sprache der Blumen ist vermutlich schon den alten Ägyptern bekannt gewesen und auch antike Chinesen beschäftigten sich mit der Bedeutung einzelner Blumensorten. Im frühen 18. Jahrhundert wurde die Blumensprache hierzulande populär, als die englische Schriftstellerin Lady Montagu in ihren Briefen aus Istanbul von einem ausgeklügelten orientalischen System berichtete, das sich mit den einzelnen Blumenarten befasst. Lesen Sie im Magazin, welche Bedeutung beliebte Blumen haben und wie Sie ein Blumengeschenk zu einem echten Highlight machen können.

Blumen sind der Dauerbrenner unter den Geburtstagsgeschenken. Noch schöner wird das Blumengeschenk mit passendem Zubehör wie einer individuell gestalteten Vase. (© Myimagine – stock.adobe.com)

Blumen sind der Dauerbrenner unter den Geburtstagsgeschenken. Noch schöner wird das Blumengeschenk mit passendem Zubehör wie einer individuell gestalteten Vase. (© Myimagine – stock.adobe.com)

Eine gute Blumenwahl begeistert den Beschenkten

Obwohl Blumen ein Klassiker am Geburtstag sind, kommt bei einem Blumenstrauß schnell der Verdacht auf, dass dem Schenkenden nichts Besseres eingefallen ist. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr Blumengeschenk sich von den anderen abhebt. Die Sprache der Blumen kann Ihnen dabei helfen. Ist Ihr Strauß oder Gesteck nicht nur besonders hübsch, sondern auch noch mit einer versteckten Bedeutung versehen, können Sie dem Geburtstagskind eine ganz individuelle Freude bereiten. Hierfür sollten Sie zunächst überlegen, in welchem Verhältnis Sie zum Jubilar stehen. Denn ähnlich wie rote Rosen stehen zum Beispiel auch andere Blumen für große Gefühle und Leidenschaft – was vielleicht für den netten Kollegen oder die Nachbarin nicht ganz angemessen wäre. Wenn Sie hingegen Ihrer Liebsten Blumen schenken, die unverbindliche Zuneigung symbolisieren oder sie der Eitelkeit bezichtigen, könnte auch dies nach hinten losgehen. Befassen Sie sich also mit der Blumensprache, um beim nächsten Geburtstag zu punkten.

Blumen für die Liebe

Die rote Rose als Symbol für Liebe und Leidenschaft kennt wohl jeder. Ob im üppigen Strauß oder ein einzelnes langstieliges Exemplar: Wenn der Liebste mit einer solchen Blume um die Ecke kommt, entfährt uns ein wohliger Seufzer und wir sind uns seiner Liebe gewiss. Möchten Sie also mit Blumen kundtun, dass Sie große Gefühle für jemanden hegen, sind rote Rosen eine gute Wahl. Doch es gibt auch noch andere Blumen, die für die Liebe stehen. Gemeinsam haben sie, dass es meist die roten Exemplare sind, die die Zuneigung ausdrücken. So symbolisieren rote Tulpen eine leidenschaftliche, innige Liebe, die ewig währt. Auch rote Chrysanthemen kommen bei Verliebten gut an. Einen schweren Stand haben hingegen rote Nelken. Obwohl sie bereits seit dem 15. Jahrhundert für die Ehe und die Liebe standen, sind sie hierzulande vor allem als Blumen der sozialistischen Bewegung bekannt. Dieses Dasein begann in der Französischen Revolution und setzte sich in der DDR fort. Weltweit ist die rote Nelke das Symbol des Sozialismus. Lange Zeit war es daher verpönt, wenn rote Nelken als Zeichen aufrichtiger Liebe verschenkt wurden.

