Beiträge

Kein Geburtstag ist wie der erste. Auch wenn Ihr Baby die Bedeutung seines Geburtstages noch nicht kennt, genießt es die Aufmerksamkeit. (© nadezhda1906 – stock.adobe.com)

So gestalten Sie eine tolle Geburtstagsfeier für Ihr Kind

Kindergeburtstage sind für Eltern eine große Herausforderung. Es gilt, die Wünsche des Kindes und die eigenen Vorstellungen einer gelungenen Geburtstagsfeier unter einen Hut zu bringen. Dabei birgt jede Altersklasse andere Herausforderungen. Wir haben für Sie die wichtigsten Geburtstage in den ersten Lebensjahren Ihres Kindes zusammengefasst und geben praktische Tipps für die Gestaltung der Feier. Viel Spaß bei den Vorbereitungen!

Kein Geburtstag ist wie der erste. Auch wenn Ihr Baby die Bedeutung seines Geburtstages noch nicht kennt, genießt es die Aufmerksamkeit. (© nadezhda1906 – stock.adobe.com)

Kein Geburtstag ist wie der erste. Auch wenn Ihr Baby die Bedeutung seines Geburtstages noch nicht kennt, genießt es die Aufmerksamkeit. (© nadezhda1906 – stock.adobe.com)

Der erste Geburtstag: Vom Baby zum Kleinkind

Babys erster Geburtstag ist vor allem für die Eltern etwas ganz Besonderes. Aus ihrem hilflosen Säugling wird nun offiziell ein Kleinkind. Sie haben das erste Jahr als Eltern überstanden. Herzlichen Glückwunsch also auch an Sie! Für die Planung der Kindergeburtstagsfeier gibt es verschiedene Ansätze:

  • Mama, Papa, Geburtstagskind: Für Ihren kleinen Liebling ist sein erster Geburtstag noch völlig abstrakt. Er weiß nicht, dass er Geburtstag hat. Verwöhnen Sie ihn an diesem Tag, indem Sie den Tag mit seinen liebsten Aktivitäten füllen. Unternehmen Sie zu dritt irgendetwas Schönes und gehen Sie in den Zoo oder ins Schwimmbad. Wichtig ist, dass Ihr Kind Spaß hat und altersgerecht beschäftigt wird.
  • Laden Sie enge Verwandte ein: Viel Trubel braucht Ihr Sprössling bei seiner Geburtstagsfeier zum ersten Geburtstag noch nicht. Beschränken Sie daher die Gäste auf die engsten Verwandten. Sind das sehr viele Personen, können Sie auch an verschiedenen Tagen zu Kaffee und Kuchen laden, um Ihr Kind nicht zu überfordern.
  • Feiern mit Freunden und der Familie: Wenn Sie nicht auf eine große Geburtstagsgesellschaft verzichten wollen, planen Sie die Feier so, dass sie die Tagesabläufe Ihres Kindes nicht stört. Macht Ihr Nachwuchs zu einer bestimmten Zeit Mittagsschlaf, laden Sie die Gäste am besten für danach ein. Ob eine große Geburtstagsfeier für Ihr Kind ok ist, müssen Sie selbst entscheiden. Manche Kinder mögen viel Trubel, andere reagieren darauf gestresst. Eine Alternative ist auch hier, an verschiedenen Tagen zu feiern. Laden Sie für einen Nachmittag die Eltern und Kinder der Krabbelgruppe ein, für einen anderen die Mütter vom Babyschwimmen.

Geschenke zum ersten Geburtstag

Wer zum Geburtstag eingeladen ist, möchte dem Geburtstagskind natürlich auch etwas schenken. Ein Wunschzettel hilft, unnütze Geschenke zu vermeiden. Am besten legen Sie vorher nicht nur fest, was Sie sich für Ihr Baby wünschen, sondern auch, wer es schenken soll. Wenn vorher klar ist, dass Oma und Opa ein Hüpfepferd besorgen und Tante Helga ein neues Kuscheltier kauft, gibt es nichts doppelt und Ihr Kind kann mit den Geschenken wirklich was anfangen. Im Grunde braucht ein Kind zum Einjährigen aber noch nicht viel. Lassen Sie die Verwandtschaft doch für ein größeres Geschenk (zum Beispiel eine Buddelkiste oder eine Schaukel im Garten) zusammenlegen. Besuchen Sie mit Ihrem Kind einen Schwimm- oder Musikkurs, können Sie sich auch einfach den nächsten Kurs schenken lassen.

Zum Geburtstag gehören Geschenke. Fragen Sie die Eltern, was ihr Kind sich wünscht, um unnütze oder doppelte Geschenke zu vermeiden. (© cicisbeo – stock.adobe.com)

Zum Geburtstag gehören Geschenke. Fragen Sie die Eltern, was ihr Kind sich wünscht, um unnütze oder doppelte Geschenke zu vermeiden. (© cicisbeo – stock.adobe.com)

Der dritte Geburtstag: Die erste bewusste Geburtstagsfeier

Auch der dritte Geburtstag ist etwas Besonderes. Denn diese Geburtstagsfeier ist die erste, bei der Ihr Kind schon versteht, worum es geht. Es weiß, dass es Geburtstag hat und dass es zu diesem Anlass eine Feier und Geschenke gibt und freut sich darauf. Und dass es danach nicht mehr zwei, sondern drei ist, können Kinder in dem Alter auch deutlich kommunizieren. Sicher hat Ihr Kind nun auch schon ein paar Freunde aus dem Kindergarten oder vom Spielplatz, die es gerne dabeihaben möchte bei der Geburtstagsfeier. Um den Stress für alle Beteiligten gering zu halten, sollten Sie die Gästezahl aber beschränken. Als Faustregel gilt: Die Anzahl der Gäste entspricht dem Alter. Mit drei Gästen ist die Geburtstagsgesellschaft überschaubar. Bedenken Sie bei der Planung der Feier: Es kommen noch viele Kindergeburtstage, die gefeiert werden wollen. Legen Sie die Messlatte also nicht zu hoch, um für kommende Feiern noch Luft nach oben zu haben. Praktisch ist ein Geburtstag im Frühjahr oder Sommer. Hier können Sie einfach auf den Spielplatz einladen, bringen Kuchen, Getränke und Spielsachen mit, und die Geburtstagsgesellschaft wird ihren Spaß haben. Auch ein Zoobesuch kommt in Frage. Findet die Feier drinnen statt, denken Sie sich ein Spiel aus. Es gibt für Kinder Partyspiele für alle Altersgruppen. Mit Dreijährigen können Sie zum Beispiel „Rette den Frosch“ spielen:

Verteilen Sie einzelne Socken im Raum oder auf einem begrenzten Bereich im Freien. Diese Socken symbolisieren Krokodile. Als Frosch dient ein Kirschkernkissen oder ein Kuscheltier. Den „Frosch“ werfen Sie nun in die Krokodilmenge. Ein Kind muss sich zwischen den Krokodilen durchschlängeln, um den Frosch zu retten. Dabei dürfen die Krokodile nicht berührt werden, denn die sind schließlich bissig. Hat das Kind den Frosch erreicht, kann es ihn durch einen Wurf über die Krokodile hinwegretten. Anschließend darf das nächste Kind es versuchen. Berührt ein Kind ein Krokodil, muss es noch mal von vorne anfangen.

Geschenke zum dritten Geburtstag

Für die Geschenke gilt auch hier, dass dies am besten vorher mit den Eltern abgesprochen wird. Dreijährige wollen alles ausprobieren und selbermachen. Gut sind also Dinge, die sie alleine bespielen können und die gleichzeitig die Phantasie anregen. Viele Kinder lieben Tiere und können mit drei schon sehr viele von ihnen benennen. Hier sind Schleichtiere ein schönes Geschenk. Ein altersgerechtes Sachbuch über Tiere im Wald oder die Arbeit der Feuerwehr kommt ebenfalls meist gut an. Feuerwehrautos, ein Lauf- oder Dreirad, eine Maltafel oder eine schöne Puppe mit verschiedenen Kleidern lassen Kinderherzen höherschlagen.

Der siebte Geburtstag: Feiern mit den Schulfreunden

Mit sieben ist man schon groß. Ihr Kind geht in die Schule und hat dort sicherlich schon Freunde gefunden. Auf seinen Geburtstag freut es sich bestimmt schon lange vorher und hat auch schon konkrete Vorschläge für die perfekte Geburtstagsfeier. Damit die Feier bei Ihrem Kind und seinen Freunden bestehen kann, müssen Sie nun eventuell langsam tiefer in die Ideen-Kiste greifen. Mögliche Kindergeburtstagsspiele für draußen und drinnen:

  • Eine Schatzsuche: Entweder bereiten Sie eine Schatzkarte vor, auf der ein Schatz eingezeichnet ist. Die Kinder müssen zusammen versuchen, den Schatz zu finden und zu heben. Alternativ können Sie die Schatzsuche auch als Schnitzeljagd veranstalten und die Kinder mit Hinweisen von Station zu Station lotsen, bis Sie am Ende den Schatz finden.
  • Kinder-Olympiade: Die Kinder bilden Zweier-Teams und müssen gemeinsam Aufgaben erledigen. Eine Hüpfball-Ralley, Sackhüpfen oder Eierlaufen sind ohne viel Aufwand zu organisieren und es ist leicht, einen Gewinner zu ermitteln. Am Ende bekommen alle Kinder Preise.
  • Motto-Party: Veranstalten Sie einen Prinzessinnen- oder Superhelden-Geburtstag. Deko, Spiele und Kuchen gestalten Sie einfach entsprechend des Mottos. Die Gäste erscheinen mit einem passenden Accessoire oder sogar verkleidet.
Sackhüpfen, Schnitzeljagd oder Prinzessinnenparty? Fragen Sie Ihren Nachwuchs, welche Spiele ihm am Geburtstag Spaß machen würden. (© Robert Kneschke – stock.adobe.com)

Sackhüpfen, Schnitzeljagd oder Prinzessinnenparty? Fragen Sie Ihren Nachwuchs, welche Spiele ihm am Geburtstag Spaß machen würden. (© Robert Kneschke – stock.adobe.com)

Geschenke zum siebten Geburtstag

In diesem Alter äußern Kinder schon sehr konkret, was sie sich wünschen. Allerdings haben sie noch keine Vorstellung vom Wert eines Geschenks. Wundern Sie sich also nicht, wenn ein Tablet oder etwas ähnlich teurer auf dem Wunschzettel Ihres Sprösslings erscheint. Alle Kinder freuen sich über schönes Spielzeug, vielleicht passend zu bereits vorhandenen Teilen einer Serie. Vor allem Mädchen freuen sich über besonders schöne Klamotten. Verschenken Sie statt materieller Dinge gemeinsame Zeit: Gehen Sie mit dem Kind ins Kino (inklusive Popcorn und Fanta), laden Sie es in den Zoo ein oder machen Sie eine Dampferfahrt. Verzichten Sie trotzdem nicht auf eine Kleinigkeit, die Sie dem Geburtstagskind an seinem Ehrentag überreichen können.

Was gibt es zu essen auf der Geburtstagsfeier für Kinder?

Zu einer tollen Feier gehört natürlich leckeres Essen. Neben dem obligatorischen Kuchen entscheiden Alter und individuelle Vorlieben über den Speiseplan auf der Geburtstagsfeier. Zum ersten Geburtstag sollten Sie auf gehaltvolle Torten verzichten. Viele Kinder essen in diesem Alter noch nicht vollständig beim Familienessen mit und kennen vieles noch nicht. Ihr Kind freut sich stattdessen über leckere Kekse und einen Kuchen mit wenig Zucker. Ist es älter und isst bereits alles, brauchen Sie bei der Menü-Gestaltung wenig Rücksicht nehmen. Party-Klassiker für Kinder sind Fischstäbchen, Pommes und Würstchen. Zur Feier des Tages können Sie außerdem Saft und Limo reichen.

Wer kommt und wie erfahren die Gäste von der Feier?

Je älter Ihr Kind wird, umso genauer sind seine Vorstellungen davon, wer alles zum Geburtstag kommen soll. Respektieren Sie diese Wünsche, auch wenn Ihnen Kind xy vielleicht unsympathisch ist. Einen Nachmittag lang kann man auch unliebsame Gäste ertragen, solange die Hauptperson des Tages, nämlich Ihr Kind, damit glücklich ist. Schreiten Sie nur ein, wenn triftige Gründe gegen ein Erscheinen sprechen. Da in den ersten Lebensjahren neben den Kindern auch die Eltern mitkommen, können Sie hier etwas wählerischer sein. Bis Ihr Kind drei ist, entscheiden eh in erster Linie die Eltern, wer zum Kindergeburtstag eingeladen wird. Kommen Sie mit bestimmten Eltern absolut nicht klar, laden Sie einfach ein anderes Kind ein. Damit alle pünktlich und am richtigen Ort bei der Geburtstagsfeier erscheinen, benötigen Sie Einladungskarten. Diese können Sie ganz leicht selbst gemeinsam mit Ihrem Kind basteln. Inspirationen dazu finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Eine Alternative ist es, Einladungskarten zum Kindergeburtstag drucken zu lassen. Im Geburtstagseinladung-Paradies finden Sie zahlreiche Kindermotive, die Sie mit einem Foto individualisieren können. Wir wünschen viel Spaß bei der Planung und wünschen Ihrem kleinen Schatz alles Gute zum Geburtstag!

