Beiträge

hauptstadt-berlin

Die Top-Geburtstagslocations in Deutschlands Metropolen

Je mehr Geburtstage in der Lieblingskneipe oder in der heimischen Küche gefeiert wurden, umso größer wird bei vielen Geburtstagskindern der Wunsch, an ihrem Ehrentag einmal etwas ganz anderes zu machen. Eine Feier auszurichten, die den Gästen in Erinnerung bleibt. Vieles steht und fällt mit der richtigen Geburtstagslocation. Wir haben ein paar ausgefallene und angesagte Locations in Deutschlands Großstädten zusammengestellt.

Luftbild Berlin

Exklusive Geburtstagslocation über den Dächern Berlins (Bild: rudi1976 / Dollar Photo Club)

Berlin – Feiern über den Dächern der Hauptstadt

Die Hauptstadt bietet reichlich ausgefallene Geburtstagslocations. Hier gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Meist entscheiden die Anzahl der Gäste, das Budget und die Art der Feier über den passenden Ort für die Geburtstagsparty. Auch das Alter des Geburtstagskindes spielt natürlich eine Rolle.

Gemütliche Kaminatmosphäre für die kleine Feier

In den Wintermonaten lädt die Kaminhütte in Friedrichshain zum gemütlichen Feiern vor dem offenen Kamin ein. Rustikale Sitzecken, kuschelige Felle und Glühwein satt laden bis zu 40 Personen zu einer unvergesslichen Feier in zentraler Lage ein. Mitten im Volkspark Friedrichshain gelegen besticht diese Geburtstagslocation zudem durch die sie umgebende Natur.

Familienfeiern in großzügiger Geburtstagslocation

Für die etwas größere Feier eignet sich die alte Pulverfabrik in Berlin-Spandau. Auf über 300 m² finden bis zu 250 Gäste Platz, für ein großes Geburtstagsmenü können bis zu 100 Gäste geladen werden. Diese Geburtstagslocation ist sehr wandelbar und passt sich ideal den Bedürfnissen des Geburtstagskindes an. Bei der Planung, dem Catering und der Raumaufteilung hilft die Crew. Nach dem Essen können die Gäste im großen Saal das Tanzbein schwingen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Die exklusive Party über den Dächern der Stadt: „Die Lounge“

Berlin hat viele Sehenswürdigkeiten. Eine der bekanntesten ist wohl der Fernsehturm. Mit Blick auf eben dieses Wahrzeichen können Gäste in der „Lounge“ feiern. Die beiden stattlichen Türme am Frankfurter Tor bilden den Beginn der Karl-Marx-Allee, dem längsten Baudenkmal Deutschlands. Im Herzen der Metropole, in direkter Nähe zu den beliebten Kneipen und Bars um die Simon-Dach-Straße können Geburtstagsgäste in dem eindrucksvollen Kuppelraum der „Lounge“ den Blick auf die Stadt genießen und dabei an der Bar einen Champagner auf das Geburtstagskind trinken.

Hamburg: In der Hansestadt darf Wasser nicht fehlen

Auch in der Elbmetropole gibt es zahlreiche Locations für Geburtstagsfeiern. Die Wasserlage bietet dabei ein paar ganz besonders eindrucksvolle Kulissen für eine unvergessliche Geburtstagsfeier.

Gruppe springt von Schiff ins Wasser

Ein Segeltörn für die Geburtstagsgäste bleibt garantiert im Gedächtnis (Bild: oneinchpunch / Dollar Photo Club)

Wenn Haie beim Essen zuschauen – Feiern im Aquarium

Das Tropen-Aquarium Hagenbeck besticht durch sein exotisches Ambiente. So versprüht diese Geburtstagslocation Urlaubsfeeling pur und lässt keine Wünsche offen, während in den Becken des Aquariums tierische Zaungäste jede Bewegung der Geburtstagsgäste verfolgen. Acht einzelne Räume stehen zur Verfügung, die sich nach Belieben miteinander kombinieren lassen. So finden bis zu 650 Geburtstagsgäste Platz, um einen unvergesslichen Tag mit dem Geburtstagskind zu verbringen.

Die Landungsbrücken – Party mit Aussicht

An den Landungsbrücken in St. Pauli laden verschiedene Locations zum Feiern ein. Besonders attraktiv ist hier der Clubraum der Brücke 3. Durch einen separaten Zugang erreicht die Geburtstagsgesellschaft die Hafenterrasse, von der aus sie einen imposanten Blick auf den Hamburger Hafen genießen kann. Zum Anstoßen wird selbstgebrautes Bier nach eigener Rezeptur gereicht.

Exklusive Geburtstagsparty auf einem historischen Segelschiff

Natürlich hat Hamburg vor allem für Wasserratten einiges zu bieten. Zum Beispiel eine Geburtstagsfeier auf dem Dreimast-Topsegelschoner „Gulden Leeuw“. Das eindrucksvolle und immer noch hochseetaugliche Segelschiff kann für exklusive Feiern gemietet werden. Die Kombination aus modernster Ausstattung und historischen Originaldetails schaffen ein unvergleichliches Ambiente. Zu einem Tagestörn können 200 Gäste eingeladen werden.

Köln – Feiern mit Kölsch und Blick auf den Dom

Die fast 2.000 Jahre alte Rheinmetropole zeigt alljährlich mit ihrem weltberühmten Karneval, dass sie weiß, wie man anständig feiert. Natürlich bieten zahlreiche Geburtstagslocations auch außerhalb der närrischen Zeit Raum für unvergessliche Feste.

Feiern bis zum Morgengrauen auf dem Großmarktgelände

Raue Großmarktatmosphäre stößt auf stilvolle Veranstaltungsräume. Die alte Versteigerungshalle ist der ideale Platz für ausgelassene Feiern inklusive Rundumservice. Bereits bei der Planung steht das Team der Versteigerungshalle dem Geburtstagskind zur Seite, damit auch Ausstattung, Dekoration und Catering genau seinen Wünschen entsprechen. Bis zu 150 Gäste fasst die alte Versteigerungshalle. Eine leistungsfähige Licht- und Tonanlage sorgt für die richtige Party-Atmosphäre.

Ein historisches Gewölbe lädt zum Feiern ein

Im „1460“ genießen Geburtstagsgäste eine authentische Atmosphäre längst vergangener Zeiten. Das über 500 Jahre alte Gewölbe kombiniert originalbelassene Architektur mit moderner Kunst und Fotografie. Diese außergewöhnliche Geburtstagslocation bietet bis zu 85 Personen Platz, die entweder ein hochwertiges 5-Gänge-Menü einnehmen oder es sich bei Häppchen an der Bar gemütlich machen können. Besonderes Highlight: Durch eine Glaswand können die Gäste den Köchen bei der Zubereitung der dargebotenen Speisen zuschauen.

München – eine Stadt mit vielen Gesichtern

Die bayerische Landeshauptstadt besticht durch einen gesunden Mix aus historischen Räumlichkeiten und topmodernen Locations. Dort werden nicht nur deftige Speisen serviert.

München von oben – exklusives Dinner für die ganz besondere Feier

Ein garantiert unvergessliches Erlebnis bietet die Geburtstagslocation „Dinner in the Sky“. Hier mietet die Feiergesellschaft einen Kran und ein exquisites Geburtstagsdinner: Bis zu 22 Personen können gemeinsam in luftiger Höhe speisen und dabei in bequemen Rennsportsitzen die Aussicht aus bis zu 50 m Höhe genießen. Alles was das Geburtstagskind für diesen exklusiven Spaß benötigt, ist eine ausreichend große Fläche für das Aufstellen des Krans und ein ausreichendes Budget, um Kran, Aufbau, Service und Essen zu finanzieren.

Modernes Design trifft auf erlesene Weine – Feiern in der Stiglerie

Imposant steht das Glasgebäude hell erleuchtet direkt am Stiglmaierplatz. Die Stiglerie ist eine der Top-Adressen für Münchens High Society und eine stilvolle Geburtstagslocation für gehobene Ansprüche. Die Außenfläche mit Brunnen und Wasserlauf lädt im Sommer zu gemütlichen Plaudereien unter freiem Himmel ein. Auf Wunsch steigt nach einem guten Essen mit erlesenem Wein noch eine außergewöhnliche Party mit DJ und Clubbeleuchtung.

Frankfurt – die Bankenmetropole kann auch anders

Frankfurt ist Wirtschaftsmetropole und Verkehrsknotenpunkt. Doch auch jenseits des Geschäftslebens hat die Großstadt am Main einiges zu bieten.

Spritzige Partyfreuden auf dem Partyboot

Ein besonderer Spaß für kleine Geburtstagsrunden ist das Partyboot. Bis zu 11 Personen können auf dem spritzigen Motorboot eine unvergessliche Party erleben. Für das leibliche Wohl kann der bootseigene Kühlschrank mit eigenen Getränken nach Wahl befüllt werden und wenn der kleine Hunger kommt, ist Merals Dönerboot mit seinem Drive-In-Schalter eine gute Anlaufstelle.

Feiern mit Orfeos Erben – Kino trifft Gourmetküche

Eine Geburtstagslocation besonderer Art ist das ehemalige Kino „Orfeos Erben“. Ob im Kinosaal mit historischen Plüschsitzen oder in der modern eingerichteten Bar – hier kommen Geburtstagsgäste in jeder Hinsicht auf ihre Kosten. Bis zu 130 Personen finden hier Platz, die mit Klängen aus der modernen Sound-Anlage kinogerecht unterhalten werden können.

Gruppe in Liegestühlen am Sandstrand

Nicht nur am Meer können Geburtstagskinder sonnige Beachpartys feiern (Bild: Kzenon / Dollar Photo Club)

Hannover – aufstrebende Großstadt mit Potential

Die Hauptstadt Niedersachsens kennen viele Menschen nur durch die Expo und die Abfahrten der A2. Doch auch als Geburtstagslocation kann die Stadt, deren Geschichte bis ins frühe Mittelalter zurückreicht, punkten.

Geburtstag unter Palmen – im zentralen Roof Garden

Wer träumt nicht davon, seinen Geburtstag gemütlich mit Freunden unter Palmen am Strand verbringen zu können? Im Roof Garden in zentraler Lage herrscht entspannte Urlaubsatmosphäre mit Sand, Palmen und leckeren Cocktails. Das oberste Parkdeck des Parkhauses Mehlstraße überzeugt durch feinen Sand und eine angenehme Lounge-Atmosphäre. Und wenn das Wetter einmal nicht mitspielen will, können die Cocktails auch im überdachten Bereich genossen werden.

Feiern, wo einstmals das Zentrum der Macht lag – das alte Rathaus

Das im 13. Jahrhundert errichtete Backsteingebäude hat dem Wandel der Zeiten getrotzt und erstrahlt auch heute noch in alter Schönheit. Ein einzigartiges Ambiente zeichnet dieses historische Gebäude aus, das heute eine beliebte Location für Geburtstagsfeiern und andere Events ist. Modernisiert nach aktuellen Standards ist das alte Rathaus ein gelungener Mix aus alter und neuer Architektur, wo Geburtstagsgäste ausgelassen feiern und erlesen speisen können.

