Für eine rauschende Geburtstagsfeier muss einiges vorbereitet werden. In unserem Magazin haben wir viele hilfreiche Checklisten, Ideen und Tipps für Ihre gelungene Geburtstagsparty zusammengestellt.

Für Januar-Geburtstagskinder und Fashion-Fans verspricht die Fashion Week Berlin den perfekten Geburtstags-Trip. (Foto: © Astarot / Dollar Photo Club)

Geburtstags-Trip zur Berlin Fashion Week

Wer kurz nach den Weihnachtsfeiertagen und Silvester Geburtstag hat, dem wird das Feiern nicht leicht gemacht. Die potenziellen Gäste sind noch gesättigt und viele haben das neue Jahr mit einem Kater begrüßt. In unserem Geburtstagskalender haben wir Ihnen die besonderen Party-Highlights für 2016 Monat für Monat zusammengestellt. Im Januar verbirgt sich dabei ein ganz besonderes Event. Wie wäre es, dieses Jahr die Geburtstagsfeier spontan mit der berühmten Berlin Fashion Week zu verbinden? Vom 18.-22. Januar finden hier unzählige Modeschauen und Fashion-Partys statt und die Hauptstadt wird zum wahren Shopping-Erlebnis. Auch weniger Modebegeisterte können von den zahlreichen Veranstaltungen in Berlin profitieren und Ausschau nach den vielen Promis halten, die in dieser Woche beinahe überall zu sehen sind. Der Geburtstags-Trip zur Fashion Week Berlin verspricht Abwechslung und ist wirklich mal was anderes!

Für Januar-Geburtstagskinder und Fashion-Fans verspricht die Fashion Week Berlin den perfekten Geburtstags-Trip. (Foto: © Astarot / Dollar Photo Club)

Für Januar-Geburtstagskinder und Fashion-Fans verspricht die Fashion Week Berlin den perfekten Geburtstags-Trip. (Foto: © Astarot / Dollar Photo Club)

Fashionistas und Modefans – Wer darf mit?

Je nach Budget und Zeitrahmen sollten Sie zunächst überlegen, wer eines Ihrer VIP-Tickets für die Geburtstagsparty in Berlin erhält. Mehr als 10 Einladungen sollten Sie aber besser nicht verteilen, denn sonst wird es schwierig, in den begehrten ersten Reihen der Modeschauen genug Plätze zu bekommen. Außerdem kann die Organisation mit zu vielen Personen schnell allzu aufwändig werden. Deshalb sollten Sie die Auswahl auf Ihre besten und im Idealfall Fashion-interessierten Freunde und Freundinnen eingrenzen.

Mit Bus oder Bahn in die Hauptstadt zur Fashion Week Berlin

Wenn die Gästeliste geklärt ist und Sie alle Zusagen erhalten haben, kann die Fashion-Week-Planung weitergehen. Mit dem Bus oder der Bahn finden Sie häufig auch spontan noch Tickets, die kleine Gruppen günstig nach Berlin bringen. Wer das Auto stehen lässt, hat den Vorteil, dass bereits im Zug oder Bus mit einem Sekt oder Prosecco auf den Geburtstagstrip angestoßen werden kann. Ist die Anfahrt für Sie sehr weit, können Sie auch nach kurzfristigen Flugtickets Ausschau halten und so noch schneller ans Ziel kommen.

Design-Hotel oder Airbnb-Apartment?

In Berlin finden sich zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Design-Hotels geben mit elegant eingerichteten Zimmern schon einen ersten Eindruck auf die Modemetropole. Die Stile der Design-Hotels sind so vielfältig wie innovativ. Ob Interieur mit knalligen Farben, eine Badewanne mitten im Raum oder unverkleidete Decken mit Fabrikcharme – hier finden Sie ausgewähltes Ambiente. Wer lieber tief in die Stadt eintauchen möchte oder ein Apartment sucht, in dem alle Geburtstagsgäste gemeinsam unterkommen können, der kann sich für eine einzigartige Unterkunft von lokalen Gastgebern auf Plattformen wie Airbnb oder Wimdu entscheiden.

Fashion Week Event-Tipps

Besuchern der Fashion Week Berlin wird ein Mix aus national und international bekannten Modemachern und ihren Kollektionen präsentiert, und auch Newcomern wird die Chance geboten, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Die Modemessen sind ausschließlich für geladenes Publikum zugänglich, doch allen modeinteressierten Besuchern stehen parallel Präsentationen und Modeschauen offen. Für die meisten Veranstaltungen können Sie sich und Ihre Geburtstagsrunde bereits vorher anmelden. Wir stellen Ihnen einige Highlights vor.

Zahlreiche Modeschauen stehen auch interessierten Besuchern offen. (Foto: © Stadelpeter / Dollar Photo Club)

Zahlreiche Modeschauen stehen auch interessierten Besuchern offen. (Foto: © Stadelpeter / Dollar Photo Club)

11. Berlin’s Night of Fashion

Diese öffentliche Modeveranstaltung stellt den Auftakt der Berliner Fashion Week dar. Im „Kosmos“ erwarten die Besucher und Besucherinnen ein 30 Meter langer Laufsteg, verschiedene Show-Acts und ein tolles Unterhaltungsprogramm. Elf Designer aus aller Welt stellen mit insgesamt rund 200 Models ihre Kollektionen vor. Als Treffpunkt der Modeszene ist die Berlin’s Night of Fashion auch allen modebegeistern Privatbesuchern zugänglich, die vorab ein Ticket ergattern konnten. Die Preise für einen Sitzplatz beginnen bei etwa 30 Euro und gehen bis zum VIP-Ticket für 350 Euro hoch.