Stellen Sie die Party-Playlist für Ihren Geburtstag entweder nach Ihrem Geschmack zusammen oder zum Motto Ihrer Party passend. (Foto: © karandaev / Dollar Photo Club)

Party-Playlist – die Lebensader einer jeden Festivität

Was wäre eine waschechte Party, an die man sich noch in Äonen erinnert, ohne die passende Musikkulisse? Seitdem die Menschheit die Wunder der Töne für sich entdeckt hat, kann man sich eine Fete ohne die passende Party-Playlist kaum vorstellen. Wo in vergangenen Tagen Live-Musik den Gehörgang der Feiernden betört hat, sind heute die elektronischen Klänge aus den Metallboxen der Moderne zu vernehmen. In jedem Fall ist jedoch klar: Die Musik gehört zur Party wie die Party zur Musik und die Augenklappe zum Piraten. Eine Party ohne ein Mindestmaß an wohltuender Tonkunst erinnert schnell an das Flair einer Trauerfeier. Doch wie wird die perfekte Party-Playlist erstellt? Können wirklich nur professionelle DJs die Stimmung so richtig in Schwung bringen? Oder ist diese große Kunst letztendlich überall in der Party-Republik Deutschland verteilt und in jedem von uns schlummert das Talent zum Budenzauber?

Kopfhörer

Stellen Sie die Party-Playlist für Ihren Geburtstag entweder nach Ihrem Geschmack zusammen oder zum Motto Ihrer Party passend. (Foto: © karandaev / Dollar Photo Club)

Welche Party-Playlist passt zu den beliebtesten Party-Themes?

Die Liste der Themen, die sich für Feieranlässe anbieten, ist schier unendlich. Dabei sind der Fantasie absolut keine Grenze gesetzt, weshalb sowohl schräg und verrückt als auch konservativ und ruhig der totale Erfolg werden können. Es gibt jedoch einige Anlässe, die stete Renner sind und auf vielen Partys sehr gut ankommen:

Die Bad-Taste-Geburtstagsfeier

Hier wird den Gästen nicht nur ein optisches Massaker an unpassenden Outfits und schrägen Frisuren geboten. Wer dem Motto „Schlechter Geschmack“ treu bleiben will, darf sich auch musikalisch nicht vor dem Schrecklichsten drücken. Dabei sollten All-Time-Killer auf keinen Fall fehlen, beispielsweise „Boten Anna“ von Basshunter oder „Ein Bett im Kornfeld“ von Entertainer Stefan Raab. Ein genereller Tipp: Hört es sich schrecklich an und kommt das Gefühl auf, den Titel kein zweites Mal hören zu wollen, dann ist er ein Bad-Taste-Hit und gehört definitiv auf die Party-Playlist.

Die wilde 90er-Geburtstagsfeier

Als wohl berühmteste Theme-Party gilt die 90er-Party. Erwachsene, die sich an ihre damals frische Adoleszenz entsinnen, oder Teenager, die sich im Glamour vergangener Zeiten baden – die 90er haben eine vielfältige und treue Fangruppe. Auch in den Clubs und Diskotheken sind solche Themenabende gern gesehene Kassenschlager. Dabei laufen musikalische Werke vom deutschsprachigen Teenie-Star Blümchen, zu denen wortwörtlich „Herz an Herz“ getanzt werden kann. Aber auch internationale Klassiker dürfen nicht fehlen und so werden selbst in den dunklen Ecken der Discos die Sonnenbrillen herausgeholt, wenn es heißt: „I Wear My Sunglasses At Night“.

Der lustige Geschlechtertausch

Relativ modern und Zeichen einer aufgeklärten Gesellschaft ist der allseits beliebte Geschlechtertausch. Hier kleiden sich die Gäste ganz verwegen und mutig so, wie sie sich als gegenteiliges Geschlecht kleiden würden. Aus Frau wird Mann und aus Mann wird Frau, so ist der Grundstein für einen ausgelassenen Geburtstag gelegt. Doch welche Musik passt zum Gender-Swap? Hier ist ein bunter Mix die richtige Wahl, da es weder auf eine bestimmte Zeitperiode ankommt, noch die Schlechtheit der Musik im Vordergrund stehen soll. Die Feiernden können selbst entscheiden, welche Musik sie aus den Boxen hören wollen. Für lustige Unterhaltung können auf jeden Fall zweideutige Songs wie „I Kissed A Girl“ von Katy Perry sorgen.
Doch ist es einfacher die Hits selbst herauszusuchen oder ist ein professionelle DJ die Alternative?

Die Playlist vom DJ – professionell aufgelegt vom Berufsmusiker

Am einfachsten und unkompliziertesten ist die Buchung eines DJs. Hier ist ein Fachmann am Werk und das macht sich meist bezahlt. Zum einen entfällt der Stress, die richtigen Lieder zu finden, zum anderen ist die stundenlange Aufbereitung der gefundenen Tracks nicht mehr nötig. Während eines Vorgesprächs kann bei dem DJ auch direkt geklärt werden, wie lange die Feier gehen soll, welches Thema den Abend dominiert und wie viel der Abend kosten wird.
Hier ist auch schon der einzige Stolperstein: Der DJ will für seinen Arbeitsaufwand natürlich bezahlt werden, und das aufgrund neuer GEMA-Gebühr für Diskjockeys meist auch nicht zu knapp. Zudem kommen auf den Veranstalter die Gebühren für das Abspielen der Tonträger im öffentlichen Raum zu – GEMA sei Dank.
Doch wer sich davon nicht abschrecken lässt und für eine unvergessliche Geburtstagsfeier auch etwas tiefer in die Tasche greift, wird sich nicht nur über saubere Übergänge zwischen den Songs freuen, sondern kann auch mit einer ansprechenden Lichtshow und lustiger Moderation rechnen.
Der DJ liefert also ein Komplettpaket. Zwar nicht kostenlos, aber dafür mit Erfahrung und Know-how im Entertainment-Bereich.

Mischpult eines DJ

Musik vom Profi zieht die Partygäste auf die Tanzfläche und sorgt für ausgelassene Stimmung. (Foto: © Lukas Gojda / Dollar Photo Club)

Selbst ist der Veranstalter – Musik zum Selbermachen

Musik gratis über das Internet zu hören, gehört heute zu den selbstverständlichsten Dingen. Man kann kaum aus dem Haus zur Arbeit gehen, ohne jemandem mit Kopfhörern über den Weg zu laufen. Musik anhören wird dem Endnutzer in den Zeiten der digitalen Revolution deutlich einfacher gemacht als noch vor einigen Jahren. Da bleibt nur noch die Frage offen: Lässt sich das, was für den Einzelnen funktioniert, auch auf eine ganze Party übertragen? Die Antwort lautet ganz klar: Ja, es geht. Eine facettenreiche Palette von Applikationen (kurz: Apps) und Webseiten bietet Möglichkeiten zum Streamen von Musik. Das Einzige, was der selbsternannte DJ braucht, sind ein funktionsfähiger Laptop und eine beständige Internetverbindung. Für den großen Effekt und die allgemeine Erheiterung lässt sich auch ein Beamer in die Szenerie einbauen. Jetzt muss nur noch die Wahl getroffen werden, ob eine vorher akribisch zusammengestellte Party-Playlist abgespielt wird oder ob die Party-Songs spontan ausgesucht werden. Die Gefahr der allseits gefürchteten Musiklücke zwischen den Tracks vergrößert sich zwar durch zu spontanes Aussuchen. Um die Partygäste jedoch in die Songauswahl einzubeziehen und damit den Geschmack von allen Gästen peu à peu treffen zu können, ist diese Variante unschlagbar. Jeder hört mal das, wonach ihm der Sinn steht, und am Ende des Abends sind alle zufrieden und glücklich.

Gruppe von Menschen tanzt

Mit der richtigen Playlist hält selbst Tanzmuffel nichts mehr auf ihren Stühlen. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Die perfekte Party-Playlist zur Volljährigkeit

Zum 18. Geburtstag gehört selbstverständlich auch die perfekte Partymusik. Der Tag, der – zumindest gesetzlich – den Keil zwischen Kind und Erwachsenen treibt, ist bekannt dafür, ordentlich gefeiert zu werden. Ohne die richtige Musik wird aus dem Sprung in die große weite Welt jedoch
eher ein Plumpsen in den grauen Alltag, der sich Realität schimpft. Um das zu vermeiden, ist hier eine kleine Hilfestellung, wie der Abend in Schwung gebracht werden kann: Als Einstieg kommt ein Klassiker wie „I Gotta Feeling“ von den Black Eyed Peas immer gut an. So wird der Abend richtig eingeläutet und die Partymeute freut sich auf die im Lied versprochene „Good Night“. Sobald ein guter Einstieg geschafft ist, besteht die Qual der Wahl. Konsequente Tanz-Hits sind „Moves Like Jagger“ von Maroon 5 oder der Sommer-Superhit „Happy“ von Pharell Williams. Hier werden die meisten Gäste textsicher sein und sich von der Euphorie der Musik mitreißen lassen. Auch Mando Diao können mit „Dance With Somebody“ erfolgreich das Zucken in den Beinen hervorrufen. Für die Party-Höhepunkte empfehlen sich „Eye Of The Tiger“ von Survivor, MC Hammers „U Can’t Touch This“ oder „Stayin’ Alive“ von den Bee Gees. Bei diesen Hits wird die Tanzfläche proppenvoll und die Gesichter glückselig.

Kreation eines All-Time-Klassikers: Aufbau einer 90er-Party-Playlist

Die Superlative der Party-Playlist-Erstellung ist die berühmte 90er-Hitlist. Hier reihen sich die besten Songs von 1990 bis zu den Anfängen der 2000er aneinander, um ein unvergessliches Tanzvergnügen zu schaffen und den Abend in die persönliche Geschichte eines jeden Party-Teilnehmers fließen zu lassen. So könnte eine 90er-Party-Playlist aussehen:

  • Bomfunk MC’s: Freestyler (Radio Edit)
  • Kris Kross: Jump (Album Version)
  • MC Hammer: U Can’t Touch This
  • Los Del Rio: Macarena
  • Lou Bega: Mambo No. 5 (A Little Bit of…)
  • Vanilla Ice: Ice Ice Baby
  • Blümchen: Herz an Herz
  • Matthias Reim: Verdammt, ich lieb’ Dich
  • Whitney Houston: I Will Always Love You
  • Toni Braxton: Un-Break My Heart
  • Sabrina Setlur: Du liebst mich nicht (1822 Radio Edit unzensiert)
  • Die Fantastischen Vier: Die Da!?!
  • The Underdog Project: Summer Jam
  • Darude: Sandstorm
  • Britney Spears: …Baby One More Time
  • Scooter: HyperHyper
  • Rick Astley: Never Gonna Give You Up

Grundsätzlich muss bei einer 90er-Party auch keine bestimmte Reihenfolge von Liedern eingehalten werden. Das bedeutet: Auf einen sanften Einstieg, Schmuse- und Kuschellieder oder anderen Firlefanz kann verzichtet werden. Und auch kleinere Schwenker in die benachbarten Dekaden fallen kaum auf, sorgen aber für ein gleichmäßiges Songkonzept. Die bunten Songs von vor 20 Jahren sind ein wahres Sammelsurium, bestehend aus den besten Inhalten, den fetzigsten Beats und der romantischsten Stimmung – die Meisterwerke ihrer Zeit, wiederbelebt in der ultimativen 90er-Playlist.

Verbinden Sie Ihren Geburtstag mit dem Osterfest und genießen Sie den Tag mit Freunden und Verwandten. (Foto: © fotogestoeber / Dollar Photo Club)

Geburtstagsfeier zum Osterfest – so wird sie unvergesslich

Das Osterfest ist ein ganz besonderes Fest, nicht nur für Christen. Der Termin im März oder April lässt auf gutes Wetter und den baldigen Sommer hoffen. Die Bäume werden langsam wieder grün, die Sonne scheint warm auf unsere Haut. Da bildet Ostern einen schönen Anlass, um den Frühling willkommen zu heißen. Haben Sie in diesen Tagen Geburtstag, aber keine Lust auf eine große Party, planen Sie doch einfach eine schöne Osterfeier im engsten Kreis. Beginnen Sie den Tag mit einem entspannten Brunch und genießen Sie nachmittags ein leckeres Osterlamm. Abends können Sie dann ein tolles Festmahl auf den Tisch zaubern. Oder wünschen Sie sich doch einfach von einem passionierten Hobbykoch aus Ihrem Umfeld ein leckeres Ostermahl? Wir haben die besten Inspirationen und Osterrezepte für ein gelungenes Osterfest für Sie zusammengestellt.