 

geburtstag-mit-kindern

Kindergeburtstag auf dem Bauernhof: Mit Familie und Freunden feiern

Sobald die Kinderaugen leuchten, ist es wieder soweit: Der Kindergeburtstag steht an und will abwechslungsreich, bunt, laut und vor allem lustig gestaltet werden. Ob Mädchen oder Jungen, eine ausgefallene Location und ein interessantes und spannendes Programm für das Geburtstagskind und seine Freunde ist eine Herausforderung. Wer nicht mehr auf das eigene Wohnzimmer, das Spieleparadies oder den Freizeitpark setzen möchte, kann den Kindergeburtstag auf dem Bauernhof feiern und hier die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Mit ein paar Ideen und ein wenig Planung können Sie sicher sein, dass auf dem Bauernhof garantiert keine Langeweile aufkommen wird. Ob mit der Geburtstagsschar aus Kindern oder mit Eltern, Geschwister und Verwandten im Gepäck: Ein Kindergeburtstag auf dem Bauernhof ist ein abwechslungsreicher Ausflug für die ganze Familie. Wir haben die besten Empfehlungen für eine perfekte Geburtstagsparty auf dem Bauernhof hier für Sie zusammengestellt.

Kinder sitzen an geschmückter Tafel

Der Kindergeburtstag steht bevor – wo feiern die Kleinen am liebsten? (Bild: Petro Feketa / Dollar Photo Club)

Ein spannender Trip aufs Land: Der Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Eltern haben es nicht leicht, jedes Jahr aufs Neue ein kreatives Programm für den großen Tag Ihres Nachwuchses zu gestalten. Ein Ausflug aufs Land ist geradezu ein Selbstläufer: interessante Gebäude, Scheunen, Heu, Wiesen und natürlich viele Tiere: Wer für seinen Kindergeburtstag einen Bauernhof als Geburtstagslocation wählt, hat schon mal ein spannendes Umfeld gefunden. Besonders Großstadtkinder freuen sich über einen Ausflug in die Welt der Tiere und können einen Tag mit ganz besonderen Erlebnissen verbringen. Tiere wie Hühner oder Schafe lassen sich unter den Augen der örtlichen Bauern streicheln und füttern, je nach Bestand gibt es auch Pferde. Ein Highlight für den ganz besonderen Tag: Der Ritt auf einem Pferd oder Pony, ein Muss für jede Prinzessin. Eine Hofführung gibt Kindern dabei einen Eindruck von der Funktionsweise eines Bauernhofs und zeigt die spannenden Seiten der Landwirtschaft, Grundlagen von Naturkreisläufen und Tieren. Neben den Tieren selbst haben Bauernhöfe, die die Ausrichtung eines Kindergeburtstags anbieten, auch spezielle Attraktionen wie Hüpfburgen oder Mais- und Strohlabyrinthe. Auch Traktorfahrten und die Besichtigung großer Landmaschinen sorgen garantiert für große Begeisterung bei den kleinen Gästen.

Rundum sorglos oder selbstversorgt Geburtstag feiern?

Nicht nur auf dem Land, sondern auch in Stadtnähe oder sogar mitten in der Großstadt gibt es unterschiedliche Bauernhöfe, die zur großen Geburtstagsparty gebucht werden können und Ihnen einen wunderbar unbeschwerten Tag bereiten. Oft werden Rundum-Pakete angeboten, die neben den Attraktionen wie Tieren, Spielemöglichkeiten oder Hofführungen auch die Verpflegung der Gäste anbieten. Als Pause von Wiesenwanderung und Ponyreiten bietet sich ein Essen im Freien an. Je nach Wunsch werden von Bauernhöfen zudem meist Kuchen und Snacks, aber auch Grillzeug, Fingerfood und kleine Leckereien, meist aus hochwertigen Hofprodukten, angeboten. Das Highlight für den Tagesausklang: Ein Beisammensein mit Lagerfeuer, Stockbrot und Würstchen grillen. Lehnen Sie sich zurück mit Verpflegung und Beschäftigung, denn der Kindergeburtstag auf dem Bauernhof ist auch besonders entspannend und stressfrei für die Eltern.

Wenn Sie lieber selbstversorgt anreisen möchten oder falls der Bauernhof keine Form des Catering anbietet, können auch meist problemlos Speisen und Getränke mitgebracht werden. Ergänzend zum Rahmenprogramm auf dem Bauernhof können Sie also ganz einfach vorbereitete Salate und leckeres Finger-Food für die Geburtstagsschar mitnehmen und vor Ort picknicken. Der Kindergeburtstag auf dem Bauernhof wird besonders schön, wenn Sie beispielsweise neben dem obligatorischen Geburtstagskuchen zur Überraschung noch ein kleines Buffet und selbst gemachte Limonaden und Getränke einpacken.

Kinder sitzen essend auf einer grünen Wiese

Einfache Speisen, die allen Kindern schmecken, lassen sich praktisch zum Picknick mitnehmen. (Bild: Shmel / Dollar Photo Club)

Das sollten Sie für den Kindergeburtstag auf dem Bauernhof beachten

Damit einem für alle Beteiligten unbeschwerten und schönen Erlebnis in der Natur und auf dem Bauernhof nichts im Wege steht, sollte im Vornhinein gut geplant werden. Stellen Sie sich am besten eine Checkliste auf und klären beispielsweise folgende Fragen:

  • Welcher Bauernhof in der Nähe hat Kapazitäten und wie viele Kinder kommen mit?
  • Rundumversorgung oder mitgebrachte Speisen und Getränke?
  • Gibt es genügend Aufsichtspersonen, die mitfahren?
  • Wie kommen die Kinder hin und zurück?

Diese organisatorischen Fragen sollten Sie im Vorfeld abklären und rechtzeitig einen passenden Bauernhof in der Nähe mit ausreichend Platz für Ihre Gruppe finden. Auch die Zusagen der Gäste, bzw. deren Eltern sind wichtig, um zu wissen, mit welcher Personenanzahl geplant werden kann. Bauernhöfe wollen meist eine Woche oder früher eine Reservierung Ihres Hofes und der gewünschten Attraktionen oder Verpflegungspakete. Wer hier frühzeitig plant und bucht, kann sich am Tag selbst ganz entspannt dem Programm widmen. Planen Sie gegebenenfalls rechtzeitig die mitzubringenden Speisen und Getränke für ein wunderschönes Picknick im Grünen auf dem Bauernhof.

Wichtig ist zudem, wie die An- und Abreise zum Bauernhof erfolgt: Wird der Transport komplett von den Eltern des Geburtstagskindes übernommen oder werden Mitfahrgemeinschaften organisiert? Dabei ist besonders bei größerer Gästezahl eine Absprache unter den Eltern der Kinder wichtig, um eine geoordnete und sichere Anreise zu ermöglichen und Missverständnisse zu vermeiden. Unser Tipp: Sprechen Sie als Eltern des Geburtstagskindes Freunde an, die mit dem eigenen Auto Kinder mitnehmen können und vor Ort auch als Aufsichtspersonen da sind.

Zwei Kinder füttern Hühner

Ob Mädchen oder Junge – alle Kinder sind begeistern von Bauernhoftieren (Bild: Boggy / Dollar Photo Club)

Planung für den unvergesslichen Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Neben den logistischen Fragen sollten Sie mit Ihrem Kind auch absprechen, welcher Bauernhof in Frage kommt. Ist eher ein Spaßprogramm mit Maislabyrinth oder Traktorfahren gewünscht? Oder wollen Kinder lieber reiten, Ziegen streicheln, im Gemüsebeet ernten oder einen Bastelkurs mit Töpferei machen? Je nach Interessenlage können Sie dann individuell das passende Programm für Ihr Geburtstagskind und seine Gäste finden und zusammenstellen.

Besonders individuell: Ein lange unvergessener Geburtstag startet schon mit der persönlichen Einladungskarte, die Sie versenden. Sprechen und organisieren Sie die Aktivitäten auf dem Bauernhof und die eingeladenen Freunde mit Ihrem Kind ab und halten Rücksprache mit Eltern befreundeter Kinder, um allen einen schönen Tag zu ermöglichen.

Planen Sie also zuvor, auch mit Ihrem Kind zusammen, und überlegen, was Ihnen wichtig ist:

  • Art der Beschäftigung und des Angebots auf dem Bauernhof
  • Uhrzeit zum Treffpunkt und Dauer des Aufenthalts
  • Anzahl und Art der Geburtstagseinladungen
  • mögliche Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • wetterfeste und warme Kleidung

Damit die Geburtstagsparty nicht ins Wasser fällt – was tun bei schlechtem Wetter?

Wenn es doch einmal regnen sollte, bietet ein Bauernhof trotzdem genügend Möglichkeiten, einen spannenden Tag ohne Enttäuschungen zu verbringen. Die meisten Tiere haben große Ställe und können auch dort gestreichelt oder gefüttert werden, eine Hofführung kann ebenso an die Witterung angepasst werden. Dazu haben einige Bauernhöfe große Strohhallen in denen Versteckspiele oder Schatzsuchen angeboten werden. Aber auch Wanderungen mit Taschenlampen durch Scheunen oder ähnliche Erkundungstouren bieten wunderbare Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch Spielböden, handwerkliche Bastelkurse oder Indoor-Geräte bieten eine perfekte Alternative zum Herumtoben im Freien. Wichtig ist, auch bei schlechterem Wetter dem Bewegungsdrang der Kinder nachzukommen und für ausreichendes Spiel- und Aktionsangebot zu sorgen. Gut gerüstet bei leichtem Nieselregen sind alle Beteiligten immer mit der passenden Kleidung. Outdoor-Jacken, Gummistiefel und warme, wetterfeste Sachen sollten schon auf der Einladungskarte angekündigt werden, damit alle Kinder gegen unvorhergesehenes Wetter gerüstet sind. Wenn Sie sich im Vorfeld wappnen, steht auch bei etwas Regen einem spaßigen Kindergeburtstag auf dem Bauernhof nichts mehr im Wege.

Lassen Sie bei jeder Planung aber vor allem Ihr Kind mitbestimmen, da Kinder oft Ihre ganz eigenen Vorstellungen für einen gelungenen Geburtstag haben. Auch eine lockere Taktung ist besser als ein strikter Plan, da Bauernhöfe vielseitiger und interessanter Entdeckungsort für alle Kinder sind. Lehnen Sie sich etwas zurück und genießen dann einen entspannten Tag auf dem Bauernhof und eine wunderbare Zeit mit Ihrem Kind.

70er-mottoparty

Eine ganz besondere Geburtstagsfeier: Die Mottoparty

Es ist mal wieder soweit, ein weiteres Jahr ist vergangen und der Geburtstag steht bevor – stellt sich die Frage nach der Party. Warum nicht ein wenig ausgefallen sein und die Mottoparty wählen? Solche Themenpartys bleiben sicher allen Gästen im Gedächtnis und es macht großen Spaß, sie zu organisieren. Jeder kann sie veranstalten, da man nicht viel braucht. Die Gäste kommen in eigenen Kostümen und das eine oder andere Gespräch wird schon allein durch die ausgefallenen Verkleidungen angekurbelt. Außerdem kann die gesamte Party nach dem Motto ausgerichtet werden. Die Musik, das Essen und die Deko – bei uns finden Sie Ideen und Inspirationen für Ihre perfekte Mottoparty!

Tanzende Jugendliche mit Gitarre

Eines der beliebtesten Themen für Geburtstags-Mottopartys: die 70er-Jahre-Feier (Bild: william87 / Dollar Photo Club)

Tausend verschiedene Mottos – bei dieser Auswahl ist für jeden was dabei

Der Klassiker: Die 70er-Jahre-Feier

Eine 70er-Jahre-Mottoparty ist nicht umsonst eine der beliebtesten Varianten. Das Essen, die Deko und natürlich die Kostüme sind leicht aufzutreiben und sorgen für das richtige Flair. Ob Schlaghose, Haarband oder Flatterbluse – im Kleiderschrank der Eltern oder Großeltern findet sich sicher das eine oder andere Accessoire. Das Highlight: Die legendäre Musik, die die 70er Jahre entscheidend geprägt hat und die heute sicherlich noch die meisten Gäste mitsingen können. Wer würde nicht zu dem ein oder anderen Titel auf die Tanzfläche springen?