Die Berlin’s Night of Fashion im „Kosmos“ erreichen Sie über die U-Bahn-Haltestellen Frankfurter Tor und Weberwiese (Linie U5) und über die Tramstation Bersarinplatz (Linien 10 und 21).

Lavera Showfloor und Green Fashion Award

Gerade in den letzten Jahren werden auch Themen wie nachhaltig produzierte Mode, Eco-Fashion und Naturkosmetik auf der Fashion Week Berlin immer wichtiger. Der mittlerweile 6. Lavera Showfloor lädt am 21. Januar mit genau diesen Schwerpunkten ins E-Werk nach Berlin-Mitte ein. Modeinteressierte können hier nachhaltige Kollektionen für 2017 bewundern, denn alle Designer
haben sich einer umweltgerechten Herstellung Ihrer Kleidung verschrieben. Der Höhepunkt des Lavera Showfloors ist die Vergabe des Green Fashion Awards, für den sich sowohl etablierte Modemacher als auch Modedesign-Studenten bewerben konnten. Die drei Finalisten präsentieren ihre Kollektionen dann auf dem Laufsteg. Neben den Modeschauen findet sich übrigens auch ein Pop-up Store im E-Werk, in dem Beauty-Produkte zu reduzierten Preisen erworben werden können.

Das E-Werk erreichen Sie einfach über den S- und U-Bahnhof Potsdamer Platz oder mit den Buslinien 200 und M48. Die Anmeldung und mehr Informationen finden Sie hier: www.lavera-showfloor.de.

Das perfekte Fashion Week Outfit

Während der Fashion Week tummeln sich in Berlin nicht nur Modeexperten, sondern auch zahlreiche Fotografen, die auf der Suche nach neuen und trendigen Streetstyles sind. Deshalb sollte das Motto Ihres Outfits in jedem Falle „Dress to impress!“ lauten. Ziehen Sie sich möglichst auffällig an und spielen Sie mit Mustern oder Stilrichtungen. Schwarz-Weiß Kombinationen eignen sich hervorragend für die Präsentation von auffälligen It-Pieces. Um wahre Fashion-Week-Luft zu schnuppern, lassen Sie sich vor den Zelten der Modemessen blicken. Das geht auch ohne Einladung und Sie bekommen vielseitige Inspirationen für einen anschließenden Shopping-Ausflug.

Der Shopping-Tipp!

Wenn zahlreiche Designer ihre neuen Kollektionen vorstellen, werden gleichzeitig ihre Lager geleert, um den neuen Stücken Platz zu machen. In der YBDD Galerie in der Gormannstraße können Fashionistas echte Designer-Stücke zu reduzierten Preisen absahnen und sich für 2016 perfekt einkleiden. Mehr als 30 Labels bieten vom 18. bis 24. Januar Einzelstücke zum Verkauf an. Dazu gehören beispielsweise Franzius, Raphael Hauber, Konkon To Zai, Penkov, Thone Negrón, Yenikolka und Renegurskov. Einen Shoppingnachmittag mit Ihrer Geburtstagsgesellschaft sollten Sie hier auf jeden Fall einplanen. Vielleicht werden Sie ja als Geburtstagskind mit Ihrem Lieblingsstück beschenkt?

Die Gormannstraße 23 ist von den Stationen Rosenthaler Platz, Rosa-Luxemburg-Platz und Weinmeisterstraße fußläufig erreichbar. Von 11-20 Uhr sind die Räume des Designer Sales jeden Tag geöffnet.

Schnäppchen im Designer-Sale! Für die neuen Kollektionen leeren die Modemacher Ihre Lager. (Foto: © Pavel Losevsky / Dollar Photo Club)

Schnäppchen im Designer-Sale! Für die neuen Kollektionen leeren die Modemacher Ihre Lager. (Foto: © Pavel Losevsky / Dollar Photo Club)

Am Abend: Feiern in der Modemetropole

Die Fashion Week Berlin ist weit mehr als nur eine Modemesse. Diverse Partys zelebrieren am Abend die neuen Kollektionen und eignen sich wunderbar, um Ihren Geburtstag gebührend zu feiern. Ob Cocktail-Empfang, Get-Together oder Club-Nacht, die Auswahl an Veranstaltungen ist riesig. Das Denim-Label Lee Jeans veranstaltet etwa am 19. Januar im Prince Charles (Moritzplatz U8) eine große Sause, bei der Sie bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein schwingen können. Weitere Tipps erhalten Sie auf der Seite der Berlin Fashion Week (http://www.fashion-week-berlin.com) oder direkt beim Besuch der Modeschauen.

Fashion Week Berlin im Januar verpasst?