Tulpen und Herz

Verbinden Sie Ihren Geburtstag mit dem Osterfest und genießen Sie den Tag mit Freunden und Verwandten. (Foto: © fotogestoeber / Dollar Photo Club)

Mit einem leckeren Brunch in den Oster-Geburtstag starten

Ein Osterbrunch ist eine Mischung aus Frühstück und Mittagessen. Frühes Aufstehen können Sie also getrost von Ihrem Tagesplan streichen. Verwöhnen Sie sich beim Oster-Geburtstags-Brunch mit Leckereien, die Sie sonst nicht jeden Tag auftischen. Laden Sie zum Brunch Ihre engsten Freunde ein oder genießen Sie das ausgedehnte Frühstück einfach gemeinsam mit Ihrem Liebsten im Bett. Leckere Ideen für den Osterbrunch:

Toast Muffins mit Speck und Ei

Toastmuffins sind ein leckeres Highlight für den Osterbrunch. (Foto: © StefanieB. / Dollar Photo Club)

  • Frische Brötchen und Croissants
  • Selbstgebackene Muffins
  • Räucherlachs mit Meerrettich
  • Rühreier oder Omelette
  • Tomate mit Mozzarella
  • Selbstgemachte Kräuterbutter
  • Pizzateilchen
  • Osterzopf
  • Marmeladen und Konfitüren
  • Waffeln mit süßem und deftigem Belag
  • Käsespieße
  • Frisches Obst
  • Toastmuffins mit Speck und Ei

 

Für 6 Toastmuffins benötigen Sie:

  • Ein Muffinbackblech
  • 6 Scheiben Toast
  • Ein wenig Butter
  • 6 Eier
  • 6 Scheiben Bacon

Rollen Sie die Toastscheiben mit einem Nudelholz aus, sodass sie platter werden. Anschließend bestreichen Sie die Scheiben mit Butter. Drücken Sie die Toastscheiben mit der Butterseite nach unten in die Muffinformen.
Legen Sie danach eine Scheibe Bacon auf die Toastscheiben.
Zum Schluss wird in jede Muffinmulde ein Ei aufgeschlagen. Geben Sie Ihre Toastmuffins für ungefähr 10 bis 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft 180 Grad, Elektroherd 200 Grad).
Mit Gewürzen nach Wunsch abschmecken und warm genießen.

Das Highlight auf der Kaffeetafel: Ein niedliches Osterlamm

Laden Sie für den Nachmittag liebe Freunde und Verwandte ein. Bei Kaffee und Kuchen können Sie den Frühlingstag genießen, miteinander plaudern und auf Ihr neues Lebensjahr anstoßen. Wenn Sie gerne backen, darf ein Osterlamm beim Osterfest nicht fehlen. Dabei handelt es sich nicht um einen saftigen Braten, sondern um ein niedliches Backwerk, das Sie nach Herzenslust verzieren können. Im Handel bekommen Sie 3D-Backformen, die Ihrem Lamm das passende Äußere verleihen. Auch andere ostertypische Tiere wie Hasen oder Hühner kommen für den speziellen Osterkuchen in Frage. Zum Backen benötigen Sie:

  • 150 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • ½ Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Milch
  • Puderzucker zum Verzieren

Rühren Sie die Butter schaumig und geben Zucker und Vanillezucker hinzu. Die Eier werden alle einzeln untergerührt. Danach folgen die Zitronenschale, das Mehl, Backpulver und die Milch. Rühren Sie alles zu einem schönen, gleichmäßigen Teig. Damit sich das Osterlamm gut aus der Form lösen lässt, muss diese unbedingt gut eingefettet werden. Achten Sie darauf, dass alle Furchen und Vertiefungen gleichmäßig mit Butter bedeckt werden. Es sollte eine gleichmäßige Butterschicht entstehen, ohne dass dicke Butterflocken sichtbar sind. Anschließend geben Sie etwas Mehl oder Paniermehl in die Form und drehen und wenden diese solange, bis die ganze Form von innen mit Butter und Mehl benetzt ist. Erst danach kommt der Teig in die Form. Backen Sie Ihr Lamm im vorgeheizten Backofen (Umluft 180 Grad, Elektro 200 Grad) etwa 40 Minuten lang. Testen Sie mit einem Holzstäbchen, ob Ihr Kuchen schon fertig ist, bevor Sie den Backofen abschalten. Bleibt kein Teig am Holzstäbchen, wenn Sie es in den Kuchen pieken, ist der er durch. Der Kuchen sollte erst abkühlen, bevor er aus der Form gelöst wird. Nach dem Stürzen lassen Sie ihn auf einem Kuchengitter erkalten. Anschließend kann das Osterlamm mit Puderzucker bestäubt werden.

Frühlingshafte Deko macht gute Laune

Für echtes Osterfeeling darf natürlich die passende Deko nicht fehlen. Im beginnenden Frühling darf diese ruhig farbenfroh sein und die Farben der aufblühenden Natur aufgreifen. Gelb und grün machen sich auf der Ostertafel besonders gut. Frische Osterglocken wirken freundlich und machen Lust auf Sommer. Um bunt bemalte Ostereier hübsch zu präsentieren, stellen Sie eine große Vase mit Forsythien auf. Auch Weidenzweige mit Weidenkätzchen sind ein toller Hingucker. Hier kommen farbenfrohe Eier besonders gut zur Geltung. Unser Tipp: Bereiten Sie das Osterlamm schon einen Tag vor Ostern zu und schlagen Sie die Eier nicht auf, sondern blasen Sie einfach aus. So haben Sie drei leere Eierschalen, die Sie nach Herzenslust verzieren können. Als Tischdeko können Sie auch hartgekochte Eier verschönern. Wie wäre es mit einem bunten Ei als Platzkärtchen? Einfach den Namen des Gastes auf das Ei schreiben und in ein kleines Nest neben dem Platz legen. Als Alternative zum Ostergras eignen sich Nester aus zusammengeknüllten Papiertüten (Frühstückstüten). Zusammen mit Osterservietten und Hasendeko wird Ihre Ostertafel zum echten Highlight.

Ausgeblasene Ostereier an Ast mit Blüten

Zauberhafte Osterdeko macht Lust auf Frühling. (Foto: © lily / Dollar Photo Club)

Festmahl am Abend – laden Sie Ihre Freunde zum Kochen ein

Einen leckeren Ausklang erhält das Osterfest, wenn Sie abends ein besonderes Essen auf den Tisch zaubern. Wenn Sie gerne selbst kochen, machen Sie das Festmahl einfach selbst. Oder haben Sie
einen begeisterten Koch in Ihrem engsten Freundes- oder Familienkreis? Wünschen Sie sich zum Geburtstag einen tollen Festschmaus. Um dem Kochen eine gesellige Note zu verleihen, können Sie aus den Vorbereitungen auch ein tolles Koch-Event für sich und Ihre Gäste machen. Bitten Sie den Koch um eine Zutatenliste oder stellen Sie selbst eine zusammen. Jeder Gast bringt etwas von dieser Liste mit. Vermerken Sie dies am besten schon auf den Einladungskarten. Hierfür eignen sich übrigens frühlingshafte Blumenmotive besonders gut. Planen Sie den Beginn der Feier für den späten Nachmittag. Dann bleibt genügend Zeit, um gemeinsam das Menü für den Abend zuzubereiten. Wenn alle mitmachen, sind die Vorbereitungen schnell erledigt. Einer schält Kartoffeln, ein anderer schneidet Zwiebeln. Ein Gast kann erst später kommen? Kein Problem. Eine Flasche Wein zum Essen muss erst da sein, wenn das Essen auf den Tisch kommt.

Fisch an Karfreitag, Braten am Ostersonntag – Traditionen rund um die Ostertage

Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Menüs unbedingt, an welchem der Osterfeiertage Sie feiern möchten. Traditionell endet an Ostern die 40tägige Fastenzeit, die am Aschermittwoch beginnt. Karfreitag und Ostersamstag liegen noch innerhalb der Fastenzeit. Auch wenn viele Menschen diese christliche Tradition nicht sehr genau nehmen, hat es sich an Karfreitag durchgesetzt, Fisch zu essen. Dieser gilt nicht als Fleisch und darf daher auch während der Fastenzeit konsumiert werden. Wählen Sie hier also ein Menü aus, bei dem der Fisch im Mittelpunkt steht. Eine Alternative bilden vegetarische Gerichte. Wenn Sie sicher sind, dass von Ihren Gästen keiner Wert auf solche Traditionen legt, kommt natürlich auch schon am Karfreitag ein guter Braten in Frage.

Lammbraten – der Klassiker unter den Ostergerichten

Der Klassiker für den Osterschmaus ist ein Lammbraten. Eine Lammkeule mit Speckbohnen und Bratkartoffeln lässt Feinschmeckerherzen höherschlagen und lässt sich gut vorbereiten. Besorgen Sie die Lammkeule frisch beim Metzger. Der Hauptknochen sollte drinbleiben, das intensiviert den Geschmack des Bratens. Lassen Sie alle anderen Knochen entfernen. Den Lammgeschmack können Sie etwas abmildern, wenn Sie das Fleisch über Nacht in Buttermilch einlegen. Für ein besonders feines Aroma kann das Fleisch auch in Rotwein eingelegt werden. Rezepte für leckere Lammvariationen finden Sie auf verschiedenen Portalen wie chefkoch.de. Wir wünschen alles Gute, guten Appetit und tolle Ostertage!

Fühlen Sie sich wie ein Star: Auf einer Geburtstagsparty mit Oscar-Motto dürfen roter Teppich und Paparazzi nicht fehlen. (Foto: © Konstantin Yuganov / Dollar Photo Club)

Geburtstag feiern mit den Oscars – die Mottoparty im Februar

Sie haben im Februar Geburtstag und möchten dieses Jahr eine ganz besondere Party feiern? Das trifft sich gut, denn eines der Event-Highlights des Jahres 2016 findet am 28. Februar statt. Die Verleihung der Academy Awards, auch Oscarverleihung genannt, lässt immer wieder die ganz großen Promis zusammenkommen und wir können das Spektakel live im Fernsehen verfolgen. Da 2016 ein Schaltjahr ist, haben vor allem Geburtstagskinder am 29. Februar eine spezielle Feier verdient. Das Motto „Oscar Party“ bietet sich hier an wie kaum ein anderes! Durch die Zeitverschiebung liegt die Verleihung der Oscars genau so, dass sie sich ideal zum Reinfeiern eignet. Und vielleicht sind Sie und Ihre Geburtstagsgäste dann live dabei, wenn Leonardo DiCaprio endlich eine der begehrten Trophäen abräumt?

Fühlen Sie sich wie ein Star: Auf einer Geburtstagsparty mit Oscar-Motto dürfen roter Teppich und Paparazzi nicht fehlen. (Foto: © Konstantin Yuganov / Dollar Photo Club)

Fühlen Sie sich wie ein Star: Auf einer Geburtstagsparty mit Oscar-Motto dürfen roter Teppich und Paparazzi nicht fehlen. (Foto: © Konstantin Yuganov / Dollar Photo Club)

Die richtige Location wählen

Bevor die Oscar-Mottoparty steigen kann, gibt es einiges zu planen und vorzubereiten. Die wichtigste Frage zu Beginn lautet: Wo soll gefeiert werden? Natürlich kann der Geburtstag klassisch in den heimischen vier Wänden stattfinden. Es bieten sich aber auch spezielle Locations wie ein Partyraum oder ein gemietetes Kino wunderbar für eine Feier im Hollywood-Stil an. Wer gerne etwas mieten möchte, sollte auf eine ausreichende Raumgröße, genügend sanitäre Anlagen und eine gute Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln achten, damit am frühen Morgen alle Gäste sicher den Weg nach Hause finden.

Die Einladungskarte mit Filmstreifen kann farblich angepasst werden und eignet sich perfekt für die Mottoparty. (Foto: © geburtstagseinladung-paradies.de)

Die Einladungskarte mit Filmstreifen kann farblich angepasst werden und eignet sich perfekt für die Mottoparty. (Foto: © geburtstagseinladung-paradies.de)

Oscarreif: Einladungskarte auf das Motto abstimmen

Ist der Veranstaltungsort geklärt, sollten direkt die Einladungskarten verschickt werden, damit sich Ihre Gäste den Abend freihalten können. Schön ist es, wenn das Kartenmotiv das Oscar-Motto aufgreift.

Wie wäre es hier zum Beispiel mit einer Klappkarte mit einem originellen Filmstreifen-Motiv? Setzen Sie sich gekonnt in Szene und versehen Sie Ihre Einladungskarte gleich noch mit einem glamourösen Foto und einem tollen Einladungstext. Hier sollten Sie auf jeden Fall auf eventuelle Kostümwünsche und Mitbringsel sowie Geschenkideen eingehen. Sind alle „Stars und Sternchen“ eingeladen, kann die Abendplanung weitergehen.