Hier einige Beispiele für passende Musik zum Mitsingen und Tanzen:

  • Simon & Garfunkel
  • The Jackson 5
  • Bee Gees
  • Rod Stewart
  • Elton John
  • David Bowie
  • ABBA

Ist die Playlist zusammengestellt, geht es um Deko, Essen, Trinken und Accessoires, die die Mottoparty authentisch machen. Welche Artikel kommen auf die Einkaufsliste für die 70er-Jahre-Party?

  • Ahoj-Brause
  • Hawaii-Toast
  • Erdbeerbowle
  • Milchshakes
  • Farbenfrohe Wandtapeten oder Stoffe
  • Aufgeklebte Pril-Blumen
  • Hippie-Perücken
  • Haarbänder
  • Sonnenbrillen mit runden Gläsern
  • Lavalampen in verschiedenen Farben

Mit wenigen Mitteln lassen sich sämtliche Ideen für diese Mottoparty schnell und kostengünstig umsetzen. Kommen alle Gäste im Hippie-Kostüm, sorgt diese Themenparty bestimmt noch lange für Gesprächsstoff im Freundeskreis!

Ein weiterer Klassiker: Bad-Taste-Party

Einen absoluten Hit kann man auch mit diesem Motto landen: Bad Taste ist eine verrückte Party, bei der alle genau das Anziehen, was sie sonst niemals tragen würden – wie der Name „Bad Taste“ schon sagt: Dinge von grausamer Hässlichkeit und geschmacklose Kostüme sind hier sogar die Pflicht. Diese Art von Mottoparty garantiert Spaß ohne Ende, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Teilnehmer Ihrer Geburtstagsfeier können alles anziehen, ausprobieren, geschmacklosestes Make-up auftragen – und niemand wird sich wundern! Und das Beste dabei ist: Beim Buffet und der Musik braucht sich das Geburtstagskind keinerlei große Gedanken zu machen – je schlimmer, desto passender für diese Themenparty!

Hier eine kurze Dekorationsliste für die Bad-Taste-Party:

  • Geschmacklose Tischdecke aus Plastik
  • Pappbecher und -teller mit schlimmem Muster
  • Besteck aus Plastik
  • Servietten mit knalligem Aufdruck
  • Poster von Paris Hilton und David Hasselhoff
  • Müllsäcke
  • Plastikblumen
  • knallbunte Teppiche
  • Luftschlangen in Massen

Zur Bad-Taste-Party passt natürlich am besten geschmacklose Musik, vor allem Schlagermusik der 90er. Die sorgt in jedem Fall für Stimmung und volle Tanzflächen. Diese Songs sollten auf der Party nicht fehlen:

  • Los Del Rio – Macarena
  • Roland Kaiser – Santa Maria
  • Right Said Fred – I’m Too Sexy
  • Scooter – How much is the fish
  • MC Hammer – U Can’t touch this
  • Aqua – Barbie Girl
  • Ricky Martin – She Bangs
  • Vanilla Ice – Ice, Ice, Baby
  • Cher – Believe
  • Spin Doctors – Two Princes

Damit das Buffet auch zum Bad-Taste-Motto passt, hier ein paar exquisite „Gaumenschmeichler“:

  • Ravioli aus der Dose
  • Mirácoli
  • Wackelpudding
  • Mett-Igel mit Früchten
Kinder verkleidet für Halloween

Das Thema für die Mottoparty kann auch nach saisonalen Anlässen gewählt werden. Hier: Die Halloween-Feier (Bild: Kzenon / Dollar Photo Club)

Nostalgie pur für die jüngere Generation: Helden-der-Kindheit-Mottoparty

Ein wenig nostalgisch wird es mit der-Helden-eurer-Kindheit-Mottoparty, bei der man sich an seine Kindheitshelden erinnert und sich als diese verkleidet. Dabei kann frei aus alten Filmen, Fernsehen, Comics oder auch Büchern gewählt werden. Bei den Kostümen kann man sich sehr viel Mühe geben und endlich mal wie Captain America, Alf oder Superman aussehen, um nur einige klassische Beispiele zu nennen. Natürlich können Sie die verrücktesten Kostüme erschaffen, der Kreativität sind so gut wie keine Grenzen gesetzt!

Hier eine Auswahl der Kindheitshelden, die bestimmt das ein oder andere „Ach ja!“ hervorrufen:

  • Ernie und Bert
  • Heidi
  • Pippi Langstrumpf
  • Biene Maja
  • Power Rangers
  • Batman, Spiderman, Superman
  • Winnetou

Die Location für die Mottoparty

Es ist ratsam, auf die Zahl der Party-Zusagen zu warten, bevor die Location ausgewählt wird. Steht die Zahl der Gäste fest, kann nach Räumlichkeiten wie Gemeindesälen oder Vereinsräumen gesucht werden. Auch ein Saal in einer Gaststätte lässt sich mieten. Die Location ist natürlich auch von der Jahreszeit abhängig, im Sommer eignen sich der Garten, die Grillhütte, der Park oder ein Sportplatz mit Räumlichkeiten am besten, im Winter muss eine geschlossene Location her oder die Mottoparty findet einfach zu Hause statt.

Themenparty zu Hause feiern – herauf sollte man achten

Soll die Geburtstagsparty zu Hause steigen, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Das Wohnzimmer muss frei geräumt werden. Dinge, die nicht kaputt gehen dürfen, sollte man als Gastgeber in Sicherheit bringen und einen oder zwei Stehtische aufstellen. Das Dekorieren gehört zu den angenehmeren Aufgaben. Ganz wichtig: Den Nachbarn sollte man im Voraus Bescheid geben, dass es an diesem Abend etwas lauter werden kann! Am einfachsten ist es, einige Tage vor der Mottoparty unten im Hausflur an einer gut sichtbaren Stelle einen Zettel aufzuhängen. So wundert sich auch kein Hausbewohner über die merkwürdig kostümierten Gäste.

Kinder mit Blumenkopfschmuck

Bunte Kostüme und sommerlicher Spaß: Eine Hawaii-Geburtstagsparty begeistert auch die Kleinsten (Bild: Frantab / Dollar Photo Club)

Das Essen – an Allergiker und Vegetarier denken

Auf den Einladungen findet man meistens ein „Für Speis und Trank ist gesorgt“. Der Gastgeber muss sich nun überlegen, ob er sich einen Partyservice bestellt, alles selbst vorbereitet, oder, falls die Party auswärts veranstaltet wird, mit dem Wirt der Gaststätte alles abspricht. Bei dem Buffet ist es natürlich wichtig, auch an den Geschmack der Gäste zu denken, etwa an besonderes Essen für Vegetarier, Veganer oder Menschen mit Lebensmittel-Allergien!

Fotos und Videos: Erinnerungen an die Mottoparty

Glücklicherweise gibt es heutzutage immer mindestens eine Person, die mit der Kamera auf der Party einige Erinnerungsbilder knipst – gut, manche davon mögen verwackelt sein oder einen unvorteilhaften Gesichtsausdruck festgehalten haben – doch alles in allem sind alle froh, wenn es im Nachhinein Bilder gibt, die alle sich ansehen können. Denn nicht nur das Geburtstagskind selbst, sondern auch die Gäste haben immer viel Freude an Kostüm-Schnappschüssen von der Geburtstags-Mottoparty!

Mottoparty-Bilder entwickeln, ausdrucken oder gemeinsam anschauen

Es kommt immer gut an, wenn der Gastgeber nach der Party allen Gästen ein Geschenk macht, indem er eine CD oder E-Mail mit den Partybildern an seine Freunde schickt. Wem das nicht genug ist, der kann eine After-Show-Party veranstalten, bei dem sich alle Gäste gemeinsam die Bilder per PC oder sogar über einen Beamer anschauen. Hierbei werden Sie garantiert eine Menge Lacher ernten! Mittlerweile altmodisch, aber dadurch auch etwas Besonderes, sind die „richtigen“ Fotos, die man entwickeln lässt oder einfach ausdruckt. So kann man jedem Gast ein kleines, individuelles Fotoalbum basteln – wer sich die Mühe macht und eine Mottoparty gibt, wird diese schöne Aufgabe sicherlich auch nicht scheuen. Und die Freude der Gäste ist garantiert.

Alles in allem ist eine Mottoparty immer eine gute Idee und kann von jedem veranstaltet werden. Unter all den Mottos, die es gibt (und es kommen stetig neue hinzu) wird jeder das Passende finden und einen tollen Abend haben!

grillen-mit-freunden

So wird Ihre Geburtstagsfeier zur entspannten Grillparty

Sommerkinder haben einen echten Vorteil: Im Gegensatz zu denen, die im Winter Geburtstag haben, steht den Glücklichen eine Vielzahl an Optionen zur Verfügung, die eigene Geburtstagsfeier draußen zu veranstalten. Bei einem Ausflug ins Grüne zum Beispiel, ob mit dem Auto oder dem Fahrrad. Einfach alle Freunde mitnehmen, etwas Verpflegung einpacken und schon kann es losgehen. Allerdings muss man dafür schon ein bisschen planen – wo soll es hingehen, kann jeder mitmachen und wie kommen alle Gäste an den verabredeten Ort? Wem das zu viel ist, für den haben wir die ideale Alternative für eine gelungene Outdoor-Geburtstagsfeier: die Grillparty im Park.

Buchstaben bilden "BBQ-Party"

Bei der Grillparty zum Geburtstag kommen Klein und Groß auf ihre Kosten (Foto: © aruba2000 / Dollar Photo Club)

Leckeres Essen in entspannter Umgebung und Sonne – Grillen ist die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Am Wochenende kann man so optimal ausspannen und den Blick auf das Grüne genießen. Und wenn es abends kühler wird, ist man schnell wieder zu Hause, um dort weiter zu feiern. Allerdings ist es nicht überall gestattet, wild zu grillen. Wir zeigen deshalb, wo Sie Ihre Grillparty problemlos veranstalten können und worauf Sie dabei achten sollten. Wichtig ist außerdem, dass jeder satt wird. Auch für Vegetarier sollte deshalb unbedingt das richtige Rezept dabei sei. Speziell für den Geburtstag gibt es darüber hinaus noch einige raffinierte Ideen, mit denen Sie Ihre Gäste garantiert zum Staunen bringen. Überraschen Sie Ihre Freunde zum Beispiel mit einer Geburtstagstorte vom Grill.

Wo darf man eine Outdoor-Grillparty veranstalten?

Grillen im Garten: Für eine Grillparty zum Geburtstag kommt eine Vielzahl unterschiedlicher Orte in Betracht – der eigene Garten liegt am nächsten. Hier sollte man allerdings darauf achten, dass die Anwohner und Nachbarn nicht durch die Grillparty gestört werden. Das gilt sowohl für den Rauch als auch für den Lärm. Um Störungen zu vermeiden, reicht es manchmal schon, den Grill ein wenig zur Seite zu stellen, damit der lästige Rauch nicht einfach über die Hecke qualmt. Spätestens ab 22 Uhr darf die Feier im eigenen Garten außerdem nur noch in Zimmerlautstärke stattfinden, um die Nachbarn nicht zu stören.

Grillen im Park: Wer gerne lauter sein möchte, der sollte sich überlegen, die Grillparty an einem anderen Platz stattfinden zu lassen, zum Beispiel im Park. Hier ist nicht nur mehr Platz für alle Gäste, im Gegensatz zum eigenen Garten bietet der Stadtpark auch mehr Abwechslung. Allerdings darf im Park nur an den ausgewiesenen Grillplätzen gefeiert werden. Außerdem sollte man den Grillplatz nach der Feier gründlich aufräumen, um ihn so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat. Müll beugen Sie am besten vor, in dem Sie von vornherein kein Wegwerf-Geschirr mitnehmen und alle Lebensmittel schon zu Hause aus der Verpackung nehmen und in eine Mehrwegbox umfüllen.