Blumen für Freunde und Familie

Selbstverständlich gibt es viele Blumen, die deutlich unverbindlicher sind als rote Tulpen und Nelken. Diese können Sie bedenkenlos an Ihre Oma, Ihre beste Freundin oder eine nette Kollegin verschenken. Besonders beliebt ist die Sonnenblume. Ihre große gelbe Blüte vermittelt Sommerfeeling und Lebensfreude. Sie ist ein gutes Geschenk als Sympathiebekundung für liebe Menschen. Aber auch mit der Gerbera machen Sie nichts falsch. Ihr Name bedeutet „die alles schöner macht“ und entsprechend ist sie bei jedem Menschen an der richtigen Adresse, der Ihr Leben bereichert. Die allseits beliebte Tulpe kann bedenkenlos verschenkt werden. Je dunkler ihre Blütenfarbe ist, umso intensiver sind allerdings die Gefühle für das Gegenüber. Gelbe Tulpen symbolisieren Sonnenschein, orangene stehen für Faszination und rosafarbene für eine zarte Liebe. Obwohl eigentlich dunkle Farben für die Liebe stehen, bedeuten weiße Tulpen ewige, unendliche Liebe. Haben Sie das Geburtstagskind sehr gern und bewundern es auch ein wenig, dann hilft hier ebenfalls die Sprache der Blumen. Wer Fresien verschenkt, macht deutlich, dass er den anderen klasse findet. Gleiches gilt für Ranunkeln. Für Extravaganz und Schönheit sollten Sie die Calla oder die Strelitzie verschenken.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Straußes die Sprache der Blumen, wird Ihr Geschenk sicher ein Erfolg. (© taa22 – stock.adobe.com)

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Straußes die Sprache der Blumen, wird Ihr Geschenk sicher ein Erfolg. (© taa22 – stock.adobe.com)

Mit diesen Blumen können Sie jemanden erobern und hinterfragen

Möchten Sie jemanden erobern oder in Ihrer Beziehung etwas klären, hilft auch hier die Blumensprache natürlich weiter. Allerdings beherrscht nicht jeder die Sprache der Blumen. Damit Ihre Angebetete oder Ihr Partner Sie versteht, sollten Sie mit dem Strauß Blumen zusammen eine entsprechende Botschaft übermitteln. Ist die Liebe noch frisch und wenig entwickelt, ist der Flieder die passende Blume. Er symbolisiert ehrliches Interesse und steht für ein zartes Band, das zwei Herzen verbindet. Er kann allerdings auch verwendet werden, um die Treue des Gegenübers zu erfragen. Chrysanthemen bezeichnen Beständigkeit und lassen auf eine Beziehungsbereitschaft schließen. Verschenken Sie Margeriten, wenn Sie sich der Gefühle Ihrer Partnerin oder Ihres Partners nicht sicher sind. Sind Sie betört von der Schönheit des Geburtstagskindes, sind Orchideen eine gute Wahl.

Finger weg: Diese Blumen sind negativ behaftet

Selbstverständlich kennt die Sprache der Blumen auch negative Töne. Daher gibt es einige Blumen, die Sie nur mit Vorsicht verschenken sollten. Dazu gehören beispielsweise gelbe Nelken. Verschenken Sie diese, schwingt eine gewisse Antipathie dem Beschenkten gegenüber mit. Narzissen haben eine doppelte Bedeutung. Da sie im Frühjahr blühen, stehen sie für Fruchtbarkeit, das Leben und den Frühling. Auf der anderen Seite symbolisieren Sie jedoch auch Eitelkeit und Egoismus. Dies brachte ihnen auch den Namen ein. Die Amaryllis ist eine schöne Blume, die oft einzeln oder in kleinen Sträußen mit wenigen Blumen verschenkt wird. Sie steht zwar für ein gewisses Interesse am Gegenüber, lässt aber tiefgreifende Gefühle vermissen. Für die große Liebe ist diese Blume also nicht geeignet. Gelbe Rosen bringt man oft mit Eifersucht in Verbindung, sie können jedoch auch Versöhnungsbereitschaft bekunden.