Glamouröse Dekoration für mehr Oscar-Feeling

Bei der Dekoration für Ihre Mottoparty sind Ihnen fast keine Grenzen gesetzt. Gestalten Sie beispielsweise aus Pappe große Hollywood-Sterne, die Sie mit Glitzerfolie und Farben verzieren und auf denen Sie den Namen eines jeden Gastes eintragen. Auch Sternkonfetti, eine Filmklappe oder Regiestühle können bei Ihrem Oscar-Abend super in Szene gesetzt werden. Da bei der Oscarverleihung jeweils die Filme des vergangenen Jahres gekürt werden, besorgen Sie doch Filmplakate von Ihren persönlichen Kino-Highlights aus dem Jahr 2015. Diese stimmen die Partyteilnehmer direkt auf das Motto ein. Mit goldenen Heliumluftballons bringen Sie noch ein bisschen mehr Glanz und Oscar-Feeling in den Raum. Auch glitzernde Girlanden oder Tischläufer mit Filmrollen-Motiv machen auf Ihrer Geburtstagsparty ordentlich was her.

Mit Spotlights Akzente setzen

Wer die richtige Dekoration für seine Oscarparty im Februar gefunden hat, der darf auch die passende Beleuchtung nicht vergessen. Ganz im Hollywood-Stil sollten Sie versuchen, das Licht möglichst gedämmt zu halten und nur bestimmte Stellen mit Spotlights gekonnt auszuleuchten. Im Fokus des Raumes kann zudem eine große Leinwand stehen, auf der zu späterer Stunde die Live-Übertragung gezeigt wird. Stellen Sie sicher, dass diese von den meisten Plätzen aus gut zu sehen ist, und gestalten Sie davor vielleicht einen Bühnenbereich, auf dem Ihre ganz private Verleihung stattfindet.

Buffet und Cocktailbar für das leibliche Wohl

Auf einer Mottoparty, die sich thematisch den Oscars widmet, sind Buffets eine gute Alternative zum klassischen Gänge-Menü. Hier können die Gäste leicht ins Gespräch kommen und je nach Belieben die Teller füllen. Die Speisen sollten am besten auf die Gala abgestimmt sein. Kleine Häppchen oder amerikanische Spezialitäten bieten eine große Auswahl für jeden Geschmack und sprengen keinen finanziellen Rahmen. Elegant darf es vor allem bei den Getränken zugehen. Je nach Budget könnten Sie einen Barkeeper engagieren, der Ihren Gästen den ganzen Abend über leckere Cocktails serviert, oder die Möglichkeit zur Verfügung stellen, sich selbst Longdrinks zu mixen.

Stilvolle Drinks: Mit Cocktails lässt sich die Oscarverleihung wunderbar feiern. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Stilvolle Drinks: Mit Cocktails lässt sich die Oscarverleihung wunderbar feiern. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Kostüme für die Oscar-Party: Ja oder nein?

Ob Sie für Ihre Geburtstagsparty eine Kostümpflicht einführen möchten oder nicht, ist ganz Ihnen überlassen. Es gibt unzählige kreative Möglichkeiten, wie Ihre Gäste erscheinen könnten. Die einfachste Variante ist das Gala-Outfit. Im Abendkleid oder Anzug machen alle einen eleganten Eindruck und das passt wunderbar zum gewählten Motto. Sie wollten sich schon immer wie Ihr Lieblingsfilmstar fühlen oder eine Hollywood-Figur verkörpern? Dann sollten Sie sich verkleiden! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Marilyn-Monroe-Cocktailkleid oder einem Star-Wars-Kostüm aus dem aktuellen Film? Von den goldenen Zwanzigern bis zu den modernsten Blockbustern sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Stilechter Empfang auf dem roten Teppich!

Er darf bei keiner Oscar-Party und auch nicht an Ihrem Geburtstag fehlen: der rote Teppich. Inszenieren Sie den Eingangsbereich Ihrer Location als stilechten V.I.P.-Eingang und lassen Sie Ihre Gäste über den roten Teppich schreiten. Da kommt Glamour-Feeling auf! Wer den Empfang ganz den Oscars nachgestalten möchte, engagiert Fans, Bodyguards oder Paparazzi, die am roten Teppich auf die Stars warten und es auf Autogramme oder tolle Fotoposen abgesehen haben. Für das Blitzlichtgewitter können Sie bestimmt Unterstützung aus dem Familienkreis bekommen. In die Location selbst kommen die Gäste dann natürlich nur mit der entsprechenden Einladung.

Punkten Sie mit Filmmusik

Für eine Mottoparty mit Oscarverleihung bietet sich eine große Auswahl an Filmmusik an. Hier können Sie zum Beispiel eine Playlist mit Songs aus Ihren liebsten Soundtracks zusammenstellen. Ein paar bekannte Klassiker haben wir für Sie herausgesucht:

  • Dirty Dancing – (I’ve Had) the Time of My Life
  • Pulp Fiction – You Never Can Tell
  • Bodyguard – I Will Always Love You
  • Grease – You’re the One That I Want
  • Sister Act – I Will Follow Him
  • Pretty Woman – Pretty Woman
  • Frühstück bei Tiffany – Moon River
  • Fight Club – Where is my Mind
  • Eiskalte Engel – Bitter Sweet Symphony
  • Buena Vista Social Club – Chan Chan
  • Rocky – Eye of the Tiger

Ihre Lieblingstitel können Sie auch super in ein Party-Spiel einbeziehen. Lassen Sie Ihre Gäste die passenden Filme raten. Wer den richtigen Streifen zum Lied als Erstes errät, bekommt einen Punkt und kann mit den meisten Punkten zum Oscar-Gewinner werden.

Entertainment – die besten Partyspiele

Nicht nur das Raten von Filmmusik passt perfekt zu einem Oscar-Motto. Auch ein Hollywood-Quiz kann den Punktestand der Gäste erhöhen. Bereiten Sie verschiedene Zettel vor, auf denen der Name eines Stars steht und einige typische Dinge, die man mit diesem verbindet. Jeder Gast zieht einen Zettel und muss die Person nun beschreiben, ohne die notierten Eigenschaften bzw. Worte zu nennen. Oder wie wäre es mit dem Nachstellen berühmter Filmszenen? Bei einer Kostümpflicht können sich hier schon automatisch Paare bilden, die eingängige Szenen ihrer Figuren darbieten müssen.

„And the Oscar goes to…“

Der Höhepunkt der Party: Ihre eigene Oscarverleihung! (Foto: © Warakorn / Dollar Photo Club)

Der Höhepunkt der Party: Ihre eigene Oscarverleihung! (Foto: © Warakorn / Dollar Photo Club)

Auf Ihrer Geburtstagsparty darf eine eigene Preisverleihung natürlich nicht fehlen. Den Gewinnern winkt hierbei eine tolle Trophäe. In einigen Onlineshops oder Bastelläden können Sie dem Oscar nachempfundene Figuren kaufen. Oder Sie lassen Ihrer Kreativität freien Lauf und kreieren selbst einen Preis. Mit großem Trommelwirbel heißt es dann: „And the Oscar goes to…“. Prämieren Sie zum Beispiel das beste Kostüm, den höchsten Spiele-Punktestand, das beste Make-up, die beste Frisur oder die beste nachgestellte Filmszene. Die Sieger und Siegerinnen müssen dann zur Oscar-typischen Dankesrede antreten. Da fühlt sich jeder wie ein Star.

Geburtstagskinder im ganzen Jahr feiern mit Hollywood-Motto

Eine Oscar-Party klingt für Sie toll, aber Sie haben nicht im Februar Geburtstag? Kein Problem! Funktionieren Sie das Motto einfach in „Hollywood“ um und Sie können einen genauso glamourösen Abend verbringen. Spielen Sie Szenen aus der letzten Oscarverleihung ein oder fragen Sie Ihre Gäste
in einem Quiz über die letzten Preisträger ab. So oder so wünschen wir Ihnen einen wunderbaren Geburtstag!

geburtstagskalender-2016-v2

Ideen für Ihre Geburtstagsfeier 2016

infografik-geburtstagskalender-2016

 

Laden Sie sich unseren Geburtstagskalender herunter:
Download

Wer an Silvester Geburtstag hat, kann sich auf eine ganz besondere Feier freuen. (Foto: © Romolo Tavani / Dollar Photo Club)

Happy Birthday und frohes Neues! Die Top 8 der legendärsten Geburtstags-Silvesterpartys

In dieser Jahreszeit, Mitte/Ende Dezember, sind wir meistens gut drauf. Wir freuen uns auf die bevorstehenden Feiertage und sind in heller Aufregung zwischen all den Weihnachtsvorbereitungen. Und das Schöne am Jahresende ist ja, dass nach der gemütlichen XMAS-Time das Feiertagsfeeling noch lange nicht vorüber ist. Denn nur eine Woche nach Heiligabend steht Silvester bevor und mit großem Spektakel wird das neue Jahr eingeläutet. Wer Ende Dezember dann auch noch Geburtstag hat, kann die Chance nutzen und seine Geburtstagsfete mit einer großen Silvesterparty zusammenlegen. Das ist fast ein Muss für alle, die einen runden Geburtstag feiern. Mit einer grandiosen Geburtstags-Silvesterparty können Sie Ihrem Jubiläum die gebührende Ehre erweisen.

 

Wer an Silvester Geburtstag hat, kann sich auf eine ganz besondere Feier freuen. (Foto: © Romolo Tavani / Dollar Photo Club)

Wer an Silvester Geburtstag hat, kann sich auf eine ganz besondere Feier freuen. (Foto: © Romolo Tavani / Dollar Photo Club)

Wenn Sie noch auf Ideensuche für das große Event sind, haben wir hier ein paar Inspirationen für Sie: In unseren Top 8 der besten Silvesterpartys deutschlandweit zeigen wir Ihnen, welche Location sich für den großen Tag am besten eignet. Wie wäre es mit einer Silvester-Birthday-Party am Hamburger Hafen zum 30.? Oder Sie genießen den 50. romantisch mit Ihrer Familie an der Steilküste am Kap Arkona? Ganz besondere Geburtstagskinder sind natürlich diejenigen, die genau am 1. Januar geboren sind. Da kann die Silvester-meets-Geburtstag-Party gar nicht groß genug ausfallen!
Viel Spaß beim Stöbern in unseren Top 8-Locations für Ihre Geburtstags-Silvesterparty!

Berlin ist die Nummer 1 unter den Silvesterpartys: Am Brandenburger Tor

Diese legendäre Silvesterveranstaltung ist eine der größten in ganz Europa. Auf drei Bühnen gibt es jede Menge musikalische Unterhaltung, unter anderem von Scooter, der Hermes House Band und einem echten Special-Gast: Die 90er-Jahre-Boyband Caught in the Act wird auf der Silvesterbühne ihr großes Comeback feiern! „Love is everywhere“ ist auch ein absolut passendes Motto zum Birthday-New-Year’s-Eve. Am spektakulären Feuerwerk können Sie sich ganze 11 Minuten lang erfreuen. Geheimtipp: Wenn Ihnen die Massenveranstaltung einen Tick too much ist, halten Sie sich in Kreuzberg, Mitte oder Moabit am Spreeufer oder einer Brücke auf – von hier hat man einen Wahnsinnsblick auf die vielen Feuerwerke der Stadt!

Berlin ist als die Feiermetropole schlechthin ein perfekter Ort für eine besondere Silvesterparty. (Foto: © licht75 / Dollar Photo Club)

Berlin ist als die Feiermetropole schlechthin ein perfekter Ort für eine besondere Silvesterparty. (Foto: © licht75 / Dollar Photo Club)

Hamburg: Gebührend Geburtstag und Silvester am Hafen feiern

Einen unvergesslichen Jahreswechsel und Geburtstag erleben Sie auch in der Hafenmetropole Hamburg. Zwischen dröhnenden Schiffshörnern und feierlichen Kirchenglocken gibt es ein beeindruckendes Neujahrs-Feuerwerk. Sie können zwischen Tausenden Zuschauern am Hafen eine Flasche Sekt öffnen oder es etwas exklusiver angehen lassen und sich eine Fahrt auf einer Barkasse genehmigen. Denn von einem Boot aus haben Sie die beste Aussicht auf das funkelnde Happening. Wenn Sie es richtig krachen lassen wollen, ziehen Sie danach mit Ihren Freunden weiter auf die Reeperbahn.

Romantisch reinfeiern am Kap Arkona: Feuerwerk beim Leuchtturm

Tradition hat auch das fantastische Höhenfeuerwerk an Rügens Steilküste, am allseits beliebten Kap Arkona. Lassen Sie sich mit der hübsch geschmückten, funkelnden Arkona-Bäderbahn zu den legendären Leuchttürmen fahren und genießen Sie dort ein vorzügliches Dinner, beste Drinks und natürlich die lang erwartete Mitternacht. Diese Geburtstags- und Silvesterparty ist nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Liebsten etwas ganz Besonderes.

München: Das Silvesterevent für alle Party Animals

Wer weiß, wie man richtig feiert und den Münchener Gerstensaft zu schätzen weiß, dem sei zur Geburtstags-Silvesterparty die Münchener Partylocation schlechthin empfohlen: die Theresienwiese. Hier findet an Silvester das Musik- und Feierfestival Tollwood statt. 20 Bands und Live-DJs sorgen ab 19 Uhr für ordentlich Stimmung. Das Besondere: Um null Uhr wird hier der traditionelle Mitternachtswalzer getanzt. Diese Geburtstags-Silvesterparty wird nicht nur feuchtfröhlich, sondern auch kontrastreich!