Freunde sitzen am Grill


Bei der Grillparty im Freien gibt es einige Vorteile gegenüber einer Party in geschlossenen Räumen (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Grillen in der freien Natur: Sie wollen ganz aus der Stadt raus und Ihre Grillparty an einem ruhigen Ort in der Natur veranstalten? Hierbei gilt es auf diverse Bestimmungen zu achten, die regional sehr unterschiedlich sein können. Generell darf – ebenso wie im Park – nur an ausgewiesenen Plätzen gegrillt werden, um das Waldbrandrisiko vor allem in den Sommermonaten zu minimieren. Achten Sie deshalb immer auch auf einen sicheren Stand des Grills. Außerdem sollte man genügend Wasser dabeihaben, um den Grill zum Beispiel bei starkem Wind zu löschen. Um die Waldbrandgefahr zu vermindern, sollten Einweggrills darüber hinaus keinesfalls direkt auf dem Boden platziert werden. Auch ein normaler Rundgrill darf übrigens erst in einem Abstand von 100 Metern zur Waldgrenze abgestellt werden.

Das richtige Essen für die Grillparty zum Geburtstag

Das richtige Essen ist die Grundvoraussetzung für eine gelungene Grillparty. Natürlich darf das saftige Steak nicht fehlen – der Klassiker jeder Outdoor-Geburtstagsfeier. Darüber hinaus sollte aber für jeden Geschmack etwas geboten werden, damit niemand leer ausgeht. Reden Sie deshalb mit Ihren Gästen im Vorfeld, damit Sie klären können, wie viel Essen Sie benötigen und ob Sie zum Beispiel Rücksicht auf Vegetarier nehmen müssen. Im Folgenden finden Sie Anregungen, Tipps und Rezepte für das perfekte Grill-Menü. Speziell für die Geburtstagsfeier haben wir außerdem eine besondere Idee: die Geburtstagstorte vom Grill.

Der Weg zum perfekten Steak

Saftig, aromatisch und fein – das Steak ist ganz klar eines der beliebtesten Grillgerichte Deutschlands. Allerdings ist es gar nicht mal so einfach, ein Steak gekonnt zuzubereiten. Schon beim Einkauf sollten Sie auf die beste Qualität achten, um später ein ideales Ergebnis zu erzielen. Für eine Grillparty mit Freunden mag zwar das eingelegte Steak aus dem Supermarkt reichen. Feinschmecker hingegen achten darauf, nur zartes Rinderfilets, Rinderhüftsteaks oder T-Bone-Steaks zu kaufen. Bevor das Fleisch dann auf den Grill gelegt wird, muss es sorgfältig abgetupft werden. Fleischsaft und Marinade können schnell auf die Kohle tropfen, wodurch Dämpfe entstehen, die dem Aroma schaden. Auch mit den Gewürzen sollte man anfänglich sehr sparsam umgehen – erst wenn die Poren des Fleisches geschlossen sind, darf man Salz und Pfeffer zum Steak dazugeben.

Steak in den Flammen eines Grills

Für das perfekte Steak braucht es die richtige Temperatur (Foto: © Joshua Resnick / Dollar Photo Club)

Grundvoraussetzung für das perfekte Steak ist die richtige Temperatur. Ein Steak braucht viel Hitze, dafür ist es allerdings auch relativ schnell durch. Braten Sie beide Seiten kurz und scharf an und wenden Sie es ausschließlich mit einer Grillzange, da durch die Verwendung einer Gabel zu viel Flüssigkeit austreten würde. Legen Sie das Steak danach in eine Folie und an den Rand des Grills, damit es durchziehen kann.

Das ideale Grillparty-Rezept für Vegetarier

Natürlich möchte nicht alle Gäste Ihrer Grillparty Fleisch essen. Zum Glück gibt es eine Vielzahl an vegetarischen Rezepten, die sich schnell und einfach mit dem Grill zubereiten lassen. Leckere Bratenspieße zum Beispiel. Hier ist ein Beispiel für gelungene Gemüsespieße für Vegetarier:

Zutaten:

  • mittelgroße Pilze
  • 20 Kirschtomaten
  • 1 Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel (geschnitten)
  • 1 Ananas (in Quadrate geschnitten)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • 1 EL Öl
  • 3 Zehen Knoblauch (zerdrückt)
  • Estragon
  • jeweils 1 Paprikaschote grün und gelb
  • gemahlene Chilischote

Die Pilze und das Gemüse waschen, in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und alles in eine große Schüssel geben. Drei Esslöffel Olivenöl sowie einen Esslöffel Balsamico darüber gießen. Anschließend alles je nach Bedarf salzen und pfeffern und vorsichtig mit dem Chilipulver würzen. Danach die Knoblauchzehen zerdrücken und zusammen mit dem Estragon (frisch oder getrocknet) in die Schüssel geben. Nun streuen Sie das Mehl sparsam über das Gemüse und mischen alles gut durch, bevor Sie die Zutaten 30 Minuten lang ziehen lassen. Zum Schluss stecken Sie das marinierte Gemüse auf die Spieße und schon ist die leckere Alternative für Vegetarier fertig für den Grill.

Zum Staunen: Die Geburtstagstorte vom Grill

Keine Geburtstagsfeier ohne Geburtstagstorte – da macht auch die Grillparty keinen Unterschied. Natürlich kann man einfach eine Torte backen und sie mit zum Grillen nehmen. Noch raffinierter ist allerdings unser Rezept für die Geburtstagstorte vom Grill. Das Gute daran: Die Torte ist schnell zubereitet und überrascht Ihre Gäste garantiert.

Im Prinzip ist die gegrillte Torte rasch fertiggemacht. Wer es allerdings besonders schnell haben möchte, der kauft sich einfach eine tiefgefrorene Schwarzwälder Kirschtorte. Aber natürlich schmeckt Selbstgemachtes viel besser. An der Zubereitung ändert das jedoch nichts – für die Schwarzwälder Kirschtorte vom Grill benötigt man nicht mehr als etwas Alufolie und einige Kirschen. Zuerst wird die Torte in handliche Stücke geschnitten, danach auf jedem Stück eine Kirsche platziert. Denn daran, dass die Kirsche langsam in der Sahne versinkt, erkennen Sie, dass die Geburtstagstorte für Ihre Grillparty fertig ist. Schlagen Sie die Alufolie mehrmals um, damit sie eine höhere Stärke hat, und stellen Sie die Tortenstücke nun auf die Folie. Danach verpacken Sie die Stücke sorgfältig mit der Folie und lassen nur an der Spitze genug Platz, um die Kirsche noch zu erkennen. Nun stellen Sie die Torte einfach auf den Grill und warten, bis die Sahne anfängt zu zerlaufen – und fertig ist der raffinierte Geburtstagskuchen für Ihre Grillparty.

geburtstagsmuffins-mit-kerzen

Ruhestörung durch Partys – wie viel Rücksicht muss ich nehmen?

Geburtstagsmuffins

Bei Geburtstagspartys muss Rücksicht auf die Nachbarn genommen werden (Foto: © Africa Studio / Dollar Photo Club)

Bei der Organisation einer Geburtstagsparty müssen viele Dinge beachtet werden. Wer eine Feier plant, muss sich um das Essen, die Location, die Gästeliste und vieles mehr kümmern. Gerade bei der Frage nach der Location ist eines besonders wichtig: Die gesetzlichen Regeln zur nächtlichen Ruhe einzuhalten. Denn nicht selten kommt es gerade in dichter besiedelten Gegenden zu Zwischenfällen mit Polizeieinsätzen, wenn sich Bewohner der umliegenden Wohnungen in ihrer Ruhe gestört fühlen. Findet die Geburtstagsparty also nicht gerade in einem einsamen Häuschen auf dem Land statt, müssen die Organisatoren und später auch die Gäste darauf achten, dass niemand in seiner Nachtruhe beeinträchtigt ist. Wie man Nachbarn milde stimmen kann und wie man sich am besten verhält, wenn die Polizei doch einmal vor der Tür steht, lesen Sie in unserem Geburtstags-Magazin.

Geburtstagsparty in der eigenen Wohnung: Was darf man und was nicht?

Wer im eigenen Zuhause eine private Party feiert, kümmert sich natürlich zunächst um Musik, Getränke und Programm. Doch der Gastgeber darf die geltenden Bestimmungen hinsichtlich der Nachtruhe nicht vergessen. Eine einheitliche bundesweite Regelung fehlt hier jedoch – die Bundesländer bestimmen selbst, welche Ruhezeiten gelten. Grundsätzlich beginnt sie in Deutschland um 22:00 Uhr und endet je nach Bundesland um 6:00 Uhr wie etwa in Berlin, 7:00 Uhr wie in München oder teils auch um 8:00 Uhr. Zwar gibt es sehr tolerante Nachbarn, die bei gelegentlichen Partys ein Auge zudrücken oder möglicherweise sogar außer Haus übernachten. Muss jedoch ein Nachbar am nächsten Tag beispielsweise aus beruflichen Gründen früh aufstehen oder möchte sich einfach aus Gewohnheit früh schlafen legen, dann kann er sich selbstverständlich auf die gesetzlichen Vorgaben berufen – und ist damit immer im Recht. Wer also in der eigenen Wohnung die Gläser klirren lassen möchte, muss Rücksicht nehmen und damit rechnen, dass die Party ab einem bestimmten Zeitpunkt ruhiger wird oder möglicherweise sogar beendet ist.

Was tun, wenn die Polizei vor der Tür steht?

Klingelt es an der Wohnungstür und es stehen uniformierte Beamte vor der Tür, ist es hilfreich, als Gastgeber einigermaßen nüchtern zu sein. Ein Nachbar hat eine Ruhestörung durch die Party gemeldet, und dies sollte man zunächst ernst nehmen. Hat es geklingelt, ist zunächst die Musik leiser zu drehen. Mit den Polizisten sollte man als Gastgeber höflich sprechen. Das bedeutet, keine Diskussionen, keine Beschimpfungen und keine Erklärungen. Viele Geburtstagskinder finden es lustig, die Beamten zur Party einzuladen, aber diese Aufforderung ist nicht angebracht. Beim ersten Besuch sind die Polizisten in den allermeisten Fällen noch verhältnismäßig nett. Müssen sie allerdings mehrmals ausrücken, weil sich der Lärm nicht legt, kann die Stimmung der Beamten mitunter auch umschlagen. Dann wird auch kein Auge mehr zugedrückt – ob Geburtstagskind oder nicht.

Nachbarin mit Besen

Nachbarn reagieren oftmals allergisch auf Lärm von Geburtstagspartys (Foto: © gradt – Fotolia.de)

Darf die Polizei in die Wohnung kommen?

In der Regel hält sich die Polizei vor der Haustür auf und sucht zunächst das Gespräch mit dem Gastgeber. Nur wegen einer Ruhestörung dürfen sie die Wohnung nicht betreten. Wenn der Gastgeber sich im Gespräch mit den Polizisten wiederholt uneinsichtig gibt, eventuell sogar beleidigende Ausdrücke verwendet oder übermäßig alkoholisiert ist, dann haben die Beamten nach mehreren Besuchen im Haus letztendlich das Recht, die Party aufzulösen und die Musikanlage zu beschlagnahmen. Eskalierend kann es auch wirken, wenn sich andere Partygäste in das Gespräch mit der Polizei einmischen. Zudem haben Polizisten das Recht, die Wohnung auch ohne richterlichen Beschluss zu betreten, wenn sie den Verdacht auf eine Straftat hegen. Dies kann etwa Drogenbesitz sein oder auch die Vermutung, dass sich unerlaubterweise Minderjährige in der Wohnung befinden, die Alkohol konsumieren. Damit keine Beweismittel beseitigt werden können, dürfen die Beamten die Wohnung sofort durchsuchen.