Der Geburtstags-Trip im Januar ist Ihnen zu spontan und Sie möchten lieber länger an ihrer Feier und der Reise planen? Kein Problem! Dann wird lediglich der Fahrtweg etwas weiter:

  • Fashion Week New York: 11.02.-18.02.2016
  • Fashion Week London: 17.02.-21.02.2016
  • Fashion Week Mailand: 24.02.-01.03.2016
  • Fashion Week Paris: 01.03.-09.03.2016

Da die Berliner Fashion Week immer zweimal im Jahr stattfindet, haben Sie auch vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2016 noch einmal die Möglichkeit, mit Ihren Freunden und Freundinnen die Hauptstadt unsicher zu machen. In der Winter-Modewoche werden dann die Kollektionen für die kalte Jahreszeit präsentiert.

geburtstagskalender-2016-v2

Ideen für Ihre Geburtstagsfeier 2016

infografik-geburtstagskalender-2016

 

Laden Sie sich unseren Geburtstagskalender herunter:
Download

Die bunten Piñatas dürfen in Lateinamerika auf keinem Kindergeburtstag fehlen. (Foto: © eSchmidt / Dollar Photo Club)

Geburtstagsbräuche – einmal um die Welt

Der Geburtstag ist ein Fest, das nahezu überall auf der Welt gefeiert wird. Doch nicht überall auf der Welt wird der Geburtstag auf die gleiche Art und Weise begangen. Die Geburtstagsbräuche unterscheiden sich, ebenso wie die Geburtstagswünsche. Wir haben uns auf eine kleine Weltreise begeben, um verschiedene Geburtstagsgrüße und -bräuche zu sammeln.

 

Feliz Cumpleaños sagt man in Spanien und Lateinamerika
Aus Lateinamerika stammt ein Brauch, der ein wenig an das hiesige Topfschlagen erinnert. Doch statt auf einen Topf schlägt man in Mexiko und anderen Ländern Lateinamerikas auf eine Figur aus Pappmaché ein, eine sogenannte Piñata. Hierbei werden den Kindern die Augen verbunden. Die Piñata wird so aufgehängt, dass sie nur mit einem Stock erreicht werden kann. Gefüllt ist die Piñata mit Süßigkeiten oder aber traditionell mit Obst. Ziel des Spieles ist es, die Piñata so lange zu bearbeiten, bis der Inhalt herausfällt. Dazu schlagen alle Kinder abwechselnd auf die Piñata ein. Auf Kindergeburtstagen sind Piñatas farbenfroh und in diversen Formen vertreten. Neben Tieren kommen auch Helden aus Comics zum Einsatz.

Die bunten Piñatas dürfen in Lateinamerika auf keinem Kindergeburtstag fehlen. (Foto: © eSchmidt / Dollar Photo Club)

Die bunten Piñatas dürfen in Lateinamerika auf keinem Kindergeburtstag fehlen. (Foto: © eSchmidt / Dollar Photo Club)

Unser Geburtstags-Tipp: Topfschlagen war gestern – so basteln Sie eine Piñata

Das wird benötigt:

  • Ein möglichst großer und runder Luftballon
  • Zeitungspapier
  • Teppichkleister zum Anrühren oder Mehl
  • Wasser
  • Material zum Dekorieren wie Krepppapier, Federn oder Glitzerpuder
  • Eventuell farbige Pappe, bunte Stifte und Kleber
  • Eine stabile Schnur
  1. Zunächst muss der Kleister angerührt werden. Verwenden Sie fertigen Kleister, rühren Sie diesen mit Wasser an, bis er eine zähflüssige Konsistenz hat. Alternativ können Sie je zwei Tassen Mehl und Wasser miteinander verrühren
  2. Zerreißen Sie die Zeitung in kleine Stücke
  3. Blasen Sie den Ballon auf und stellen Sie ihn mit dem Knoten nach unten in einen Becher – in dieser Position kann er später gut trocknen
  4. Benetzen Sie den Ballon rundum mit Kleister. Anschließend können Sie die erste Lage Zeitungsschnipsel auftragen. Kleben Sie diese leicht überlappend auf, sodass der komplette Ballon (abgesehen von dem Ende mit dem Knoten) bedeckt ist. Tragen Sie anschließend noch mindestens eine weitere Lage Zeitung auf, die Sie zuvor mit Kleister versehen haben.
  5. Anschließend muss der Ballon gut trocknen
  6. Ist der Ballon vollständig getrocknet, können Sie ihn dekorieren. Schneiden Sie fransige Streifen aus Krepp aus und kleben diese rundherum um Ihre Piñata. Auf Wunsch können Sie mit der farbigen Pappe ein Gesicht aufbringen. Kreppgirlanden können als Arme und Beine angeklebt werden
  7. Ist Ihre Piñata fertig dekoriert, zerstechen Sie den Ballon im Inneren und ziehen ihn heraus. Testen Sie, ob Sie durch das entstandene Loch die Süßigkeiten in die Piñata füllen können. Wenn nicht, vergrößern Sie das Loch ein wenig.
  8. Machen Sie rechts und links der Öffnung zwei Löcher, durch das Sie die Schnur ziehen. Mit dieser Schnur können Sie die Piñata aufhängen.
  9. Füllen Sie zum Schluss die Süßigkeiten in die Piñata. Verwenden Sie dabei keine offenen Süßigkeiten, sondern kleine Tütchen oder einzeln verpackte Bonbons. Da die Süßigkeiten auf den Boden fallen, ist dies hygienischer.

Zum Bearbeiten der Piñata während des Spiels eignet sich zum Beispiel ein gekürzter Besenstiel.