Köln: Die atemberaubende Domkulisse vom Rhein aus genießen

In Köln beeindruckt das städtische Hauptfeuerwerk mit Blick auf den Kölner Dom. Einen Platz in der ersten Reihe haben Sie, wenn Sie eine Nacht auf einem Boot mieten. Auf der MS Stolzenfels gibt es zur Silvesternacht richtige Evergreens unter den Partyhits. Im engsten Kreis oben auf Deck anstoßen, dabei das Feuerwerksspektakel vor dem weltbekannten Kölner Baudenkmal genießen, um danach zu 70er-Jahre-Klassikern ins neue Jahr zu tanzen – die perfekte Silvesterparty.

Eine Schifffahrt mit Aussicht auf ein Feuerwerk und den Kölner Dom macht die Silvesterparty zu etwas ganz Besonderem. (Foto: © Piccolo / Dollar Photo Club)

Eine Schifffahrt mit Aussicht auf ein Feuerwerk und den Kölner Dom macht die Silvesterparty zu etwas ganz Besonderem. (Foto: © Piccolo / Dollar Photo Club)

Die längste Silvesterparty erleben Sie in Wenningstedt auf Sylt

Sylt ist, ähnlich wie Rügen, ein besonders romantischer Ort, um den Jahreswechsel und den Geburtstag zu feiern. Vor allem für Geburtstagskinder, die auf Böller verzichten wollen, ist Sylt das ideale Ziel. Aus der hohen Dichte an reetgedeckten Häusern resultiert ein absolutes Feuerwerksverbot auf der ganzen Insel. Trotzdem wissen die Inselbewohner, den Jahreswechsel ordentlich zu feiern. Denn hier startet die Silvesterparty schon am 23. Dezember und dauert bis zum 2. Januar an – so sitzen Sie auch am Neujahrstag nicht auf dem Trockenen. Schlendern Sie die Promenade in Wenningstedt-Braderup entlang und genießen Sie Feuerzangenbowle und Flammkuchen zur steifen Nordseebrise. Ab dem 28. Dezember werden Sie mit Jazz-Konzerten und anderen Live-Acts unterhalten. Und am Neujahrstag dürfen nicht nur Geburtstagskinder dem angehenden Kater mit dem traditionellen Neujahrsbaden zu Leibe rücken. Absolut cool!

Erleuchtete Skyline plus Karaoke in Frankfurt am Main

Auch die deutsche Börsenhauptstadt Frankfurt am Main hat ein besonderes Silvester-Highlight zu bieten. Ein tobendes Silvesterfeuerwerk taucht die Skyline der hessischen Metropole in spektakuläre Farben. Ein wahres Freudengewitter, vor allem für alle Neujahrs-Geburtstagskinder! Tipp für danach: Nutzen Sie den Null-Uhr-Sekt, um in einer der legendären Karaoke-Bars zum Mikro zu greifen. Mit dem Lieblingssong ins Jahr 2016! Happy New Year, Geburtstagskind!

Open-Air-Party in Dresden

Auch in der sächsischen Landeshauptstadt könne Silvester-Geburtstagskinder sehr viel Spaß haben. Auf dem Dresdner Theaterplatz gibt es ein spannendes Unterhaltungsprogramm inklusive Live-Musik und natürlich ein tolles Gastro-Angebot. Dazu das große Mitternachtsfeuerwerk vor der Kulisse der berühmten Semperoper, der Kathedrale und des Dresdner Zwingers – ein absolut einmaliges Feiererlebnis.

Die Silvesterparty – optimaler Anlass für einen Locationwechsel

Der Jahreswechsel ist einfach die perfekte Gelegenheit, nach den Feiertagen sein trautes Heim zu verlassen und eine andere Stadt zu besuchen. Noch ist ein bisschen Zeit – planen Sie zum Jahreswechsel etwas Neues; besonders dann, wenn Sie, ein Verwandter oder ein Freund in der Zeit Geburtstag haben. Ob Sie mit dem Mitternachtsfeuerwerk gebührend nachfeiern oder in den Neujahrsgeburtstag reinfeiern – es wird ein unvergessliches Erlebnis, mit dem alle Beteiligten einen gelungenen Start ins Jahr 2016 haben.
Ob München, Frankfurt, Dresden oder Sylt: Es ist immer gut, sich vor dem Kurztrip neben der Feierlocation noch ein paar andere Dinge zu überlegen. Wir haben hier eine Short List mit einigen Tipps für Sie.

Eine Vierergruppe ist optimal für einen kleinen Ausflug zu Ihrer kombinierten Geburtstags- und Silvesterparty. (Foto: © wildworx / Dollar Photo Club)

Eine Vierergruppe ist optimal für einen kleinen Ausflug zu Ihrer kombinierten Geburtstags- und Silvesterparty. (Foto: © wildworx / Dollar Photo Club)

Tipps, damit auch das Drumherum stimmt

  • Nehmen Sie ausgewählte Personen mit auf Ihren Städtetrip. Bei den städtischen Silvesterpartys können sich große Gruppen schnell verlieren. Das kann anstrengend werden. Drei bis vier Leute sind optimal.
  • Wenn Sie nicht in Ihrer Heimatstadt feiern, buchen Sie schon möglichst früh eine schöne Unterkunft zu Ihrem Silvester-Trip. Viele Hotels sind zum Jahreswechsel schnell ausgebucht!
  • Planen Sie die Abreise nicht unbedingt am 1. Januar. Wenn Sie lange feiern, kann das Auschecken um 10 Uhr im Hotel schnell in unnötigen Stress ausarten. Wieso nicht noch mal ausschlafen und erst am 2. Januar morgens wieder heimreisen?

Na dann, Happy Birthday und Happy New Year! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen und natürlich beim Feiern Ihrer Geburtstags-Silvesterparty!

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Immer gut gekleidet: Das perfekte Partyoutfit für jede Location

Partyanlässe gibt es viele. Sei es die eigene Geburtstagsparty oder die von einem guten Kumpel, das nahende Silvesterfest oder einfach eine Club-Tour mit den besten Freundinnen ohne speziellen Anlass. Und bei jeder Party stellt sich die große Frage: Was ziehe ich bloß an? Partyoutfit nebst passendem Styling stellt viele Leute vor große Herausforderungen, vor allem dann, wenn Partybesuche nur selten stattfinden und daher die Routine fehlt. Wir haben ein paar Tipps für das perfekte Partystyling zusammengetragen.

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Wer, wo, wie? Wichtige Fragen vor der Outfitsuche

Um das richtige Partyoutfit zu finden, gilt es zunächst, den Anlass und die Location der Party etwas einzugrenzen. Oft ergeben sich daraus schon gute Hinweise zum passenden Styling. Diese Fragen sollten Sie sich vor der Party stellen:

  • Was wird gefeiert? (Geburtstag, Jubiläum, Silvester, Weihnachten)
  • Wer feiert? (Mama, Opa, beste Freundin, der Kumpel des Freundes)
  • Wo wird gefeiert? (Gartenparty, Zuhause, Club, Restaurant, Bar)
  • Was wird auf der Party gemacht? (Tanzen, essen, Schlittschuhlaufen, Bergbesteigung)

Bei der Auswahl der passenden Klamotte spielen immer mehrere Faktoren zusammen. Denn es müssen nicht nur Location, sondern auch Anlass und Gastgeber berücksichtigt werden. Ist bei einer ausgelassenen Geburtstagsparty mit den besten Freundinnen vielleicht ein knappes Mini-Kleid passend, ist dies am gleichen Ort bei der Feier zum 25. Firmenbestehen im Kreise der Kollegen völlig fehl am Platz. Ebenso fühlt sich die Oma beim 80. Geburtstag vielleicht vor den Kopf gestoßen, wenn Sie im Restaurant in Jeans und Sweatshirt erscheinen, während dies Ihrer Tante beim letzten Geburtstag im selben Restaurant völlig egal war. Trotzdem ist es hilfreich, sich zunächst an der Location zu orientieren, um einen ersten Anhaltspunkt in Sachen Outfit zu bekommen.

Die Party Zuhause: Hier darf es lässiger zugehen

Hier ist es in der Regel relativ einfach, ein passendes Partyoutfit zusammenzustellen. Laden Freunde oder Verwandte zum Feiern ein, kennt man die Gastgeber bereits und im besten Falle auch die Wohnung, wo die Feier stattfindet. Gilt ein besonderer Dresscode, wird dies üblicherweise bereits in der Einladung vermerkt. Dies kann zum Beispiel ein Farbenmotto sein, bei dem alle Gäste etwas Schwarzes tragen und mit roten Accessoires kombinieren müssen. Gibt es keine Vorgaben, reicht meist ein gehobener Alltagslook. Ein schönes Hemd oder ein edles Top zur Jeans reichen hier meist aus, um gut gekleidet zu sein. Auf enge, kurze Röcke sollte verzichtet werden, wenn bereits vorher klar ist, dass die Sitzgelegenheiten knapp werden könnten. Andernfalls müssen Sie entweder den
ganzen Abend stehen oder in einer unbequemen Haltung am Boden hocken, damit Ihr Outfit nicht verrutscht.
Top:
Einfarbige Jeans, dazu edles Top oder Shirt oder eine schicke Bluse
Flop:
Das kleine Schwarze, ein Anzug mit Krawatte (außer der Gastgeber wünscht es explizit), Glitzerkleider

Je nach Restaurant ist bei einer Einladung zum Essen ein schickeres Outfit angebracht. (Foto: © CandyBox Images / Dollar Photo Club)

Je nach Restaurant ist bei einer Einladung zum Essen ein schickeres Outfit angebracht. (Foto: © CandyBox Images / Dollar Photo Club)

Das Geburtstagskind lädt zum Essen: Die Feier im Restaurant

Lädt das Geburtstagskind zu einem Essen in ein Restaurant, hängt das passende Partyoutfit vor allem vom Restaurant ab. Beim Italiener um die Ecke tut es ein normales Alltagsoutfit, wenn das Geburtstagskind sich nichts anderes wünscht. In einem vornehmen 2-Sterne-Restaurant sollten Sie Ihr Outfit entsprechend anpassen. Früher galten dort strenge Kleiderrichtlinien, die von Männern einen Smoking oder einen Anzug verlangten und auch von Frauen entsprechend gehobene Kleidung erwarteten. Wer nicht passend gekleidet war, musste damit rechnen, nicht eingelassen zu werden. So streng sind die Richtlinien inzwischen nicht mehr und auch in sehr gehobenen Restaurants hat man sich inzwischen an den Anblick von Gästen in Jeans gewöhnt. Trotzdem schadet es nicht, sich dem Anlass entsprechend ein bisschen herauszuputzen.
Top:
Für SIE: Ein schönes Kleid in gedeckten Farben, kombiniert mit dezentem Schmuck und einer einfachen Hochsteckfrisur zollt dem Geburtstagskind und seiner Einladung Respekt.
Für IHN: Schwarze Anzugshose mit einfarbigem, langärmeligem Hemd und schwarzen Schuhen. Krawatte kann, muss aber nicht.
Flop:
Turnschuhe oder Schlappen, Basecap, alte Jeans, kurze Hosen und Hemden, T-Shirts
Ein Abend in der Bar: Das kleine Schwarze oder Come as you are
In kleiner Runde Cocktails schlürfen und den Geburtstag gemütlich mit ein paar Freunden in der Bar feiern – so stellen sich viele den perfekten Geburtstag vor. Natürlich darf auch hier das richtige Partyoutfit nicht fehlen. Fragen, die bei der Zusammenstellung helfen können: Soll nur eine Bar besucht werden oder mehrere? Ist noch nicht klar, wo der Abend endet? Wird anschließend noch getanzt oder nicht? In einer Bar gilt meist keine Kleiderordnung. Ist die Bar bekannt, kann man trotzdem vorher abschätzen, ob eher legere Kleidung oder ein edler Look passend sind. Im Grunde reicht für die meisten Bars ein Casual Look. Ein bisschen schicker schadet aber auch nicht.
Top:
Für SIE: Skinny-Jeans mit einer legeren Bluse und passendem Cardigan, dazu hohe Schuhe. Auch das kleine Schwarze kann hier ausgepackt werden, wenn es zum Laden passt.
Für IHN: Schicke Jeans oder lässige Anzugshose, dazu ein schönes Hemd oder ein einfarbiges Shirt, Lederschuhe oder saubere Sneakers.
Flop:
Übertriebenes Styling und zu viel Makeup.