Nach 22:00 Uhr Lärmpegel senken

Grundsätzlich gilt: Um eine Ruhestörung durch Partys und damit Ärger mit den Nachbarn oder der Polizei zu vermeiden, muss ab Beginn der Ruhezeiten, um spätestens 22:00, die Musik auf Zimmerlautstärke heruntergeregelt werden. Zwar sorgen laute Bässe und grölende Gesänge für eine Menge Stimmung auf der Party, doch hindern sie sämtliche Nachbarn an der ihnen zustehenden Nachtruhe. Zimmerlautstärke bedeutet dabei nicht, dass kein einziges Geräusch aus den eigenen vier Wänden nach außen dringen darf. Dies ist in hellhörigen Häusern oftmals nicht zu vermeiden. Doch Nachbarn müssen nicht akzeptieren, dass intensiver Partylärm zu ihnen durchdringt. Die gesetzlichen Regelungen sind nicht zu umgehen, indem das Geburtstagskind seine Party auf einem Zettel im Hausflur ankündigt. Solche Benachrichtigungen sind zwar weit verbreitet, sie appellieren jedoch lediglich an die Toleranz der anderen Bewohner und kündigen die Geburtstagsfeier an. Diese können sich ungeachtet dessen bei der Polizei beschweren, wenn es sehr laut wird. Ein solcher Aushang ist dennoch immer sinnvoll, weil sich alle auf die bevorstehende Feierlichkeit einstellen können. Wo die Toleranzgrenze der Nachbarn liegt, hängt unter anderem auch davon ab, wie häufig es zu Ruhestörungen durch Partys im Haus kommt. Bei einer Geburtstagsfeier im Jahr drücken viele gern ein Auge zu.

Vorbeugung und Deeskalation

Die nächtliche Ruhestörung durch Partylärm stellt rechtlich gesehen einen Verstoß gegen die lokalen Immissionsschutzbestimmungen dar – damit begeht der Gastgeber der Geburtstagsparty eine Ordnungswidrigkeit. Ein Verstoß gegen die Immissionsschutzbestimmungen bringt dem Gastgeber ein Bußgeld ein. Meist handelt es sich dabei um eine dreistellige Summe, in Einzelfällen werden auch Tausenderbeträge verhängt. Um Ärger auf der eigenen Geburtstagsparty zu verhindern, helfen folgende Vorbeugungs-Tipps für Geburtstagskinder weiter:

  • Mit den Nachbarn gut stellen
  • Aushang im Treppenhaus platzieren
  • Beschwerden der Nachbarn nach 22:00 Uhr akzeptieren und leiser werden
  • Ruhig mit der Polizei sprechen, nicht diskutieren
  • Nachbarn von vornherein zur Party einladen

Eine Geburtstagsparty muss nicht immer Probleme mit den Nachbarn bringen – sie kann auch das Eis brechen, etwa dann, wenn das Geburtstagskind neu in das Haus gezogen ist. Dann empfiehlt es sich, die Nachbarn gleich einzuladen und sich gegenseitig kennenzulernen. Vor allem bei einem Haus mit vorwiegend jüngeren Bewohnern kann dies eine gute Option sein. Die neuen Nachbarn können bei dieser Gelegenheit gleich über die Gepflogenheiten und die Nachbarschaftssituation im Haus informieren.

Auf Nummer sicher: Feiern im Club

Wer sich beim Feiern absolut nicht einschränken möchte und nicht über eine außergewöhnlich tolerante Nachbarschaft verfügt, sollte seine Geburtstagsparty auslagern. In einem Restaurant-Hinterzimmer oder in einem Club können alle Gäste bis in die frühen Morgenstunden Musik hören, singen und tanzen, ohne dass etwas passiert.

Beispieltext für einen Aushang im Treppenhaus:

Aushang im Treppenhaus

bastelutensilien

Kreative Einladung zum Kindergeburtstag

Bunte Bastelutensilien

Einladungskarten können kreativ gestaltet werden (Bild: © unikat / Dollar Photo Club)

Der Kindergeburtstag steht bevor – besonders das Geburtstagskind ist aufgeregt und voller Vorfreude. Diese Freude wollen das Geburtstagskind und seine Eltern natürlich auch an alle Gäste weitergeben, die zur Feier kommen sollen. Mit kreativen Geburtstagseinladungen für Kinder ist Spaß schon vorprogrammiert! Zwar erfolgt heutzutage ein großer Teil der Kommunikation per E-Mail, doch versenden Eltern für die Geburtstagsfeier ihrer Kinder nach wie vor gern Einladungen „zum Anfassen“. Dies können entweder professionell gedruckte Karten sein, die je nach Gusto personalisiert und designt werden oder auch selbst gebastelte kleine Kunstwerke, bei denen sowohl Eltern als auch Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Doch häufig haben Eltern nicht die Zeit, sich etwas originelles auszudenken oder im Internet nach tollen Bastelideen für Geburtstagseinladungen zu suchen – wir haben für Sie einmal schöne Ideen zusammengestellt, wie Sie die Einladungskarte zum Kindergeburtstag selber basteln können.

1. Zauberstab für die magische Zaubererparty

Material:

  • Schere
  • Klebstoff (flüssig oder Klebestreifen)
  • Pappkarton in verschiedenen Farben
  • Gold- und Silberfolie
  • Kleines Stück Geschenkband o.ä.

Diese Idee eignet sich vor allem für jüngere Kinder und ist besonders bei weniger bastel-affinen Jungs beliebt: Steht die Kindergeburtstagsfeier unter dem Motto „Zaubererparty“, liegt das Design der Geburtstagseinladung nahe. Die Einladung erfolgt in Form eines Zauberstabs. Dieser ist leicht zu basteln und sieht dennoch beeindruckend aus! Dafür wird einfach ein Stück schwarze oder dunkelblaue Pappe zu einer Rolle eingedreht, so dünn wie ein Stab. Anschließend am Rand zusammenkleben, dabei aber den Hohlraum belassen. Aus Goldfolie, die möglichweise noch vom Weihnachtsbasteln übrig ist, kleine Sterne ausschneiden und auf den Zauberstab kleben. Alternativ können die Sterne auch silberfarben sein – dann kann Alufolie verwendet werden. Den Einladungstext selbst kann das Geburtstagskind selbst oder – wenn es noch nicht schreiben kann – auch ein Elternteil auf einen schönen kleinen Zettel schreiben. Dieser kann entweder aus derselben Pappe oder auch einem beliebigen anderen Material sein. Wichtig ist, dass man ihn leicht zusammenrollen und in den hohlen Zauberstab schieben kann. Damit der Empfänger dieser kreativen Einladung zum Kindergeburtstag den Zettel ohne großen Aufwand aus dem Stab ziehen kann, einfach ein kleines Bändchen an dem Zettel befestigen. Ein Geschenkband in Gold oder Silber sieht schön „magisch“ aus und passt auch noch toll zu den aufgeklebten Sternchen. Der kleine Zettel rollt sich in dem Stab wieder ein wenig auseinander und hält sich somit selbst in dem Hohlraum. Natürlich passt diese Geburtstagseinladung nicht in einen Umschlag – das Kind kann sie mit zur Schule nehmen und dort persönlich an alle Freunde verteilen, die an der originellen Zaubererparty teilnehmen dürfen.

2. Schatzkarte für die Schnitzeljagd

Material:

  • Schere
  • Pappkarton in verschiedenen Farben
Eine Schatzkarte als Einladung

Toll für kleine Detektive: Schatzkarte als Einladung verschicken (Bild: © antimartina / Dollar Photo Club)

Für alle Eltern, die sich für den Geburtstag des Kindes eine Schnitzeljagd ausgedacht haben, gibt es eine tolle Idee für eine vielversprechende Party-Einladung: So kann sich auf der Einladung beispielsweise ein einfaches kleines Kreuzworträtsel befinden, das die geladenen Gäste erst einmal lösen müssen. Als Lösungswort kann beispielsweise der Startpunkt der Schnitzeljagd dabei herauskommen. Alternativ kann ein rätselhafter Spruch auf der Einladung stehen, der gelöst werden muss. Für Kinder, die schon zur Schule gehen, ist eine kleine Rechenaufgabe eine tolle Sache. Auch kann jede Einladung ein kleines Rätsel enthalten, das nur einen Teil der Gesamtlösung ergibt. Erst am Tag der Geburtstagsfeier fügen die Kinder ihre jeweiligen Lösungen wie Puzzleteile zusammen, beispielsweise die erste Station der Schnitzeljagd und können so nur gemeinsam den Schatz finden. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und strengt zusätzlich die kleinen grauen Zellen der Kinder an. Eine solche Einladungskarte sorgt zudem dafür, dass die Kinder die bevorstehende Feier mit großer Spannung erwarten, auf der sie Detektiv spielen dürfen!

3. Abrakadabra – Einladungskarte für eine gruselige Hexenparty

Material:

  • Pappkarton in verschiedenen Farben
  • Schere
  • Klebstoff (flüssig oder Klebestreifen)

Ähnlich wie der Zauberergeburtstag für Jungs erfreut sich unter Mädchen der Hexengeburtstag großer Beliebtheit. Denn nicht alle Mädchen möchten jedes Jahr eine Prinzessinnen-Party. Warum also nicht einen hübschen Hexenhut als Einladung versenden? Die Geburtstagseinladung für die Hexenparty ist schnell gebastelt und wird jede Menge Begeisterung bei den geladenen Gästen hervorrufen. Dazu wird einfach ein Kreis aus bunter Pappe ausgeschnitten und zu einem spitzen Kegel zusammengedreht. Der Rand wird mit Klebstoff fixiert, sodass ein fertiger Hut entsteht. Genau wie der Zauberstab wird der Hexenhut nun dekoriert. Das kann das Kind selbst übernehmen, wenn es groß genug ist, alternativ kann ein Elternteil bei der Dekoration helfen. Damit der Hut schön gruselig wird, können beispielsweise kleinen Spinnen aus schwarzer Pappe ausgeschnitten werden, die auf dem Hut Platz finden. Auch Fledermäuse passen dazu, ebenso wie gruselige Spinnenweben, die aus Wattebäuschen gezogen werden können. Der Einladungstext kann entweder direkt auf dem Hut Platz finden oder auf einem extra Zettel in das Innere geklebt werden. Diese kreative Geburtstagseinladung kann das Kind am nächsten Tag in der Schule verteilen – die Hüte können vorsichtig ineinandergesteckt in einer Tasche gut transportiert werden, ohne dabei eingedrückt zu werden. Ihren neuen Hexenhut können die kleinen Gäste dann gleich auf der Hexenparty tragen!

4. Für die kleinsten Gäste: Einladung in den Zoo

Material:

  • Kleines Stück bunten Pappkarton
  • Schere
  • Flüssiger Klebstoff

Diese Idee für eine kreative Einladung zum Kindergeburtstag ist vor allem eine tolle Sache für kleine Kinder: Wer seinen Kindegeburtstag im Zoo feiert, kann als Einladungskarte ein Tier aus Pappkarton basteln und daran den Einladungstext befestigen. Wer etwas bastel-affin ist, kann das Tier auch zweilagig gestalten und einen kleinen Zettel mit dem Einladungstext in das Tier stecken. Vor allem für 3- bis 5-jährige Kinder finden eine solche Tiereinladung bestimmt großartig, stimmt sie doch schon einmal auf den Zoobesuch ein und steigert die Vorfreude auf den Kindergeburtstag!