 

Zhu ni sheng ri kuai le sagt man in China
Auch in anderen Kulturen gibt es traditionelle Geburtstagsgerichte. In China wird am Geburtstag älterer Menschen „Yi Mein“ gereicht. Diese langen Nudeln sollen ein langes Leben symbolisieren. Zu den chinesischen Sitten gehört es auch, dass die Eltern am ersten Geburtstag ihres Kindes verschiedene Gegenstände wie Münzen, Blumen oder Bücher aufstellen. Das Kleinkind darf sich davon etwas aussuchen. Die Auswahl wird von den Chinesen als zukunftsweisend betrachtet, soll sie doch die späteren Interessen des Kindes widerspiegeln. Entscheidet sich das Kind beispielsweise für die Münzen, wird es später eine gute Arbeit bekommen und keine finanzielle Not haben.
Happy Birthday sagt man in Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland
Den Geburtstagsgruß „Happy Birthday“ kennen wir alle. Doch kennen Sie auch die Geburtstagsbräuche, die in Großbritannien, den USA oder Kanada üblich sind? Die Briten backen in den Geburtstagskuchen ein Geld- oder Schmuckstück ein. Dem Finder soll es Wohlstand und Glück für das kommende Jahr bescheren. In den USA bekommt nicht nur das Geburtstagskind Geschenke. Kleine Gastgeschenke für die Geburtstagsgäste sind ebenfalls an der Tagesordnung. Mit Kleinkindern werden sogenannte Cake-Smash-Partys veranstaltet. Hierbei wird das Kleinkind vor eine schöne Geburtstagstorte gesetzt, die es nach Herzenslust zermatschen darf. Das Ganze wird oft fotografisch festgehalten.

Cake-Smash-Partys sind auch hierzulande beliebt. (Foto: © rimmdream / Dollar Photo Club

Cake-Smash-Partys sind auch hierzulande beliebt. (Foto: © rimmdream / Dollar Photo Club

Unser Geburtstags-Tipp: So veranstalten Sie eine Cake-Smash-Party

Sie benötigen:

  • Ein Kleinkind
  • Eine cremige Torte mit hohem Sahneanteil
  • Einen waschbaren Unter- und Hintergrund
  • Ein Outfit, das schmutzig werden darf
  • Für schöne Fotos einen neutralen Hintergrund und eventuell Deko wie Luftballons oder Girlanden und natürlich einen Fotografen oder eine entsprechende Kamera

Die Durchführung des Cake-Smash-Events ist eigentlich selbsterklärend. Setzen Sie Ihrem Kind seine Torte vor die Nase und warten Sie ab, was passiert. Möchte es mit der einladend bunten Torte nicht so recht in Kontakt treten, animieren Sie Ihr Kind ruhig ein wenig. An diesem Tag darf es nach Herzenslust im Essen herummatschen. Bremsen Sie es also nicht, wenn es dabei vollen Körpereinsatz zeigt. Natürlich ist es schade um die gute Torte und eigentlich sollte man Sie nicht verkommen lassen. Baden Sie Ihr Kind am besten vorher (und natürlich danach) und sorgen Sie für einen sauberen Untergrund. So können die Reste der Torte anschließend noch verzehrt werden.

 

Parabens e muitas felicidades sagt man in Brasilien, Boldog születésnapot in Ungarn
Die Geburtstagsbräuche in Brasilien und Ungarn haben mit den Ohren des Geburtstagskindes zu tun. Denn zum Geburtstag wird dem Geburtstagskind am Ohrläppchen gezogen – so oft, wie es alt geworden ist. Passend zur Sitte des Ohrenziehens gibt es ein ungarisches Lied, das darauf Bezug nimmt. Es bedeutet sinngemäß: „Gott möge dich schützen, bis dir die Ohrläppchen bis zu den Knöcheln reichen“.

 

Tillykke med fødselsdagen sagt man in Dänemark
Die Dänen machen aus ihrem Geburtstag kein Geheimnis. Ist der große Tag gekommen, wird das Haus mit einer Nationalflagge geschmückt. Hat ein Kind Geburtstag, werden nachts die Geschenke um sein Bett herum drapiert. So kann es sich gleich morgens beim Aufwachen am Anblick seiner Geschenke erfreuen.

 

Veels geluk met jou verjaarsdag sagt man in Südafrika
Am 21. Geburtstag bekommen Südafrikaner von ihren Eltern einen Schlüssel geschenkt. Dieses soll die Verantwortung des Geburtstagskindes für seine Zukunft symbolisieren. Mit dem Schlüssel sollen die Geburtstagskinder sinnbildlich die Tür zu ihrer Zukunft aufschließen. Der Schlüssel hat dabei nur Symbolcharakter und kann auch aus Alufolie oder Papier gefertigt sein.

Den symbolischen Schlüssel zu ihrer Zukunft bekommen Südafrikaner am 21. Geburtstag in die Hände gelegt. (Foto: © Voyagerix / Dollar Photo Club)

Den symbolischen Schlüssel zu ihrer Zukunft bekommen Südafrikaner am 21. Geburtstag in die Hände gelegt. (Foto: © Voyagerix / Dollar Photo Club)

 

Alles Gute zum Geburtstag sagt man in Deutschland und Österreich
Auch hierzulande gibt es in einigen Regionen besondere Geburtstagsbräuche. Dazu gehört zum Beispiel das Rathaustreppe-Fegen. Hat ein Mann bis zu seinem 30. Geburtstag noch keine Frau gefunden, muss er die Rathaus- oder Domtreppe fegen. Begleitet wird er von seinen Freunden, die die Treppe reichlich mit Kronkorken vorbereiten, damit es genug zu fegen gibt. Verbreitet ist dieser Brauch vor allem in Norddeutschland, gefegt wird beispielsweise die Domtreppe in Bremen oder die Rathaustreppe in Osnabrück. Analog dazu müssen unverheiratete Frauen an ihrem 30. Geburtstag Klinken putzen. Auch diese werden natürlich vorher von ihren Freunden entsprechend präpariert.