Manche Blumen haben mehrere Bedeutungen. Bei kritischen Blumenkennern sollten Sie also ganz genau hinterfragen, was der Strauß aussagt. (© victoria p. – stock.adobe.com)

Manche Blumen haben mehrere Bedeutungen. Bei kritischen Blumenkennern sollten Sie also ganz genau hinterfragen, was der Strauß aussagt. (© victoria p. – stock.adobe.com)

Blumengeschenke kreativ gestalten

Der einfachste Weg für ein Blumengeschenk ist der Gang in den nächsten Blumenladen. Dort bekommen Sie einen Strauß oder ein Gesteck, das Sie dem Geburtstagskind überreichen können. Doch wirklich kreativ ist das nicht. Viel schöner ist es also, wenn Sie selbst Hand anlegen und ein hübsches Geschenk für den Blumenfan basteln. Ein wenig Vorbereitung benötigt ein kleiner Garten für den Wohnzimmertisch. Hier wird auf Schnittblumen verzichtet und stattdessen ein Geschenk hergestellt, an dem der Beschenkte lange Freude hat. Verwenden Sie für den Wohnzimmergarten eine flache Schale, einen Korb oder Ähnliches. Ist das Material nicht wasserdicht, kleiden Sie das Behältnis zunächst mit wasserdichter Folie aus. Als Drainage dienen ein paar Kieselsteine, darauf geben Sie Erde. Soll es schnell gehen, verwenden Sie als Wiesenersatz ein Stück Rollrasen aus dem Baumarkt, das Sie entsprechend zurechtschneiden. Alternativ können Sie den Rasen selbst säen, dann benötigt dieses Geschenk jedoch eine Vorbereitungszeit von 2-3 Wochen. Passend dazu könnten Sie zeitgleich eine Wildblumenmischung aussäen, die dann nach einigen Wochen eine hübsche, bunte Blumenwiese im Miniaturformat ergibt. Für die etwas speziellere Message im Sinne der Sprache der Blumen kaufen Sie Topfblumen im Gartencenter oder Blumenladen und pflanzen diese auf Ihren Mini-Rasen. Mit ein bisschen Deko wie einem Mini-Liegestuhl oder einem kleinen Windrad zaubern Sie dem Beschenkten garantiert ein Lächeln auf die Lippen.

Individuelle Geschenke zum Blumenstrauß

Sie wollen unbedingt Schnittblumen verschenken? Dann ist vielleicht eine passende Vase ein gutes Geschenk zur Ergänzung. Nun extra einen Glasbläserkurs zu besuchen, ist sicher etwas aufwändig. Trotzdem können Sie ganz leicht eine individuelle Vase verschenken. Dazu benötigen Sie eine einfache Glasvase in einer Form Ihrer Wahl und zum Beispiel Glasmalfarbe, Mosaiksteinchen oder Servietten. Mit Glasmalfarben können Sie die Vase einfach nach Ihren Vorstellungen bemalen. Sind Sie kein sonderlich geübter Maler, ist vielleicht die Serviettentechnik eine gute Alternative. Hierfür benötigen Sie eine passende Vase, Servietten mit einem hübschen Motiv, Serviettenkleber, der für Glas und Porzellan geeignet ist, einen Pinsel und eine Schere. Lösen Sie vorsichtig die oberste Schicht der Serviette von den übrigen Schichten. Schneiden Sie das Motiv nach Wunsch zurecht. Die saubere Vase wird mithilfe des Pinsels dünn mit Kleber bestrichen. Dann wird die Serviette vorsichtig auf der Klebeschicht platziert. Nach dem Andrücken der Serviette pinseln Sie die Vase erneut vorsichtig mit dem Kleber ein. Ist die Vase vollständig getrocknet, können Sie einen hübschen Strauß besorgen und Vase und Strauß gemeinsam verschenken. Schöne Sträuße und kreative Ideen rund um das blumige Geschenk finden Sie auch auf unserer Pinterest-Seite.