Die Party findet im heißesten Club der Stadt statt? Hier gilt fürs richtige Partyoutfit: Nicht kleckern, sondern klotzen. (Foto: © ASjack / Dollar Photo Club)

Die Party findet im heißesten Club der Stadt statt? Hier gilt fürs richtige Partyoutfit: Nicht kleckern, sondern klotzen. (Foto: © ASjack / Dollar Photo Club)

Die Club-Party: Sexy Glamour-Schick für Sie und Ihn

Mit den Freunden zusammen tanzen gehen und zu lauter Musik richtig Spaß haben – so stellen sich vor allem junge Leute oft den perfekten Geburtstag vor. Für eine solche Party darf alles aufgefahren werden, was Kleiderschrank und Schminkkoffer hergeben. Ein schillerndes Makeup, kombiniert mit einem sexy Partyoutfit gehört hier zum guten Ton. Viele Clubs haben Türsteher, die darauf achten, dass die Kleidungsrichtlinien eingehalten werden. Den Dresscode eines Clubs kann man oft auf dessen Webseite nachlesen, um sich auf den großen Abend vorzubereiten.
Top:
Für SIE: Enge Jeans, ein kurzer Rock oder ein edler Jumpsuit und sehr gerne hohe Schuhe. Im Trend: Pailletten, Glitzersteine und Leder. Schmuck reichlich erlaubt.
Für IHN: Schöne Jeans oder Anzughose, Hemd (gerne auch auffällig), Lederschuhe
Flop:
Alltagskleidung, langweilige Shirts, Turnschuhe

Dresscodes und was sie bedeuten

Casual, Business oder Informal sind gängige Bezeichnungen für Dresscodes. Doch was zieht man an, wenn auf diese Weise ein Partyoutfit vorgegeben wird?
Casual: Freizeitkleidung (Turnschuhe, Jeans, T-Shirt)
Smart Casual: gehobene Freizeitkleidung in Richtung Businesslook (eher Bluse als T-Shirt, Turnschuhe nur in gedeckten Farben)
Smart Casual Plus: Gehobene Kleidung, auch stilvolle Abendgarderobe ist angemessen
Business Casual: Das typische Büro-Outfit
Come as you are: Einfach anbehalten, was man bereits trägt
Informal: Abendgarderobe
Wer sich unsicher ist, was er zur Party anziehen soll, fragt am besten den Gastgeber, wie er sich das Partyoutfit ungefähr vorstellt. Bei Partys im Freundeskreis können auch andere Gäste im Vorfeld hilfreiche Tipps geben. Grundsätzlich gilt: Das Partyoutfit sollte keine Verkleidung sein. Denn auch wenn Sie sich optisch an den Wünschen des Gastgebers orientieren, müssen Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.

Von Kopf bis Fuß perfekt gestylt: Die passende Frisur

Natürlich darf zum Partyoutfit auch das passende Styling nicht fehlen. Neben einem stimmigen Makeup ist auch eine schöne Frisur unerlässlich. Vor allem lange Haare lassen sich auf viele Arten stylen. Voll im Trend liegen Flechtfrisuren. Diese können je nach Styling sowohl elegant als auch lässig gestaltet werden und passen so zu fast jedem Anlass. Für ein Abendoutfit sind auch Hochsteckfrisuren nach wie vor angesagt. Die Zeiten, in denen nur Auserwählte die Tricks und Kniffe kannten, um extravagante Frisuren zu gestalten, sind dank Youtube und Co. längst vorbei. Im Internet finden auch Laien viele Tipps und Anleitungen, um aufwändige Frisuren selbst zu stylen. Ein paar Stylinginspirationen haben wir auf unserem Pinterest-Kanal zusammengetragen. Aktuelle Frisurentrends:
Sleek Look: Das Haar wird mit einem Glätteisen geglättet und eng am Kopf nach hinten geföhnt. Mit Gel und Haarspray kann abstehenden Haaren zu Leibe gerückt werden.
Chignon: Was früher noch als Dutt durchging, wird heute Chignon genannt. Unterschied zum Dutt: Die Haare werden oft nicht komplett aufgedreht, sondern in mehreren Strähnen.
Ponytail: Der gute alte Pferdeschwanz erlebt eine Renaissance. Hoch angesetzt, streng nach hinten gekämmt oder mit heraushängenden Strähnchen – der Ponytail lässt sich für jeden Anlass stylen.
Haarbänder und Haarschmuck: Umwickelte Haarbänder im Romantik-Look, eingeflochtene Tücher oder extravagante Spangen mit Glitzersteinen – es darf ruhig ein bisschen mehr sein, wenn es zum Anlass und dem restlichen Styling passt.

Two pink cupcakes with Sweet 16 on them in a pink feminine setting.

Sweet Sixteen – der beliebte Partytrend kommt nach Deutschland

Das Heranwachsen ist von vielen aufregenden Phasen begleitet. Dazu gehören auch die alljährlichen Geburtstage, die einen dem Erwachsensein näherbringen. In Deutschland wird meist der 18. Geburtstag als Eintritt ins Erwachsenenleben groß gefeiert. In anderen Ländern finden teilweise bereits vor der rechtlichen Volljährigkeit große Partys für junge Mädchen statt, die symbolisch den Übergang in die Welt der Erwachsenen feiern sollen. Besondere Berühmtheit haben dabei die Sweet-Sixteen-Feiern aus den USA, bei denen mit pompösen Kleidern und ausgelassenen Partys der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt gefeiert wird.

Endlich 16! Die Sweet-Sixteen-Party ist vor allem in Nordamerika ein wichtiges Ereignis für junge Frauen. (Foto: © RoJo Images / Dollar Photo Club)

Endlich 16! Die Sweet-Sixteen-Party ist vor allem in Nordamerika ein wichtiges Ereignis für junge Frauen. (Foto: © RoJo Images / Dollar Photo Club)

Junge Mädchen feiern den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt

Eine Sweet-Sixteen-Party ist ein großes Ereignis im Leben eines jungen Mädchens. Mit 16 ist man kein Kind mehr, sondern bereits fast eine Frau. Um diesen Eintritt in die neue Welt der Erwachsenen zu feiern, veranstalten amerikanische Mütter zum Teil aufsehenerregende Partys, bei denen ihre Töchter im Mittelpunkt stehen. Auch bei uns in Deutschland wird diese besondere Geburtstagsparty immer beliebter. Dabei scheuen Eltern zum Teil weder Kosten noch Mühen, um diesen Geburtstag unvergesslich zu machen. Wir haben zusammengestellt, worauf Sie bei der Planung achten sollten und wie Sie die Party zum schönsten Tag im Leben Ihrer Tochter machen können.

Mit einer großen Party wird der 16. Geburtstag gemeinsam mit allen Freunden gefeiert. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Mit einer großen Party wird der 16. Geburtstag gemeinsam mit allen Freunden gefeiert. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Die Planung der großen Party

Mit ihren fast 16 Jahren möchte Ihre Tochter sicherlich schon an den Planungen zur großen Sweet-Sixteen-Party teilhaben. Die meisten Mädchen in diesem Alter haben bereits sehr genaue Vorstellungen davon, wie sie ihre Geburtstage feiern wollen. Um die Geburtstagsparty zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, sollten die Wünsche des Geburtstagskinds unbedingt berücksichtigt werden, wenn sie inhaltlich und finanziell erfüllbar sind. Anders verhält es sich, wenn es eine Überraschungsparty werden soll. Dann kann natürlich alles heimlich und ohne Mitsprache der jungen Dame geplant werden. Als organisierende Mutter weiß man sicher auch ohne direkte Absprache, womit man seinem Kind eine Freude machen kann.

Die Party-Checkliste – damit nichts schiefgeht

Bei der Planung der Party muss einiges berücksichtigt werden. Diese Party-Checkliste hilft Ihnen, nichts zu vergessen:

Etwa zwei bis drei Monate vor der Party sollten folgende Dinge erledigt werden:

  • Das Budget festlegen
  • Location bestimmen und eventuell buchen
  • Wann soll die Party stattfinden? Der Termin muss nicht direkt auf den Geburtstag fallen
  • Wer soll alles kommen? Grobe Gästeliste anfertigen
  • Save-the-Date-Karten verschicken, damit die Eingeladenen sich den Termin freihalten können

Etwa zwei bis acht Wochen vor der Party stehen folgende Punkte an:

  • Soll die Party ein Motto haben und wenn ja, welches?
  • Was soll es zu Essen geben und wer macht es? Caterer beauftragen oder alternativ eine Buffet-/Essensplanung machen
  • Dekoration passend zum Motto besorgen
  • Soll es Geschenke für die Gäste geben? Dann müssen diese besorgt werden
  • DJ, Leinwand oder andere Attraktionen buchen
  • Die Geburtstagstorte bestellen oder ein Rezept suchen
  • Das Geburtstagsoutfit mit der Tochter einkaufen gehen
  • Falls es pompös werden soll: Fotografen beauftragen, Termin beim Friseur vereinbaren
  • Einladungen mit genauen Daten zur Party drucken lassen und verschicken

Wo findet die Party statt?

Als Austragungsort für die Sweet-Sixteen-Party gibt es mehrere Möglichkeiten, die von der Art der Party, dem Budget und der Jahreszeit abhängen, in der die Feier stattfinden soll. Mögliche Austragungsorte:

  • Zu Hause beim Geburtstagskind
  • In einem gemieteten Saal oder Restaurant
  • Im eigenen oder „geliehenen“ Garten
  • Im Park
  • Am Strand
  • An einer thematisch passenden Location wie Schwimmbad/Eishalle

Jede Location bietet Vor- und Nachteile.

Zu Hause zu feiern ist sicher am einfachsten und günstigsten, allerdings beschränkt dies meist die Anzahl der Gäste ganz erheblich. Dafür kann die Sweet-Sixteen-Party beispielsweise mit einer Übernachtungsparty kombiniert werden. Dies ist besonders lustig, wenn nur Freundinnen des Geburtstagskinds kommen. Mit Schmink- und Frisierstation, Karaoke und schönen Kleidern kann so aus dem Geburtstag eine tolle Feier im Prinzessinnenstil werden.

In einem gemieteten Saal oder Restaurant finden meist viel mehr Gäste Platz als zu Hause. Zudem haben die Eltern und auch das Geburtstagskind selbst weniger Arbeit mit der Vorbereitung. Es muss nicht aufgeräumt werden, während der Party sorgen andere für die Verpflegung und auch nach der Party können Gäste und Geburtstagskind einfach nach Hause gehen und den Abend Revue passieren lassen. Allerdings ist das Anmieten einer Location mit Catering natürlich um einiges teurer als eine Party zu Hause.

Der eigene oder „geliehene“ Garten bietet sich als Location nur im Sommer an. Findet die Party draußen statt, sollte unbedingt eine Schlechtwettervariante einkalkuliert werden. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die lange geplante Sweet-Sixteen-Sause buchstäblich in den Regen fällt. Stehen keine nahe liegenden Räume zur Verfügung, können Pavillons Abhilfe schaffen.

Auch Park und Strand eignen sich als Austragungsort für die Sweet-Sixteen-Party nur, wenn das Wetter mitspielt. Beide Events sind mit mehr organisatorischem Aufwand verbunden, weil neben der Verpflegung auch Geschirr, Besteck, Deko und sonstiges Equipment zur Party-Location transportiert werden müssen. Dafür ist vor allem eine Strandparty ein tolles Erlebnis, da am Strand zwangsläufig eine entspannte Urlaubsatmosphäre herrscht, die die Party auf jeden Fall bereichern wird.

Eine thematisch passende Location muss natürlich auf das Geburtstagsmotto abgestimmt sein. Hier ist es ganz entscheidend, welche Vorlieben das Geburtstagskind hat, um den passenden Ort für die Feier zu finden. Vorab muss geprüft werden, ob die gewünschte Location sich als Austragungsort für eine Sweet-Sixteen-Party eignet. Haben nicht genügend Gäste Platz, findet bereits eine andere Veranstaltung statt oder gibt es keine Möglichkeit, vor Ort die Gäste zu verpflegen, ist die Location ungeeignet.

Eine Strandparty zum 16. Geburtstag lässt Urlaubsfeeling aufkommen. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Eine Strandparty zum 16. Geburtstag lässt Urlaubsfeeling aufkommen. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Die Einladungen – individuell gestalten und rechtzeitig versenden

Bei einer großen Sweet-Sixteen-Party dürfen natürlich die passenden Einladungskarten nicht fehlen. Aufgrund der benötigten Menge und für eine professionelle Optik sind Karten von einer dafür spezialisierten Druckerei eine gute Wahl. Bei uns im Shop finden Sie eine große Auswahl an passenden Kartenmotiven, die mit wenigen Klicks an Ihre Wünsche angepasst werden können. Da bei der großen Party niemand fehlen soll, sind zwei Runden mit Einladungen sinnvoll. Bei den ersten Karten müssen noch keine Details aufgeführt werden außer dem Datum, damit möglichst alle sich den Termin freihalten. Bei der zweiten Einladung sollten dann die üblichen Daten wie Veranstaltungsort, Datum, Beginn der Feier sowie das Motto und eventuelle Bekleidungswünsche genannt werden. Erreicht die Einladungskarte etwa zwei Wochen vor der Party die Gäste, haben diese noch genug Zeit, sich entsprechend des Mottos auszustatten.