Unser Geburtstags-Tipp: So veranstalten Sie Klinken putzen oder Domtreppe Fegen selbst

In Ihrem Freundeskreis steht demnächst ein 30. Geburtstag an und das Geburtstagskind ist noch unverheiratet? Dann haben wir hier für Sie passenden Tipps:
Als Austragungsort eignet sich jedes öffentliche Gebäude, wo sich Freunde und Schaulustige einfinden können. Gibt es weder Dom noch Rathaus, kommen auch Schulen oder die Freiwillige Feuerwehr in Frage. Fragen Sie vorher nach, ob die Durchführung des Geburtstagsbrauchs an diesem Ort erlaubt ist, um Ärger zu umgehen. Als Vorbereitung muss die auserwählte Treppe mit Sand, Kronkorken oder Sägespänen verschmutzt werden. Um den Spaß aller Zuschauer zu erhöhen, kann der Besen präpariert werden. Es kann beispielsweise ein Stück Besenstiel durch ein Schlauchstück ersetzt werden. Eine andere Möglichkeit ist es, am Besen die meisten Borsten zu entfernen. Durch korrekte Antworten auf gestellte Fragen kann sich das Geburtstagskind bessere Reinigungsutensilien erarbeiten. Gefegt werden muss solange, bis eine Jungfrau sich erbarmt und den Fegenden
freiküsst. In großzügigen Auslegungen kann die Jungfrau auch eine junge weibliche Verwandte sein. Um das Vergnügen in die Länge zu ziehen, können die zusammengefegten Haufen immer wieder aufgewirbelt werden. Frauen müssen Klinken putzen. Die Prozedur ist ähnlich, jedoch müssen eben Türklinken von verschiedenen Verschmutzungen gereinigt werden. Beliebt sind dabei cremige Zutaten wie Mayo, Senf oder Honig. Auch hier muss solange geputzt werden, bis eine männliche Jungfrau die Dame freiküsst. Selbstverständlich sollten Sie das Gebäude so wieder verlassen, wie Sie es vorgefunden haben. Ist also das Geburtstagskind schon erlöst, bevor Treppe und Klinken sauber sind, muss jemand anders die Reinigung übernehmen.

 

Hartelijk gefeliciteerd sagt man in den Niederlanden
Groß gefeiert werden die sogenannten „Crown-Years“. Diese sind 5, 10, 15, 20 und 21 – an diesen Geburtstagen erwartet das Geburtstagskind ein besonders großes Fest mit teuren Geschenken. Auch der Platz des Gefeierten wird mit Blumen oder Girlanden festlich geschmückt.

 

Gratulerer med dagen sagt man in Norwegen
Ähnlich wie in Dänemark wird auch hier durch eine Nationalflagge angezeigt, dass im Haus jemand Geburtstag feiert. Das Geburtstagskind tanzt traditionell an seinem Ehrentag vor der Schulklasse, während die Klassenkameraden dazu singen.

Muss ein Kind in Norwegen an seinem Geburtstag vor seiner ganzen Klasse tanzen, darf es einen Freund oder eine Freundin um Unterstützung bitten. (Foto: © Petro Feketa / Dollar Photo Club)

Muss ein Kind in Norwegen an seinem Geburtstag vor seiner ganzen Klasse tanzen, darf es einen Freund oder eine Freundin um Unterstützung bitten. (Foto: © Petro Feketa / Dollar Photo Club)

 

 

Yom Huledet Same’ach sagt man in Israel
Die wichtigsten Geburtstage für jüdische Kinder sind der 13. Geburtstag bei Jungs und der 12. Geburtstag bei Mädchen. An diesen Tagen finden die Geburtstagsbräuche Bar Mitzwa für Jungen und Bat Mitzwa für Mädchen statt. Beide Feiern symbolisieren den Eintritt in die religiöse
Gemeinschaft der Juden. Eigentlich bezeichnen sie keinen Geburtstagsbrauch, weil beide Initiationsfeste auch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden können.

 

Chúc mừng sinh nhật sagt man in Vietnam
In Vietnam sind die Sitten und Bräuche etwas anders, als wir sie kennen. So spielt der tatsächliche Geburtstag einer Person keine große Rolle. Alle Geburtstage werden an „Tet“, dem Neujahrstag gefeiert. Oft wissen Vietnamesen nicht einmal den genauen Tag ihrer Geburt. Ein Baby wird am Neujahrstag ein Jahr alt, unabhängig davon, ob es zu diesem Zeitpunkt zwölf oder zwei Monate alt ist. Am Morgen von Tet erhalten Kinder von ihren Eltern und anderen engen Verwandten und Freunden rote Umschläge, die sogenanntes Glücks-Geld enthalten.

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Immer gut gekleidet: Das perfekte Partyoutfit für jede Location

Partyanlässe gibt es viele. Sei es die eigene Geburtstagsparty oder die von einem guten Kumpel, das nahende Silvesterfest oder einfach eine Club-Tour mit den besten Freundinnen ohne speziellen Anlass. Und bei jeder Party stellt sich die große Frage: Was ziehe ich bloß an? Partyoutfit nebst passendem Styling stellt viele Leute vor große Herausforderungen, vor allem dann, wenn Partybesuche nur selten stattfinden und daher die Routine fehlt. Wir haben ein paar Tipps für das perfekte Partystyling zusammengetragen.