5. Der Finder dieser Flasche….ist eingeladen!

Material:

  • Kleines Stück bunten Pappkarton
  • Schere
  • Gummiband
  • Plastikflasche 0,5 Liter
  • ein wenig Sand
Nachricht in einer Flasche

Abenteuerlich: Einladung zum Kindergeburtstag in Form einer Flaschenpost (Bild: © puckillustrations / Dollar Photo Club)

Wer nicht plant, einen Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto zu feiern, aber dennoch eine kreative Geburtstagseinladung zum Kindergeburtstag „verschicken“ möchte, kann dies mit einer Flaschenpost tun. Denn wer sagt eigentlich, dass eine Flaschenpost immer durch das Meer zum Empfänger gelangen muss? Diese kreative Geburtstagseinladung steckt aber natürlich nicht wie das Original in einer Glasflasche – das wäre besonders für die jüngeren Kinder zu gefährlich. Auch in einer Plastikflasche sieht eine Flaschenpost-Geburtstagseinladung toll aus! Hierfür braucht man eine 0,5-Liter-Flasche und entfernt das Etikett, indem man es anfeuchtet. Es lässt sich dann relativ problemlos abziehen. Die Flasche sollte auch innen gründlich gesäubert werden und dann ausgiebig trocknen. Um der Flaschenpost ein wenig Robinson-Crusoe-Authentizität zu verleihen, kann nach dem Trocknen ein wenig Sand hineingestreut werden. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass dies auch zu einer kleinen Schweinerei führen kann. Daher sollte die Flaschenpost-Einladung mit Sand nur an die älteren Kinder gehen. Ein bißchen Gras oder kleine Gänseblümchen sehen ebenfalls sehr schön aus. Nun kann auf ein schönes Stück bunte Pappe der Einladungstext geschrieben werden – entweder ganz traditionell oder passend im Stil eines einsamen Gestrandeten:

Hallo!

An den Empfänger dieser Flaschenpost: Ich bin gestrandet! Damit ich meinen Geburtstag nicht allein auf meiner einsamen Insel feiern muss, freue ich mich, wenn du am 3.7. ab 15:00 Uhr mit mir in der Gartenstraße 48a feierst!

Viele Grüße, dein Marvin

Diese kleine Botschaft wird nach einem ähnlichen Mechanismus gesichert wie bei der Zauberstab-Einladung: Das Stück Pappe wird mit einem kleinen Gummiband zusammengehalten, damit es sich im Innern der Flasche nicht entfalten kann und nicht mehr durch den Flaschenhals passt. Auch ein kleiner Bindfaden an einem Ende darf nicht fehlen, damit der Empfänger die Botschaft herausziehen kann. Diese kreative Idee für eine Einladung zum Kindergeburtstag wird vor allem ältere Kinder besonders begeistern!

party-zum-geburtstag

Planung der Überraschungsparty: Ideen für eine unvergessliche Feier

Partygäste mit Torte

Eine Überraschungsparty ist das ideale Geburtstagsgeschenk (Bild: © yanlev / Dollar Photo Club)

Steht der Geburtstag eines Freundes oder einer Freundin bevor, kann eine Überraschungsparty ein tolles Geschenk sein. Fast jeder liebt Überraschungen und wird sich ganz sicher über eine solche Feier freuen. Denn bei einer Überraschungsparty ist das Geburtstagskind gewissermaßen selbst Gast – und muss sich nicht um Catering, Location oder ähnliches kümmern. Ob große Party oder kleine gesellige Runde: Ein schöneres Präsent kann es gar nicht geben!

Oberstes Gebot: Geheimnis bewahren!

Wer eine Überraschungsparty planen möchte, muss sich zunächst vor allem einer Herausforderung stellen: die Party geheim zu halten. In die heimlichen Vorbereitungen dürfen nur die Freunde mit einbezogen werden, die auch garantiert dichthalten. In den meisten Fällen steht keine böse Absicht dahinter, doch auch ein versehentliches Ausplaudern kann die Überraschung für das Geburtstagskind verderben. Wer also eine Überraschungsparty organisieren möchte, sollte einen möglichst kleinen Personenkreis einweihen, der bei den Vorbereitungen helfen soll – denn umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas nach außen dringt. Erst wenn alle Einladungen versendet wurden, kann der Organisator nur noch hoffen, dass niemand etwas ausplaudert. Erfolgt die Einladung per E-Mail, müssen alle Empfänger bei Weiterleitungen, Antworten etc. darauf achten, dass nicht aus Versehen das Geburtstagskind oder sonstige „unbefugte Personen“ mit in den Verteiler gelangen.

Mit der richtigen Gästeliste Fettnäpfchen umgehen

Mitunter ein heikles Thema ist die Gästeliste. Welche Freunde des Geburtstagskindes sollen zur Party kommen und welche möglicherweise lieber nicht? Sollen bestimmte Kollegen oder die Eltern eingeladen werden? Hier spielen eine Reihe persönlicher Umstände aus den aktuellen Lebensumständen der Hauptperson eine Rolle. Da diese selbst keine Auskunft geben kann, muss die Erstellung der Gästeliste und das Versenden der Einladungen eine nahestehende Person übernehmen, die über die persönlichen Verhältnisse Bescheid weiß und auf dem neuesten Stand ist. Die einen trennen Privatleben und Berufliches strikt und möchten nicht, dass Kollegen gemeinsam mit alten Freunden feiern. Die anderen haben sich kürzlich mit einer bestimmten Freundin gestritten und möchten diese auf keinen Fall sehen. Ähnlich verhält es sich oftmals mit Exfreunden und -freundinnen. Andersherum darf natürlich auch keine besonders wichtige Person auf der Party fehlen. Einen guten Anhaltspunkt bietet in jedem Fall die Freundesliste eines sozialen Netzwerks. Auch gezielte, aber auch unauffällige Nachfragen einige Zeit vor der geplanten Überraschungsparty bringen aufschlussreiche Erkenntnisse über erwünschte und weniger erwünschte Gäste.

Kommt das Geburtstagskind zur Party…

Sind die vertrauenswürdigen Personen auserwählt, werden die Aufgaben verteilt. Die einen kümmern sich um das Versenden der Einladungen, das Catering und die Location, die anderen übernehmen einen weitaus heikleren Part: Das Geburtstagskind muss unauffällig zu seiner eigenen Überraschungsparty gelotst werden, ohne dass es dabei Verdacht schöpft. Dies erledigen am besten gute Freunde, denen der Ahnungslose vertraut. Eine Möglichkeit ist beispielsweise, dass das Geburtstagskind bereits einige Wochen zuvor von einer Handvoll guter Kumpels zu einem Männerabend (bei Frauen analog: Mädelsabend) eingeladen wird. So hält er sich den Abend in jedem Fall frei und freut sich auf einen entspannten Geburtstag. Für die Freunde ist es dann ein Leichtes, ihn zur Location der Überraschungsparty zu führen, ohne dass er etwas ahnt.

…oder die Party zum Geburtstagskind?

Alternativ kann die Überraschungsparty auch umgekehrt zum Geburtstagskind kommen – nämlich in die eigene Wohnung. Ganz einfach ist das in WGs oder auch in einer Pärchenwohnung. Aber auch wenn es sich um eine Single-Wohnung handelt, kann sich ein guter Freund den Schlüssel zur Wohnung bereits einige Zeit zuvor unter einem Vorwand geben lassen. Während das Geburtstagskind in einer Bar oder einem Restaurant von einigen Freunden abgelenkt ist, kann seine Wohnung dekoriert werden. Anschließend kann er unter einem Vorwand (Toilettengang, etc.) in seine Wohnung gelotst werden, in der alle Freunde warten.

Ideale Locations für Überraschungspartys

Findet sich keine geeignete Privatwohnung oder ein Privatkeller zum Feiern, gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine gelungene Überraschungsparty zu veranstalten. So kann beispielsweise ein Raum gemietet oder in einem Restaurant, Jugendclub oder Vereinsheim gefeiert werden. Informiert man Vermieter von Räumlichkeiten im Vorfeld von der Überraschungsparty, spielen sie das Spiel meist gern mit und unterstützen den Organisator in seinem Plan. In einem Restaurant zu feiern, hat den Vorteil, dass das ahnungslose Geburtstagskind zunächst unter dem Vorwand eines romantischen Dinners dorthin gelockt werden kann, während im Hinterzimmer bereits alle Freunde und Verwandten warten. Eine besonders originelle Idee für Überraschungspartys: Das Geheimnis bereits zum Teil auf dem Hinweg lüften und gemeinsam mit dem Geburtstagskind in einer Limousine zur Partylocation fahren. Zudem bietet sich eine Überraschungsparty natürlich auch im Freien an. Im Stadtpark, am See oder bei Freunden im Garten – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Essen und Trinken auf der Überraschungsparty

Eine Überraschungsparty zu planen, ist nicht viel anders als eine normale Geburtstagsfeier zu organisieren. Zunächst muss das Catering geplant werden. Wird in einem gemieteten Raum gefeiert, müssen die Organisatoren für Essen und Getränke sorgen. Dafür kann ein professionelles Catering-Unternehmen beauftragt werden, das warme Speisen oder auch Häppchen-Platten liefern kann. Dazu kann ein Barkeeper gebucht werden, der Getränke mixt und die Gäste unterhält. Viele entscheiden sich jedoch aus finanziellen Gründen gegen einen solchen Service und übernehmen selbst die kulinarische Organisation für die Überraschungsparty. Ideen für originelle Speisen gibt es im Internet – wenn jeder der Organisatoren etwas zur Feier beiträgt, kommt für alle Gäste ein umfangreiches Buffet zustande. Das Wichtigste ist, dass der überraschte Gastgeber keinerlei Arbeit hat und seine eigene Party stressfrei genießen kann.

Fingerfood mit Spießen

Wenn jeder Gast eine Kleinigkeit mitbringt, kommt ein tolles Buffet zustande (Bild: © Morenovel / Dollar Photo Club)

Musik: Profi-DJ oder private Playlist?

Keine Geburtstagsparty funktioniert ohne Musik. Die Auswahl der Songs nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Stimmung unter den Gästen. Soll klassische und stimmungsvolle Hintergrundmusik laufen? Soll ausgelassen getanzt werden? Je nach Art und Location der Überraschungsparty sollte auf Lärmschutzbestimmungen geachtet werden. Das Budget bestimmt, ob ein professioneller DJ engagiert werden kann. Nicht selten findet sich jemand im Freundeskreis, der ebenso gut auflegen kann und auf diese Art seinen Teil zur Überraschungsparty beitragen kann. Wenn sich jemand die Arbeit macht und eine Playlist erstellt, sorgt der Laptop für die musikalische Untermalung.

Schöne Idee: Überraschungsparty mit Motto

Auch Überraschungspartys können hervorragend unter ein amüsantes Motto gestellt werden. Dann stellt sich allerdings die Frage, wie das unvorbereitete Geburtstagskind entsprechend eingekleidet zur Party kommen kann, ohne etwas zu ahnen. Da hilft nur: Motto-Verkleidung und Accessoires zur Feier mitnehmen. Nachdem alle „Surprise“ gerufen haben und die Katze aus dem Sack ist, kann sich die Hauptperson schnell umziehen und sich angemessen gekleidet unter das Volk mischen.