Motto und Ausstattung sorgen für eine Party der Extraklasse

Mit einem tollen Motto macht die Sweet-Sixteen-Party gleich noch mehr Spaß. Sind Deko, Menü und Outfit der Gäste und des Geburtstagskinds gut aufeinander abgestimmt, entstehen tolle Fotos und bleibende Erinnerungen. Beliebte Mottos sind zum Beispiel der Prinzessinnenball, bei dem alle Gäste in pompösen Kleidern erscheinen. Als Location eignet sich ein großer Saal, in dem auch getanzt werden kann. Die Übernachtungsparty kann entweder komplett als solche veranstaltet werden oder das Ende der Party krönen. Eine Movie-Party hat großes Potenzial, was die Wahl von Ausstattung und Outfits angeht. Es kann entweder ein bestimmtes Film-Genre als Motto gewählt werden oder sogar ein konkreter Film. Wird der Film mit einem Beamer und einer Leinwand während der Party im Hintergrund gezeigt, fühlen sich die Gäste direkt ins Filmset versetzt. Wenn vorhanden, kann eine Poolparty ein ganz besonderes Highlight sein. Eine Geburtstagsparty am Pool hat immer einen Hauch von Glamour und Urlaub.

 

Sweet Sixteen: Bei diesem besonderen Geburtstag darf die Deko ruhig etwas pompöser ausfallen. (Foto: © kucheruk / Dollar Photo Club)

Sweet Sixteen: Bei diesem besonderen Geburtstag darf die Deko ruhig etwas pompöser ausfallen. (Foto: © kucheruk / Dollar Photo Club)

Die Sweet-Sixteen-Party für die Nachwelt festhalten

Da die Sweet-Sixteen-Party ein einmaliges Erlebnis im Leben einer jungen Frau ist, sollte nichts davon in Vergessenheit geraten. Das tolle Kleid, die unvergessliche Feier und das alles im Kreise von Freunden und Verwandten – damit dies alles immer wieder erlebt werden kann, sollten unbedingt bleibende Erinnerungen geschaffen werden. Dies kann zum einen durch Fotos oder Videos geschehen, die während der ganzen Party gemacht werden. Ein besonderes Geschenk der Mutter kann es zudem sein, bereits die Vorbereitung zu dokumentieren und aus den Fotos später ein Album zu machen. Die Anprobe des Kleides, die leuchtenden Augen der Tochter beim Friseur, dies alles geht sonst schnell verloren, wenn die Eindrücke der Geburtstagsparty die Erinnerungen an die Vorbereitungen überlagern. Während der Party kann auch ein Gästebuch ausgelegt werden, in das sich alle Gäste mit einem Spruch oder einer Zeichnung eintragen können. Werden zudem Einweg- oder Polaroid-Kameras bereitgelegt, bekommt das Geburtstagskind später noch einmal ganz individuelle Erinnerungen an die Party.

Halloween holiday celebration with spiders and pumpkin buckets for trick or treat.

Geburtstag an Halloween – So wird die Party zum Grusel-Highlight

Seinen Geburtstag kann man sich nicht aussuchen. Fällt der eigene Geburtstag auf einen anderen Feier- oder Festtag, dann kann man entweder zu einem späteren Termin feiern oder einfach das Beste daraus machen. Wer Geburtstag an Halloween feiert, kann eine tolle Gruselparty ausrichten. Wir haben einige Tipps zusammengetragen, wie sich aus dem gruseligsten Tag des Jahres ein toller Geburtstag machen lässt.

Mit der passenden Deko wird der Geburtstag an Halloween zur unvergesslichen Party. (Foto: © maglara / Dollar Photo Club)

Mit der passenden Deko wird der Geburtstag an Halloween zur unvergesslichen Party. (Foto: © maglara / Dollar Photo Club)

Halloween in Europa: Von Jahr zu Jahr beliebter

Am 31.10. schallt auch in Deutschland immer lauter der Ruf „Süßes oder Saures“ durch die Gassen. Verkleidete Kinder ziehen von Haustür zu Haustür und fordern Hausbesitzer auf, Süßigkeiten zu verteilen, um Streichen zu entgehen. Geschnitzte Kürbisse mit fiesen Fratzen sollen böse Geister vertreiben. Allgemein sind gruselige Spiele, Verkleidungen und Dekorationen an diesem Tag sehr beliebt. Seine Ursprünge hat Halloween nach alten Überlieferungen in Irland, von wo aus es nach Nordamerika gelangte. Dort wurde das Fest kommerzialisiert und zum beliebten Anlass für Kostümierungen und ausgelassene Feiern. Über Frankreich gelangte Halloween zurück nach Europa, wo es sich seit einigen Jahren zunehmend ausbreitet. Alljährlich locken die Geschäfte mit vielseitiger Deko, Riesenkürbissen und schaurigen Kostümen. Der perfekte Anlass also, den Geburtstag an Halloween im Stile der Gruselnacht zu verleben.

Der Horrorparty ein Motto geben

Die kombinierte Geburtstags-Halloween-Party darf natürlich auch unter einem passenden Motto stehen. Kreative Gastgeber richten die gesamte Party dann an diesem Motto aus und machen aus der Feier eine runde Sache. Bei der Wahl des Party-Mottos sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, solange es nur gruselig ist. Ob ein „Zombie-Festival auf dem Friedhof“ ausgerichtet wird oder „berühmte Horrorgestalten“ nachgestellt werden sollen, hängt von den Vorlieben und den Ideen des Gastgebers ab. Sinnvoll ist es, das Motto so zu wählen, dass die meisten Gäste sich entsprechend vorbereiten und kostümieren können.

Vor der großen Party: Gruselige Einladungen verteilen

Damit zum Geburtstag an Halloween auch alle Freunde kommen, müssen passende Einladungskarten her. Natürlich bietet der Handel passende Karten für die Halloweenparty, allerdings bietet kaum ein Fest mehr Potential für selbstgemachte Einladungen. Klassische Motive für Halloween sind

  • Kürbisse
  • Gespenster
  • Hexen
  • Katzen
  • Spinnen
  • Fledermäuse
  • Totenköpfe
  • Skelette

Ein Vorteil der meisten Halloween-Motive ist, dass sie sich einfach darstellen lassen. So können auch die, denen Basteleien sonst nicht so liegen, mit wenig Aufwand tolle Einladungen herstellen. Typische Halloween-Farben sind orange, schwarz, weiß, rot oder silber. Mit Bastelkarton und Tonpapier entstehen schnell einzigartige Halloween-Karten. Passende Stempel oder Motivstanzen runden das Gesamtkunstwerk ab. Natürlich darf auf der Einladung das Motto nicht fehlen und ob eine Kostümierung erwünscht ist oder nicht. So können die Gäste sich passend auf die Party vorbereiten. Sinnvoll ist es, die Karten rechtzeitig zu verschicken, damit die Gäste den Termin nicht schon anderweitig verplant haben. Auch für den Gastgeber ist die frühzeitige Einladung von Vorteil: Er kann bereits früh abschätzen, wie viele der Gäste kommen und hat mehr Zeit für eine genaue Planung.

Die Deko: Damit es rundum schaurig wird

Was für die Einladungen zum Geburtstag an Halloween gilt, ist natürlich auch für die Party selbst passend. Um die Deko stilecht zu gestalten, gibt es unzählige Bastelideen. Halloween-Partys sind der perfekte Anlass, sich kreativ zu entfalten. Die meisten coolen Halloween-Ideen lassen sich ohne großen Aufwand nachbasteln und schaffen mit wenig Aufwand eine große Wirkung.

Die meisten Bastel-Ideen für die Halloween-Party lassen sich einfach nachmachen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Die meisten Bastel-Ideen für die Halloween-Party lassen sich einfach nachmachen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Kürbisse lassen sich ganz einfach nach Belieben schnitzen. Ein Teelicht im Inneren sorgt für schaurig schönes Licht und eine geheimnisvolle Atmosphäre. Im Handel gibt es auch passende Lichterketten, bei denen die einzelnen Lampen als kleine Kürbisse dargestellt sind.

Spinnennetze aus Watte gehen schnell und machen aus freundlichen Räumen gruselige Höhlen. Die Watte einfach auseinanderzupfen und in den Ecken, über Lampen, Tischen und auf dem Buffet verteilen. Zusammen mit kleinen Plastikspinnen oder selbst gebastelten Spinnen aus Pfeifenreinigern wirken die Netze im Schummerlicht täuschend echt.

Für die düstere Party sollten die Fenster mit dunklen Stoffen verhängt werden. Da die meisten Leute ihren Geburtstag an Halloween erst nach Einbruch der Dunkelheit feiern, muss der Stoff auch nicht absolut blickdicht sein.

Schaurige Effekte können mit Einmachgläsern erzielt werden. Als Füllung eignen sich allerlei Gegenstände mit verschiedenen Formen. Vor allem die Gemüseabteilung gibt einiges her. Aufgeschnittene Brokkoli-Röschen, Artischockenherzen, Fenchel, aber auch Kastanien in ihrer Hülle oder die Früchte von Haselnussbäumen können gut in Einmachgläsern angerichtet werden. Dazu Wasser mit Lebensmittelfarbe (zum Beispiel zum Eier färben) einfärben und zu den Gegenständen in die Gläser füllen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer sich ein bisschen mehr Mühe machen möchte, organisiert kleine Kuscheltiere, die er gruselig präpariert. Ausgerissene Augen, aufgeschlitzte Bäuche und eingefärbte und mit Bauschaum nachgebildete Eingeweide sehen eklig aus, und lassen sich gut in Gläser abfüllen. Auch hier die Gläser mit Wasser auffüllen. Um ein trübes Gelb zu erzielen, einfach gelbe Farbe mit einem Spritzer rot mischen. So entstehen Exponate wie aus dem Gruselkabinett. Werden diese von der Seite oder von hinten sanft beleuchtet, wirken die Gläser wie eingelegte Gehirne oder das Ergebnis medizinischer Experimente.

Toe Tags dienen üblicherweise zur Markierung von Leichen im Leichenschauhaus. Sie enthalten verschiedene Daten des Toten und helfen bei der Zuordnung. Auch wer seinen Geburtstag an Halloween feiern möchte, kann auf die kleinen Schilder zurückgreifen. Sie können entweder als makabre Einladungen genutzt werden oder beispielsweise als Markierung für Gläser dienen.

Madenpudding und abgehackte Finger: Was am Geburtstag an Halloween auf den Tisch kommt

Auf einer Geburtstagsparty an Halloween dürfen natürlich die passenden Speisen und Getränke nicht fehlen. Hier ist alles erlaubt, was eklig aussieht, natürlich ohne wirklich eklig zu schmecken. Auch bei den Getränken darf es ein bisschen schaurig sein. Rote Säfte, Rotwein oder Tomatensaft eignen sich als passende Drinks. Mit ein paar Gummischlangen oder aufgeweichten Weingummiwürmern sieht eine Bowle schnell aus wie ein Gruseltrunk. Eine coole Halloween-Idee ist eine große Glasschüssel mit Wackelpudding. Hier können rote und grüne Farbe gemischt werden für besondere Effekte. In die noch nicht erstarrte Masse können Gummiwürmer gegeben werden. So sieht der Pudding aus wie von Maden durchsetzt. Nach Belieben können die Würmer auch noch oben aus der Masse herausschauen, als ob sie sich gerade ihren Weg ins Freie bahnen. Gebäck, das mit rotem Zuckerguss überzogen wird, sieht aus wie mit Blut getränkt.

Auch auf dem Buffet darf es beim Halloween-Geburtstag schaurig aussehen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Auch auf dem Buffet darf es beim Halloween-Geburtstag schaurig aussehen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Mit der passenden Verkleidung die Halloween-Party aufmischen

Eine passende Verkleidung ist für den Geburtstag an Halloween unerlässlich. Ob Skelett, Mumie oder Hexe – Hauptsache gruselig und einfallsreich. Zwar bietet der Handel inzwischen eine Vielzahl an extravaganten Kostümen für diesen Anlass an, ein selbstgestaltetes Outfit ist jedoch meist viel schöner. Werden die einzelnen Kleidungsstücke selbst zu einem tollen Kostüm zusammengestellt, wird zudem garantiert kein zweiter Gast im gleichen Outfit erscheinen.

In eine Mumie verwandelt man sich zum Beispiel ganz leicht mit weißem Nesselstoff und schwarzem Tee. Baumwoll-Nessel bekommt man in Stoffläden, großen Kaufhäusern oder bei Ikea. Wer keinen Stoff auftreiben kann, kann auch Mullbinden aus der Apotheke verwenden, diese sind jedoch teurer. Den Stoff vorwaschen, damit er die Farbe annimmt. Anschließend kann der Stoff in Streifen geschnitten werden. Dazu schneidet man den Stoff an der Webkante ein. Die Webkante erkennt man daran, dass der Stoff dort nicht ausfranst und einen etwas festeren Rand hat. Die Streifen werden parallel zu der Linie geschnitten, wo der Stoff im Laden vom Ballen geschnitten wurde. Ist die Webkante eingeschnitten, kann der Stoff gerissen werden. Lange Fäden einfach abziehen, die stören sonst. Ein bisschen ausgefranst darf es aber ruhig aussehen. Nun werden die Binden in schwarzem Tee eingelegt. Je mehr Beutel im Wasser sind, umso besser ist das Ergebnis. Haben die Binden die gewünschte Farbe, können sie aus dem Tee raus und zum Trocknen aufgehängt werden. Achtung: Der Tee färbt immer noch. Die Binden also nicht auf der Sofalehne trocknen, sondern über einem Geländer oder an der Wäscheleine. Sind die Stoffstreifen trocken, können sie aufgerollt und nach Belieben um Kopf und Hände gewickelt werden. Durch die Färbung wirken die Stoffstreifen alt und dreckig und vermitteln den Eindruck, dass die Mumie direkt der Gruft entstiegen ist.