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Was zieh ich an? Finden die Party zu Hause statt, kann das Partyoutfit ruhig lässig sein. (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Wer, wo, wie? Wichtige Fragen vor der Outfitsuche

Um das richtige Partyoutfit zu finden, gilt es zunächst, den Anlass und die Location der Party etwas einzugrenzen. Oft ergeben sich daraus schon gute Hinweise zum passenden Styling. Diese Fragen sollten Sie sich vor der Party stellen:

  • Was wird gefeiert? (Geburtstag, Jubiläum, Silvester, Weihnachten)
  • Wer feiert? (Mama, Opa, beste Freundin, der Kumpel des Freundes)
  • Wo wird gefeiert? (Gartenparty, Zuhause, Club, Restaurant, Bar)
  • Was wird auf der Party gemacht? (Tanzen, essen, Schlittschuhlaufen, Bergbesteigung)

Bei der Auswahl der passenden Klamotte spielen immer mehrere Faktoren zusammen. Denn es müssen nicht nur Location, sondern auch Anlass und Gastgeber berücksichtigt werden. Ist bei einer ausgelassenen Geburtstagsparty mit den besten Freundinnen vielleicht ein knappes Mini-Kleid passend, ist dies am gleichen Ort bei der Feier zum 25. Firmenbestehen im Kreise der Kollegen völlig fehl am Platz. Ebenso fühlt sich die Oma beim 80. Geburtstag vielleicht vor den Kopf gestoßen, wenn Sie im Restaurant in Jeans und Sweatshirt erscheinen, während dies Ihrer Tante beim letzten Geburtstag im selben Restaurant völlig egal war. Trotzdem ist es hilfreich, sich zunächst an der Location zu orientieren, um einen ersten Anhaltspunkt in Sachen Outfit zu bekommen.

Die Party Zuhause: Hier darf es lässiger zugehen

Hier ist es in der Regel relativ einfach, ein passendes Partyoutfit zusammenzustellen. Laden Freunde oder Verwandte zum Feiern ein, kennt man die Gastgeber bereits und im besten Falle auch die Wohnung, wo die Feier stattfindet. Gilt ein besonderer Dresscode, wird dies üblicherweise bereits in der Einladung vermerkt. Dies kann zum Beispiel ein Farbenmotto sein, bei dem alle Gäste etwas Schwarzes tragen und mit roten Accessoires kombinieren müssen. Gibt es keine Vorgaben, reicht meist ein gehobener Alltagslook. Ein schönes Hemd oder ein edles Top zur Jeans reichen hier meist aus, um gut gekleidet zu sein. Auf enge, kurze Röcke sollte verzichtet werden, wenn bereits vorher klar ist, dass die Sitzgelegenheiten knapp werden könnten. Andernfalls müssen Sie entweder den
ganzen Abend stehen oder in einer unbequemen Haltung am Boden hocken, damit Ihr Outfit nicht verrutscht.
Top:
Einfarbige Jeans, dazu edles Top oder Shirt oder eine schicke Bluse
Flop:
Das kleine Schwarze, ein Anzug mit Krawatte (außer der Gastgeber wünscht es explizit), Glitzerkleider

Je nach Restaurant ist bei einer Einladung zum Essen ein schickeres Outfit angebracht. (Foto: © CandyBox Images / Dollar Photo Club)

Je nach Restaurant ist bei einer Einladung zum Essen ein schickeres Outfit angebracht. (Foto: © CandyBox Images / Dollar Photo Club)

Das Geburtstagskind lädt zum Essen: Die Feier im Restaurant

Lädt das Geburtstagskind zu einem Essen in ein Restaurant, hängt das passende Partyoutfit vor allem vom Restaurant ab. Beim Italiener um die Ecke tut es ein normales Alltagsoutfit, wenn das Geburtstagskind sich nichts anderes wünscht. In einem vornehmen 2-Sterne-Restaurant sollten Sie Ihr Outfit entsprechend anpassen. Früher galten dort strenge Kleiderrichtlinien, die von Männern einen Smoking oder einen Anzug verlangten und auch von Frauen entsprechend gehobene Kleidung erwarteten. Wer nicht passend gekleidet war, musste damit rechnen, nicht eingelassen zu werden. So streng sind die Richtlinien inzwischen nicht mehr und auch in sehr gehobenen Restaurants hat man sich inzwischen an den Anblick von Gästen in Jeans gewöhnt. Trotzdem schadet es nicht, sich dem Anlass entsprechend ein bisschen herauszuputzen.
Top:
Für SIE: Ein schönes Kleid in gedeckten Farben, kombiniert mit dezentem Schmuck und einer einfachen Hochsteckfrisur zollt dem Geburtstagskind und seiner Einladung Respekt.
Für IHN: Schwarze Anzugshose mit einfarbigem, langärmeligem Hemd und schwarzen Schuhen. Krawatte kann, muss aber nicht.
Flop:
Turnschuhe oder Schlappen, Basecap, alte Jeans, kurze Hosen und Hemden, T-Shirts
Ein Abend in der Bar: Das kleine Schwarze oder Come as you are
In kleiner Runde Cocktails schlürfen und den Geburtstag gemütlich mit ein paar Freunden in der Bar feiern – so stellen sich viele den perfekten Geburtstag vor. Natürlich darf auch hier das richtige Partyoutfit nicht fehlen. Fragen, die bei der Zusammenstellung helfen können: Soll nur eine Bar besucht werden oder mehrere? Ist noch nicht klar, wo der Abend endet? Wird anschließend noch getanzt oder nicht? In einer Bar gilt meist keine Kleiderordnung. Ist die Bar bekannt, kann man trotzdem vorher abschätzen, ob eher legere Kleidung oder ein edler Look passend sind. Im Grunde reicht für die meisten Bars ein Casual Look. Ein bisschen schicker schadet aber auch nicht.
Top:
Für SIE: Skinny-Jeans mit einer legeren Bluse und passendem Cardigan, dazu hohe Schuhe. Auch das kleine Schwarze kann hier ausgepackt werden, wenn es zum Laden passt.
Für IHN: Schicke Jeans oder lässige Anzugshose, dazu ein schönes Hemd oder ein einfarbiges Shirt, Lederschuhe oder saubere Sneakers.
Flop:
Übertriebenes Styling und zu viel Makeup.