Überraschungsparty: Ideen für die Dekoration

Auch hier kommt es wieder darauf an, zu wissen, welche Interessen und Vorlieben das Geburtstagskind hat: Handelt es sich um eine Frau, ist die Dekofrage häufig einfacher zu klären: Ist ihre Lieblingsfarbe pink? Dann ist die Richtung der Dekoration eindeutig: rosa Girlanden, Luftschlangen, Luftballons und möglicherweise auch pinke Kleidung der Gäste. Hat sie ein Faible für den Orient, ist möglicherweise sogar selbst arabischer Herkunft? Eine arabische Dekoration lässt sich mit wenigen Mitteln auch in einer gemieteten Überraschungsparty-Location mit wenigen Accessoires zaubern, etwa Kissen, Kerzen und bunten Lampions. Bei Männern kann es in puncto Deko komplizierter werden. Hier lohnt es sich, über einen möglichen Lieblingsfilm nachzudenken, beispielsweise „Zurück in die Zukunft“ oder „Men in Black“. Wird die Überraschungsparty unter dieses Motto gestellt, kann die Dekoration ganz einfach entsprechend gestaltet werden. Kleiden sich alle Gäste nach dem vorgegebenen Motto, fungieren sie zudem selbst als Dekoration. Filmposter an den Wänden geben der mottogerechten Dekoration den letzten Schliff.

Wer eine Überraschungsparty organisieren möchte, muss also einige Dinge beachten, die bei einer normalen Geburtstagsparty keine große Rolle spielen: Unauffällig eine passende Gästeliste zusammenstellen, Einladungen versenden und vor allen Dingen: Verlässliche Personen ins Vertrauen ziehen, die nichts ausplaudern. Denn damit steht und fällt der tolle Effekt einer Überraschungsparty! Ist die Überraschung gelungen, steht einer unvergesslichen Geburtstagsfeier nichts mehr im Wege!

geburtstagsmuffins1

Große oder kleine Geburtstagsfeier – welche Party passt zu mir?

Cupcakes mit Happy Birthday

Welche Geburtstagsfeier passt zu mir? (Bild: © rockvillephoto / Dollar Photo Club)

Gerade bei besonderen Geburtstagen wie etwa zur Volljährigkeit oder zum 50. möchten viele ein einzigartiges Fest veranstalten. Vor allem jüngere Generationen feiern ihren Geburtstag gern groß: Eine Gästeliste mit mindestens 50 Personen ist dann Pflicht. Doch wo soll eine solche Party stattfinden? Muss ein Raum gemietet werden oder ist der eigene Partykeller groß genug für solch eine große Geburtstagsfeier? Was gibt es zu essen? Andere bevorzugen angesichts solcher Fragen eine kleine Party: 10 Gäste sorgen für Spaß und treten sich nicht gegenseitig auf die Füße. Doch auch für kleine Geburtstagsfeiern ist einiges zu beachten. Letztendlich bleibt es jedem Geburtstagskind selbst überlassen, wie die Geburtstagsparty ausfallen soll. Anhand unserer Tipps können unentschlossene Geburtstagskinder herausfinden, welche Feier am besten zu Ihnen passt. Mit unseren Checklisten erhalten Geburtstagskinder eine Orientierung bei der Planung ihrer Geburtstagsparty und sind so bestens organisiert.

Die kleine Geburtstagsfeier – Party in gemütlicher Runde

1. Hausparty – im Wohnzimmer Geburtstag feiern

Natürlich hängt die Entscheidung für eine kleine oder große Geburtstagsfeier vom vorhandenen Platz ab. Fast jeder kennt sie aus früheren Zeiten: Die Studentenpartys, bei denen sich 60 Gäste in einer Zwei-Zimmer-Wohngemeinschaft zusammenfanden, 10 von ihnen auf dem winzigen Balkon – sind doch dort sowohl Aschenbecher als auch Getränke zu finden. Doch wer nicht mehr 20 ist, möchte erstens nur noch Gäste auf seiner Geburtstagsfeier sehen, die er alle selbst kennt, und möchte zweitens nicht das Chaos am nächsten Morgen beseitigen müssen. Dafür gibt es nur eine Möglichkeit: Die Gästeliste kürzen. Mit 20 Freunden ist die kleine Wohnung gut gefüllt und die Feier artet nicht aus. Für eine Hausparty ist die Organisations-Checkliste recht kurz:

  • Essen: Für Geburtstagsfeiern im Wohnzimmer reicht in der Regel Fingerfood. Mozzarella und Tomaten, Pfannkuchenröllchen mit Frischkäse und Lachs, eine Kürbissuppe, Käsespießchen etc. Optional kann auch eine kalte Platte beim Caterer bestellt werden oder die Gäste bringen Kleinigkeiten ganz unkompliziert selbst mit.
  • Dekoration: Das Wohnzimmer und die Küche können leicht in kleine Partyräume verwandelt werden. Luftschlangen, Girlanden, Luftballons oder je nach Motto eine spezielle Deko sorgen für die richtige Stimmung.
  • Musik: Es reicht – schon allein, um die Nachbarn zu schonen – die Playlist aus dem Internet oder die eigene vorhandene Stereoanlage.
  • Nachbarn: Hier müssen Geburtstagskinder etwas aufpassen. Auch kleine Gruppen, die sich miteinander unterhalten, verursachen einen gewissen Lärmpegel. Wer tolerante Nachbarn hat, kann sich glücklich schätzen. Ansonsten gilt: Nach 22:00 Uhr leise sein. Günstig ist es, einen Zettel im Treppenhaus aufzuhängen, auf dem man die kleine Geburtstagsfeier freundlich ankündigt und die Nachbarn vielleicht sogar zum Mitfeiern einlädt.

Der große Vorteil der Hausparty liegt auf der Hand: Sie ist relativ preiswert – das meiste wird selbstgemacht. Zudem kann sie völlig frei gestaltet werden, beispielsweise mit Partyspielen und individueller Musik. Die Nachteile: Die Nachbarn beschweren sich zurecht, wenn es zu laut wird. Zudem bevölkern Freunde und Bekannte die privaten Räume – das Schlafzimmer sollte der Gastgeber eventuell abschließen.

Party zu Hause mit Freunden

Gemütlich zu Hause feiern in kleiner Runde (Bild: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

 

2. Kleine Geburtstagsfeier in einer Bar

Wer in einem Restaurant oder einer Bar eine kleine Geburtstagsfeier ausrichten möchte, hat im Vergleich zur Hausparty weniger Arbeit. Weitere Vorteile: Essen und Getränke müssen nicht selbst zubereitet werden, das Geburtstagskind muss nicht seine Privaträume zur Verfügung stellen. Für kleine Geburtstagsfeiern ist es mit wenigen Wochen Vorlauf nicht schwierig, einen ausreichend langen Tisch zu reservieren. Dafür spielt die Kostenfrage eine Rolle: Zahlen die Gäste ihre Getränke selbst? Zahlt der Gastgeber sämtliche Getränke und das Essen, kann das sehr teuer werden. Wir haben die Möglichkeiten für eine kleine Feierrunde in der Bar zusammengestellt:

  • Viele Bars, Lokale und Kneipen stellen Getränkemarken zur Verfügung. Der Gastgeber zahlt einen bestimmten Betrag und kann so entscheiden, wie viele Freigetränke er seinen Gästen spendieren möchte. Nicht selten bieten Bars Geburtstagskindern auch Rabatte, da sie an diesem Abend mit ihrer Feier einen hohen Umsatz generieren.
  • Auch für das Essen gibt es oft besondere Regelungen mit dem Barbetreiber. In einigen Fällen kann sogar eigenes Essen für Geburtstagsfeiern mitgebracht werden.
  • Auch bei der Musik können Gastgeber in vielen Fällen mit dem Barbetreiber sprechen: Häufig richtet er sich nach seinen Gästen und spielt die Musik, die das Geburtstagskind sich wünscht.
  • Dekoration: Hat die kleine Geburtstagsrunde in der Bar einen eigenen Nebenraum zur Verfügung, kann dieser in vielen Fällen mit eigener Dekoration geschmückt werden. Hier kann auch nach Herzenslust laut gefeiert werden, ohne dass Nachbarn sich gestört fühlen. Am nächsten Tag steht dann zwar eine Aufräum-Aktion an, allerdings nicht vergleichbar mit dem Aufwand bei der Hausparty.

Alles in allem ist eine kleine Feier etwas für den alljährlichen Geburtstag. Steht hingegen ein besonderer Geburtstag an, möchten sich viele von diesen kleinen Feiern abheben und entscheiden sich, eine große Geburtstagsfeier für ihre Gäste auszurichten, die allen Freunden und Bekannten im Gedächtnis bleiben wird.

Die große Geburtstagsfeier: Standesgemäß feiern zum 18., 50. oder 75.

Etwas mehr Zeit, Geld und möglicherweise auch Nerven kostet die Planung einer großen Geburtstagsfeier. Wo sie auch stattfinden soll – für eine lange Gästeliste müssen auch ausreichend Platz, Essen und Getränke vorhanden sein. Das Geburtstagskind muss einige Wochen vorher mit der Organisation beginnen. Werden 50 und mehr Gäste eingeladen, kommt die Planung schon der einer Hochzeit gleich. Wir haben zwei unterschiedliche Geburtstagslocations für große Geburtstagsfeiern unter die Lupe genommen.

1. Gartenparty – mit vielen Gästen im Freien feiern

Bei großen Geburtstagsfeiern kommen viele Gäste – doch wo finden sie alle Platz? Hier sind Geburtstagskinder mit großem Garten im Vorteil: Sofern das Wetter mitspielt, können sie ihren Geburtstag im Garten feiern. Sommer-Geburtstagskinder können mit einer traumhaften Gartenparty sich selbst und vielen Gästen eine riesige Freude machen. Eine solche Gartenparty bringt einiges an Arbeit und Planung mit sich

1. Möbel: Für eine große Geburtstagsfeier im Garten mit 50 oder mehr Gästen werden große Tische und ausreichend Sitzmöglichkeiten benötigt. Möbel für die Gartenparty können tageweise gemietet werden.

2. Dekoration: Blumen auf den Tischen, Lampions in den Bäumen, Girlanden, Luftschlangen und Luftballons sorgen für eine bunte und festliche Atmosphäre, kosten nicht viel und machen nur wenig Arbeit.

3. Sonstige Ausstattung: Genauso wie Tischdecken und Sitzpolster nicht fehlen dürfen, sollte man bei einer Gartenfeier für alle Eventualitäten gewappnet sein – ein Regenschutz muss her. Dafür eignen sich am besten Pavillons, die für den Abend gemietet werden können, oder auch Planen, die zwischen den Bäumen gespannt werden können.

Gäste einer Clubparty

Für viele Gäste eignet sich ein großer Saal zu Feiern und Tanzen (Bild: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

 

3. Geburtstagsfeier im großen Festraum

Eine große Geburtstagsfeier im Winter ist geplant – ein großer Raum für viele Gäste muss her. Viele Restaurants, aber auch Veranstalter stellen Festräume oder sogar Säle zur Verfügung, die gemietet werden können. Häufig sind Getränke und Essen für Geburtstagsfeiern im Mietpreis inbegriffen, in anderen Fällen sorgt das Geburtstagskind selbst für die Verpflegung. Gerade bei großen Geburtstagsfeiern empfiehlt es sich jedoch, jeden Gast selbst etwas mitbringen zu lassen. So kommt garantiert für alle genug zusammen und die gut gestärkten Feierwütigen können loslegen! Hier verraten wir, worauf es bei der großen Geburtstagsfeier im Partysaal ankommt:

Festsaal mieten – diese Fragen sollten beantwortet werden

Ein großer Raum zum Feiern kostet Miete. Am praktischsten ist es, sich bei Freunden, Bekannten und deren Freunden zu erkundigen – einer von ihnen weiß meist Bescheid und hat bereits eine Location für eine Feier gemietet oder kann Empfehlungen aussprechen. Bewertungen im Internet geben Auskunft über die Kundenzufriedenheit und die Ausstattung verschiedener Locations:

  • Ist die Musikanlage auf dem neuesten Stand der Technik?
  • Ist der Raum groß genug?
  • Ist er für die Sommermonate klimatisiert bzw. für den Winter beheizt?
  • Gibt es Sitzmöglichkeiten bzw. genug Platz zum Tanzen?
  • Kann das Geburtstagskind den Saal selbst dekorieren oder wird dies vom Betreiber übernommen?
  • Sind Getränke inklusive bzw. muss die Geburtstagsgesellschaft einen Mindestumsatz erzielen?