Partyspiele: Horrorgeschichten und Nachtwanderungen

Damit auf dem Geburtstag an Halloween die richtige Stimmung herrscht, können zum Beispiel gruselige Spiele für das passende Ambiente sorgen. Ein Klassiker sind die „black stories“. Das Kartenspiel nennt eine kurze, meist morbide Begebenheit, der die Mitspieler auf die Spur kommen müssen. Dazu stellen sie Fragen, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Der Spielleiter kennt des Rätsels Lösung und beantwortet die Fragen der Mitspieler. Da an Halloween Gruselgeschichten einfach dazugehören, bieten black stories eine gute Grundlage für eine gelungene Geburtstags-Halloween-Feier. Im Grunde kann jedes bekannte Partyspiel zu einem Halloween-Gruselspiel werden. Dazu muss man es nur entsprechend abwandeln, um es zum echten Horrorerlebnis zu machen. Je nachdem wie alt die Partygäste sind, können auch eine nächtliche Schnitzeljagd oder der gemeinsame Gang von Nachbar zu Nachbar in das Party-Programm aufgenommen werden. Hierfür sind dann allerdings entsprechende Verkleidungen Pflicht.

Viele Ideen für gruselige Einladungen, passende Deko und die richtigen Rezepte finden Sie auch in unserem Pinterest-Kanal.

end-of-summer

Der Sommer ist vorbei – es lebe die Sommerparty!

Die heißen Sommertage sind langsam vorbei, die Abende werden wieder kürzer und kühler. Doch das ist noch lange kein Grund, auf eine Sommerparty im Freien zu verzichten. Sogenannte „End of Summer“-Partys sind ein toller Anlass, um den Geburtstag draußen zu feiern. Mit sommerlichem Essen und passender Deko lässt sich das Ende des Sommers so noch ein bisschen aufhalten.

Schild an einem Strand

Verlängern Sie den Sommer mit einer Sommerparty zum Geburtstag (Foto: © nito /Dollar Photo Club)

Wo soll die Sommerparty steigen?

Die Location für die Sommerparty hängt von den Möglichkeiten und Vorlieben des Gastgebers ab. Natürlich ist der eigene Garten die einfachste Option und bietet auch bei schlechtem Wetter eine gute Alternative. Wer keinen eigenen Garten hat, kann die Party auch im Park oder auf einer Wiese stattfinden lassen. Hier ist es ratsam, einen Plan B in petto zu haben, falls das Wetter nicht mitspielt. Pavillons oder wasserdichte Sonnensegel können bei kurzen Schauern auch im Park vor dem Gröbsten schützen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sucht sich eine Location aus, bei der die Party unkompliziert nach drinnen verlagert werden kann, zum Beispiel eine Strandbar. Diese hat den Vorteil, dass sie auch ohne viel Aufwand Sommergefühle aufkommen lässt – und eine Überdachung gibt es meistens Vorort.

Wann ist die beste Zeit für die Sommerparty?

Auch eine Sommerparty zum Sommerausklang kann natürlich abends ausgerichtet werden. Allerdings muss hierbei einkalkuliert werden, dass es möglicherweise zum Abend hin ein wenig frisch werden kann. Außerdem ist es nicht mehr so lange hell wie im Hochsommer, sodass eine entsprechende Beleuchtung bei der Planung berücksichtigt werden sollte. Eine Alternative ist, die Party auf den Nachmittag zu legen. Bei angenehmen Temperaturen kann man so die Sonnenstunden gut ausnutzen.

Welches Essen für die Sommerparty?

Wie bei jeder Party gibt es auch für die Spätsommerparty verschiedene Varianten, die Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Alles, was man im Sommer essen kann, ist natürlich auch im Spätsommer noch gern gesehen. Mögliche Verpflegungsoptionen:

  • Grillen
  • Buffet
  • Picknick
  • Fingerfood
  • Snacks und Knabbereien
Freunde stoßen mit Wein an

Auch der Spätsommer eignet sich noch für tolle Sommerpartys (Foto: © Kzenon / Dollar Photo Club)

Was es zu essen geben soll und wie es dargereicht wird, hängt von den Wünschen des Geburtstagskindes, dem Budget und der Art der Party ab. Ein Picknick eignet sich eher für die Sommerparty am Nachmittag. Ein Buffet kann entweder komplett vom Gastgeber organisiert werden oder aber jeder Gast bringt einfach etwas mit. Hierbei ist eine Planungsliste sinnvoll, damit nicht fünf verschiedene Sorten Nudelsalat vorhanden sind, während es an anderen Dingen mangelt. Beim Grillen kann entweder das Geburtstagskind Grillgut für alle besorgen oder jeder bringt sein eigenes Fleisch und Gemüse mit.

Was gibt es zu essen?

Im Spätsommer sind die Temperaturen meist nicht mehr so hoch. Dies hat Vorteile für die Essensplanung. Leicht verderbliche Speisen halten sich länger, außerdem haben die Gäste bei moderatem Wetter mehr Appetit. Da lohnt es sich also, den Grill noch einmal anzuwerfen. Findet die Sommerparty abends statt, kann ein Lagerfeuer nicht nur für eine behagliche Stimmung, sondern auch für ein wenig Wärme sorgen. Außerdem können Klassiker wie Stockbrot und Marshmallows gereicht werden.

Freunde gemeinsam am Grill

Zum Sommerausklang kann noch mal gegrillt werden (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Was gibt es zu trinken?

Ganz klassisch Soft-Drinks, Wasser, Saft und Bier. Steht die Party unter einem besonderen Motto, kann sich dies auch bei den Getränken widerspiegeln. Verschiedene einfache Cocktails passen gut zu einer Karibik-Party. Wird ein Farbmotto gewählt, können die Getränke ebenfalls angepasst werden. Sollen alle Gäste in Rot erscheinen, kann das Getränkeangebot beispielsweise um Tomaten- und Kirschsaft erweitert werden.

Die passende Ausstattung und Deko

Soll die Party unter einem Motto stehen oder findet sie ohne Motto statt? Wie alt sind die Gäste und kommen sie mit ihren Familien? Findet die Party abends statt oder nachmittags?

 

Überwiegend junge Gäste:

  • Als Sitzmöglichkeiten reichen Picknickdecken oder einfache Sitzbänke
  • Kommen Kinder, sollte es Beschäftigungsmöglichkeiten geben

Wenn auch ältere Gäste kommen:

  • Bequeme Sitzmöglichkeiten besorgen
  • Kissen und Polster für Stühle und Bänke

Die Party findet abends statt:

  • Warme Decken bereitlegen
  • Für Lichtquellen sorgen, um die Orientierung zu erleichtern

Tolle Beleuchtung – tolle Stimmung für die Sommerparty

Schön und einfach selberzumachen sind Laternen aus alten Dosen. Vor allem große Konservendosen eignen sich hierfür besonders gut. Mit zwei Löchern am oberen Rand lassen sich die Dosen einfach aufhängen. Weitere Löcher, verteilt über die Seite der Dose, erzeugen ein dezentes Licht und sorgen für ein gemütliches Ambiente, wenn ein brennendes Teelicht in die Dose gestellt wird. Ebenfalls mit Teelichtern können aus einfachen Papiertüten hübsche Laternen werden, wenn aus diesen Muster ausgeschnitten werden. Eine schöne Alternative dazu sind Fackeln oder ein Lagerfeuer. Dieses kann aus Sicherheitsgründen im Grill entzündet werden.

Papierlaternen als Deko

Deko für die Sommerparty – selbstgemachte Laternen zaubern Gemütlichkeit, wenn die Tage wieder kürzer werden. (Foto: © Marina Lohrbach / Dollar Photo Club)

Die Deko für die Sommerparty

Im Spätsommer bietet die Natur eine Reihe von natürlichen Deko-Elementen, die jede Sommerparty verschönern können. Sonnenblumen und andere spät blühende Pflanzen wie Astern oder Lavendel sind tolle Natur-Akzente bei einer Geburtstagsfeier im Freien.

Keine Party ohne Motto?

Bei einer „End of Summer“-Party gibt es viele Möglichkeiten für ein passendes Motto. Beliebt sind sommerliche Themen, die die warmen Tage noch mal aufleben lassen. Leckeres Eis, Palmen und Kokosnüsse schaffen Karibik-Flair. Auch die Gäste können sich entsprechend kleiden. Ist es bereits besonders kalt zum Ende des Sommers, kann ein Vorgriff auf den nahenden Winter für eine lustige Pre-Winter-Party sorgen. Mit winterlicher Deko, Bratäpfeln und Glühwein wird so bereits im September die Vorweihnachtszeit eingeläutet.

Unser Party-Planungs-Tipp: Stimmen Sie Ihre Gäste am besten schon mit den passenden Einladungskarten zum Geburtstag auf Ihre End-of-Summer-Party ein!

Was tun, um die Gäste zu unterhalten?

Auf den meisten Partys kommt die gute Stimmung von ganz alleine. Vor allem, wenn ein fester Freundeskreis zusammenkommt, geht der Gesprächsstoff nie aus, sodass man als Gastgeber einfach mitfeiern und seine Party genießen kann. Trotzdem kann man die Stimmung mit ein paar einfachen Aktivitäten noch anheizen. Spiele im Garten kommen je nach Regeln auch bei erwachsenen Gästen gut an. Vor allem Trinkspiele für draußen sind sehr beliebt und lassen sich nach Belieben gestalten. So ist es selbstverständlich auch möglich, Flaschen und Gläser mit alkoholfreien Getränken zu befüllen.

Sommerparty-Spiel: Bierpendeln

Bei diesem Spiel gibt es zwei Mannschaften, die sich auf einem zuvor festgelegten Spielfeld gegenüberstehen. In der Mitte des Spielfelds befindet sich ein Eimer. Hinter dem eigentlichen Spielfeld stehen in der sogenannten Teamzone die Teammitglieder, die alle ihr Getränk in der Hand halten. Damit es fair zugeht, ist bei allen Mitspielern auf die gleiche Flaschengröße zu achten. Mit einem Pendel – dies kann ein Stück Holz, ein kleiner Ball oder ein anderer zum Werfen geeigneter Gegenstand sein – versucht die Mannschaft, die in der Offensive ist, den Eimer zu treffen. Gelingt dies, dürfen alle Mannschaftsmitglieder solange trinken, bis der „Carrier“ der Gegenmannschaft das Pendel aus dem Eimer geholt und in die eigene Trinkzone gebracht hat. Erreicht er seine Trinkzone, schreit er „Stopp“ und alle müssen aufhören zu trinken. Nun versucht die andere Mannschaft, den Eimer zu treffen. Wer ausgetrunken hat, kann das Spielfeld verlassen und auf seine Mannschaftskollegen warten. Gewonnen hat am Ende die Mannschaft, die zuerst alle Flaschen geleert hat.

Sommerparty-Spiel: King’s Cup

Ein Trinkspiel, das sich ebenfalls für viele Teilnehmer eignet, ist „King’s Cup“. Hierfür wird ein Rommé-Kartenspiel (ohne Joker) benötigt, außerdem ein großes Glas für die Mitte sowie Getränke für alle Teilnehmer. Die Karten werden verdeckt rund um das Glas in der Mitte ausgelegt. Reihum ziehen alle Spieler Karten, wobei jede Karte mit einer Aktion belegt ist. Zieht ein Spieler eine 2, darf er einen anderen Spieler bestimmen, der trinken muss. Hierfür wird vorher ein Zeitraum festgelegt, beispielsweise fünf Sekunden. Solange muss der bestimmte Spieler von seinem Getränk trinken. Die 9 steht für einen Reim. Der Spieler mit der 9 denkt sich ein Wort aus, alle in der Runde müssen innerhalb eines festgelegten Zeitfensters reihum ein Wort sagen, das sich auf das erste reimt. Wer es nicht schafft, muss trinken. Wird ein König gezogen, muss der Spieler sein Getränk in das Glas schütten, das in der Mitte steht. Das Spiel endet, wenn der letzte König gezogen wird. Dann muss der Spieler das Glas in der Mitte mit seinem bunten Getränke-Mix austrinken. Andere Regeln für die einzelnen Karten können das Spiel dynamischer machen. Im Grunde können die Regeln nach Belieben individuell angepasst werden.

Was gibt es sonst noch zu beachten bei einer Sommerparty?

Auch wenn der Sommer langsam abklingt, bedeutet dies nicht das Aus für tolle Sommerpartys. Wer sich an die besonderen Bedingungen anpasst, kann auch im Spätsommer noch sonnige Partys feiern. Mit ein bisschen Einfallsreichtum und der richtigen Einstellung kann einer „End of Summer“-Party im Zweifel auch schlechtes Wetter nichts anhaben.