Die Party findet im heißesten Club der Stadt statt? Hier gilt fürs richtige Partyoutfit: Nicht kleckern, sondern klotzen. (Foto: © ASjack / Dollar Photo Club)

Die Party findet im heißesten Club der Stadt statt? Hier gilt fürs richtige Partyoutfit: Nicht kleckern, sondern klotzen. (Foto: © ASjack / Dollar Photo Club)

Die Club-Party: Sexy Glamour-Schick für Sie und Ihn

Mit den Freunden zusammen tanzen gehen und zu lauter Musik richtig Spaß haben – so stellen sich vor allem junge Leute oft den perfekten Geburtstag vor. Für eine solche Party darf alles aufgefahren werden, was Kleiderschrank und Schminkkoffer hergeben. Ein schillerndes Makeup, kombiniert mit einem sexy Partyoutfit gehört hier zum guten Ton. Viele Clubs haben Türsteher, die darauf achten, dass die Kleidungsrichtlinien eingehalten werden. Den Dresscode eines Clubs kann man oft auf dessen Webseite nachlesen, um sich auf den großen Abend vorzubereiten.
Top:
Für SIE: Enge Jeans, ein kurzer Rock oder ein edler Jumpsuit und sehr gerne hohe Schuhe. Im Trend: Pailletten, Glitzersteine und Leder. Schmuck reichlich erlaubt.
Für IHN: Schöne Jeans oder Anzughose, Hemd (gerne auch auffällig), Lederschuhe
Flop:
Alltagskleidung, langweilige Shirts, Turnschuhe

Dresscodes und was sie bedeuten

Casual, Business oder Informal sind gängige Bezeichnungen für Dresscodes. Doch was zieht man an, wenn auf diese Weise ein Partyoutfit vorgegeben wird?
Casual: Freizeitkleidung (Turnschuhe, Jeans, T-Shirt)
Smart Casual: gehobene Freizeitkleidung in Richtung Businesslook (eher Bluse als T-Shirt, Turnschuhe nur in gedeckten Farben)
Smart Casual Plus: Gehobene Kleidung, auch stilvolle Abendgarderobe ist angemessen
Business Casual: Das typische Büro-Outfit
Come as you are: Einfach anbehalten, was man bereits trägt
Informal: Abendgarderobe
Wer sich unsicher ist, was er zur Party anziehen soll, fragt am besten den Gastgeber, wie er sich das Partyoutfit ungefähr vorstellt. Bei Partys im Freundeskreis können auch andere Gäste im Vorfeld hilfreiche Tipps geben. Grundsätzlich gilt: Das Partyoutfit sollte keine Verkleidung sein. Denn auch wenn Sie sich optisch an den Wünschen des Gastgebers orientieren, müssen Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.

Von Kopf bis Fuß perfekt gestylt: Die passende Frisur

Natürlich darf zum Partyoutfit auch das passende Styling nicht fehlen. Neben einem stimmigen Makeup ist auch eine schöne Frisur unerlässlich. Vor allem lange Haare lassen sich auf viele Arten stylen. Voll im Trend liegen Flechtfrisuren. Diese können je nach Styling sowohl elegant als auch lässig gestaltet werden und passen so zu fast jedem Anlass. Für ein Abendoutfit sind auch Hochsteckfrisuren nach wie vor angesagt. Die Zeiten, in denen nur Auserwählte die Tricks und Kniffe kannten, um extravagante Frisuren zu gestalten, sind dank Youtube und Co. längst vorbei. Im Internet finden auch Laien viele Tipps und Anleitungen, um aufwändige Frisuren selbst zu stylen. Ein paar Stylinginspirationen haben wir auf unserem Pinterest-Kanal zusammengetragen. Aktuelle Frisurentrends:
Sleek Look: Das Haar wird mit einem Glätteisen geglättet und eng am Kopf nach hinten geföhnt. Mit Gel und Haarspray kann abstehenden Haaren zu Leibe gerückt werden.
Chignon: Was früher noch als Dutt durchging, wird heute Chignon genannt. Unterschied zum Dutt: Die Haare werden oft nicht komplett aufgedreht, sondern in mehreren Strähnen.
Ponytail: Der gute alte Pferdeschwanz erlebt eine Renaissance. Hoch angesetzt, streng nach hinten gekämmt oder mit heraushängenden Strähnchen – der Ponytail lässt sich für jeden Anlass stylen.
Haarbänder und Haarschmuck: Umwickelte Haarbänder im Romantik-Look, eingeflochtene Tücher oder extravagante Spangen mit Glitzersteinen – es darf ruhig ein bisschen mehr sein, wenn es zum Anlass und dem restlichen Styling passt.