Einen Festraum zum Mieten gibt es in verschiedenen Dimensionen – auch für große Geburtstagsfeiern mit langer Gästeliste. Ob eine große oder eine kleine Feier das Richtige ist, hängt vom verfügbaren Budget, vom Alter und von den Vorlieben des Geburtstagskindes ab. Welche Möglichkeit auch immer der Gastgeber wählt – die Gäste werden begeistert sein!

geburtstagslocation-hochseilgarten

Ausgefallene Geburtstagslocations – an diesen Orten wird die Party unvergesslich!

Die einen machen es jedes Jahr, andere nur zu bestimmten Geburtstagen: eine außergewöhnliche Party veranstalten! Während die einen es unabhängig vom Alter in jedem Jahr krachen lassen, sehen die anderen einen geeigneten Anlass vor allem an besonderen Geburtstagen. Ob zum 10., zum 18., zum 30. oder auch zum 75. Geburtstag – eine besondere Location macht das Fest sowohl für das Geburtstagskind als auch für alle geladenen Gäste in jedem Fall zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es muss nicht immer das Wohnzimmer sein – in unserem Geburtstags-Magazin haben wir eine Auswahl ausgefallener Geburtstagslocations für Kinder, Erwachsene und ältere Geburtstagskinder zusammengestellt.

Hochseilgarten im Sommer

Für alle Gäste ein echtes Highlight: Kindergeburtstag im Hochseilgarten (Bild: © Sergey Ryzhov / Dollar Photo Club)

Der perfekte Kindergeburtstag: Hier haben die Kleinen richtig Spaß

  1. Der Hochseilgarten – Spiel, Spaß und Bewegung an der frischen Luft

Für eine Geburtstagsfeier im Hochseilgarten müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Die Kleinen dürfen nicht mehr ganz so klein sein – das Schulalter sollten die Kinder erreicht haben. Und zudem muss das Wetter stimmen. Sind diese Bedingungen am Tag der Feier erfüllt, steht dem Kletterspaß für das Geburtstagskind und seine Freunde nichts mehr im Wege. Gut gesichert müssen die Kinder einen Parcours in einigen Metern Höhe bewältigen. Ein Profi hilft ihnen dabei und gibt acht, dass nichts passiert. Die Mischung aus Bewegung und Konzentration sorgt dafür, dass die Kleinen abends sicher müde ins Bett fallen. Ein solcher Klettergeburtstag ist für alle unvergesslich und wird bestimmt noch einige Zeit Gesprächsthema in der Schule sein!

  1. Geburtstag im Museum – kindgerechte Führungen mit tollen Überraschungen

Ein Tag im Museum kann spannend werden – besonders, wenn der Kindergeburtstag dort gefeiert wird! Ob Postmuseum, Feuerwehrmuseum oder Barbiehaus – für Jungen und Mädchen aller Altersstufen ist etwas dabei. Besonders im Winter oder an Schlechtwettertagen sind Erlebnis-Museen ideale Geburtstagslocations. Meist können Gruppen mit etwa zehn Kindern für unter 100 Euro bei einem Geburtstag im Museum einige Stunden unter Leitung verschiedene Dinge bestaunen und selbst ausprobieren – und dabei spielerisch lernen! Nicht selten denken sich die Museums-Teams speziell für Kindergeburtstage kleine Besonderheiten aus. Also: Lassen Sie sich überraschen!

  1. Geburtstagsfeier im Zoo – ein tierischer Kindergeburtstag

In jeder größeren Stadt in Deutschland gibt es einen Zoo. Was liegt bei passendem Wetter also näher, als den Kindergeburtstag in den Tierpark zu verlagern? Viele Zoos bieten mittlerweile unterschiedliche Programme für Kindergruppen zu Geburtstagsfeiern an. Diese Führungen sind speziell auf die verschiedenen Altersgruppen zugeschnitten. Während Vorschulkinder vor allem den Streichelzoo und das Ponyreiten schätzen, sind die Führungen für die älteren Kinder anspruchsvoller: Einige Zoos bieten eine „tierische“ Tour über die fünf Kontinente an – dabei haben die Kinder nicht nur Spaß, sondern lernen nebenbei auch eine ganze Menge! Oftmals werden bei Geburtstagsfeiern im Zoo auch Überraschungstouren angeboten, Eltern können den Tag individuell mit dem Team des Tierparks planen. Die passende Verpflegung können Sie in Form von Muffins oder Salaten ganz einfach transportieren. Und auch eine Idee für die Einladungskarte bietet sich an: Tierische Motive stimmen bereits auf den tollen Tag ein! Doch die Zoos bieten teils auch Komplettpakete, in denen Führung und Essen bereits im Preis enthalten sind. Ein Geburtstag mit Löwe, Affe und Nilpferd – das Geburtstagskind und seine Gäste werden von dieser Geburtstagslocation begeistert sein!

Geburtstagslocations für Erwachsenen-Partys: Ausgelassen feiern an besonderen Orten!

Junge Leute in einem 3D-Kino

Einen eigenen Kinosaal mieten: Hier ist jede Menge Spaß angesagt! (Bild: © LuckyImages / Dollar Photo Club)

 

  1. Geburtstagsfilm schauen – eigenen Kinosaal mieten

Wenn Erwachsene Geburtstag feiern, kann das ruhig etwas außergewöhnlicher ausfallen. Vor allem zu runden Geburtstagen denken sich viele etwas ganz Besonderes aus – oder werden von Freunden und Familie mit einer tollen Aktion überrascht! Eine tolle Variante ist dafür beispielsweise, einen ganzen Kinosaal zu mieten, dort passt die Geburtstagsgruppe sicher hinein. Diese Möglichkeit bieten viele Kinos in deutschen Städten an – für Junggesellenabschiede, Vereinsfeiern oder eben auch Geburtstage. Vor allem bei schlechtem Wetter ist das eine tolle Alternative zur Party im heimischen Garten! Gruppen, die einen Kinosaal mieten, dürfen sich aussuchen, was sie gern schauen möchten – oft ist Popcorn für alle im Preis inbegriffen. Einige Kinos stellen einen Film zur Verfügung, andere bieten die Möglichkeit, eine eigene DVD mitzubringen. Wichtig ist, dass die Gruppe denselben Filmgeschmack hat – vor allem Frauengruppen kommen hier meist auf einen Nenner und haben eine Menge Spaß ganz allein im Kinosaal!

  1. Geburtstag auf dem Boot

Gerade im Sommer ist eine Geburtstagsparty auf einem Boot ein besonders exklusives Ereignis für alle Gäste. Zwar muss das Geburtstagskind für solch eine ausgefallene Geburtstagslocation etwas tiefer in die Tasche greifen, doch wird ein solches Fest sicher vielen Freunden und Verwandten noch lange Zeit in Erinnerung bleiben. Ob auf der Spree, auf der Alster oder auf dem Rhein – mietbare Boote gibt es in vielen deutschen Städten. Geburtstagskinder haben die Wahl zwischen riesigen Partyschiffen, auf denen mehrere Hundert Menschen Platz haben, und kleineren Booten, auf denen es sich kleine Gruppen in lauen Sommernächten gemütlich machen können.

  1. Gemeinsam unter Anleitung kochen – kulinarischer Genuss am Geburtstag

Wer das Menü für seine Geburtstagsparty mit viel Spaß selbst zubereiten möchte, kann dies mit einer kleinen Gruppe Gäste an einem gemeinsamen Koch-Tag in einer gemieteten Großraumküche tun. Dafür gibt es meist einen Koch, der leitet, erklärt und Hilfestellung leistet. Dabei lernen alle Beteiligten Tipps und Tricks kennen und können ihre Koch-Fähigkeiten vertiefen. Der Höhepunkt des Abends ist dann das gemeinsame Essen, bei dem mit einem Glas Wein auf das Geburtstagskind angestoßen wird!

  1. Kurzurlaub im Spa – ein erholsamer Geburtstag

Vor allem Frauen begeistert diese Idee: eine Geburtstagsfeier im Schwimmbad, Wellnesstempel oder Spa. Insbesondere im Winter oder an einem verregneten Sommertag freut sich das Geburtstagskind über einen Feiertag im Spa – unabhängig von der Altersklasse. Ob Massagen, eine Runde schwimmen oder eine Geschichtsbehandlung – für Jung und Alt finden sich hier tolle Aktivitäten. Natürlich kommen hier auch Männer auf ihre Kosten. Vor allem als Überraschungsgeschenk ist ein solcher „Urlaubstag“ in dieser Geburtstagslocation eine tolle Sache.

Multi Generation Geburtstag im Garten

In einer schönen Kulisse wird die Geburtstagsparty garantiert zum unvergesslichen Erlebnis (Bild: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

60 Jahre alt und in Feierlaune? Schöne Geburtstagslocations für noch Erwachsenere!

  1. Standesgemäß feiern: Geburtstagsfeier im Schloss

In einigen deutschen Städten können Jubilare ein Schloss mieten, um ihren Geburtstag dort zu feiern. Ein Festsaal in einem Schloss ist in jedem Fall eine Kulisse für besonders feierliche Anlässe und eines 75., 80. oder 90. Geburtstages angemessen. Kinder, Enkel, Urenkel und Freunde finden hier Platz und können tanzen, essen und feiern. In solch einer majestätischen Geburtstagslocation wird der 90. Geburtstag nicht zum „Dinner for One“, sondern zu einer ausgelassenen und schicken Familienfeier. Bei schönem Wetter kann in der traumhaften Schlossgarten-Kulisse gefeiert werden.

  1. Festsaal eines Hotels oder Restaurants

Nicht für alle muss es gleich ein Schlosssaal sein – der Festsaal eines Restaurants oder Hotels fasst ebenso viele Gäste und kann festlich dekoriert werden. Viele Betreiber sind barrierefrei ausgestattet, sodass die uneingeschränkte Mobilität auch der älteren Gäste stets gewährleistet ist. Nach einem exquisiten Festmahl kann dann getanzt werden – für Musik aus den einschlägigen Jahrzehnten sorgt auf Wunsch ein eigens engagierter DJ.

  1. Geburtstagsspaziergang durch den Schlosspark mit Picknick

Wer nicht gleich einen großen Festsaal im Schloss mieten möchte, kann seine Eltern oder Großeltern zu einem gemütlichen Picknick in den Schlossgarten einladen. Voraussetzung ist natürlich das schöne Frühlings- oder Sommerwetter. Im Park gibt es häufig Tische, Bänke und Stühle, damit sich alle Senioren ausruhen und die Sonne genießen können. Vor traumhafter Kulisse kann dann auf Wunsch einer Führung im Freien gelauscht werden, bevor das mitgebrachte Geburtstags-Festmahl verspeist wird. Und auch für die Kleinen wird es nicht langweilig: Enkel und Urenkel können nach Herzenslust spielen, während das Geburtstagskind standesgemäß gefeiert wird!