Christmas table decoration with candles in red apples

Party-Deko selber machen

7 schöne Ideen für den Geburtstag und die Festtage

Für alle, die dieses Jahr noch Geburtstag feiern oder einfach so Gastgeber sind, gibt es hier die 7 schönsten Ideen für die Party-Deko. Selber machen liegt nämlich aktuell total im Trend und ist obendrein günstiger in der Herstellung.Ob für Weihnachten, Silvester oder den Geburtstag, für die Party in den eigenen vier Wänden oder für die Feier in einer angemieteten Location – erlaubt ist, was gefällt. Von ausgefallen und kreativ, romantisch und gemütlich ist bei unserer Party-Deko zum Selbermachen einiges dabei.

Apfelkerzen als Party-Deko

Apfelkerzen als Party-Deko zum Selbermachen (Foto: © Floydine / Fotolia)

Apfelkerzen als Party-Deko

Selber machen und dekorieren kann ganz einfach sein: Für ein romantisches und weihnachtliches Ambiente werden einfach ein paar Äpfel zur Hand genommen und Teelichter bereitgestellt.
Dann wird dem Apfel auf der oberen Stiel-Seite eine Mulde ausgeschnitten, in der das Teelicht platziert wird.
Einfach und schnell können Sie so eine wunderschöne und natürliche Party-Dekoration erstellen, die Ihrer Geburtstags- oder Weihnachtsfeier eine besondere Stimmung verleiht!
[separator style_type=“none“ top_margin=“0″ bottom_margin=“12″ sep_color=““ icon=““ icon_circle=““ icon_circle_color=““ width=““ alignment=“center“ class=““ id=““]

Vergoldete oder versilberte Tannenzapfen als Girlande

Ein schöner und feierlicher Eyecatcher ist eine mit Gold oder Silber angesprühte Tannenzapfen-Girlande. Wie Sie diese Party-Deko selber machen? Hier kommt die kinderleichte Anleitung:

Das Material für die Girlande aus der Natur:

  • Tannenzapfen
  • Sprühlack
  • Bindfaden (gold, silber oder gelb)
  • Band zum Aufhängen
  • Schere

Besprühen Sie Tannenzapfen mit Lack in der Farbe Ihrer Wahl. Besonders feierlich wirken im Winter Gold, Silber und Weiß. Aber auch in Kupfer oder in bunter Sprühlackfarbe kann die Party-Girlande äußerst dekorativ aussehen. Für das Besprühen sollte eine Unterlage aus Zeitungspapier verwendet werden. Die besprühten Zapfen sollte ca. eine Stunde lang trocknen. Kleine Bindfäden können nun an die Unterseite der Zapfen geknüpft werden. Die einzelnen Bindfäden werden dann an das längere Band zum Aufhängen an der Wand geknotet.

Unser Deko-Tipp: Im Winter sieht die Tannenzapfen-Girlande über einem Bücherregal oder über einer Eingangstür besonders edel aus. Auch als Geburtstagsdekoration im Winter ist eine Tannenzapfen-Girlande ein schönes, festliches Element.

Pompoms einfach aus Servietten zaubern

Pompoms als Party-Deko zum Selbermachen

Pompoms liegen als Party-Deko zum Selbermachen absolut im Trend (Foto: © MNStudio / Fotolia)

Der Partykracher schlechthin sind aktuell Pompoms. Aus Servietten können Sie die fluffige Party-Deko einfach selber machen.

Das Material für die DIY-Pompoms:

  • Servietten (aus mindestens vier Lagen)
  • Bindfaden
  • Schere

Und so entsteht der Party-Pompom:
Die Servietten ausbreiten und dann fächerartig wieder zusammenfalten, sodass eine Zickzack-Faltung entsteht. Mehrere gefaltete Servietten übereinander stapeln und mit einem Faden zusammenbinden.
Es entsteht ein Bündel, das dann in den einzelnen kleinen Lagen auseinandergezupft wird. Im Anschluss kann die selbstgemachte Party-Deko am Bindfaden beispielsweise an der Decke mit einer Reiszwecke angebracht werden.

Alternativ können die Büschel an einem Draht oder einer Schnur befestigt werden. Dies ergibt dann eine bunte Party-Girlande an der Wand oder quer durch den Raum verteilt.
Unser Tipp: Die Pompoms sehen auch einzeln verteilt am Party-Buffet oder auf dem gedeckten Festtags-Buffet äußerst dekorativ aus.

Schneeball-Mobile basteln

Es muss ja nicht immer der dekorative Kronleuchter sein. Ein glamouröser Look gelingt genauso gut, wenn Sie Ihre Party- und Weihnachtsdeko einfach selber machen: Ein winterliches Schneeball-Mobile ist mit etwas Fingerspitzengefühl ganz einfach gebastelt und kommt bei Klein und Groß garantiert super an.

Das Material für das Schneeball-Mobile:

  • Wattekugeln in verschiedenen Größen
  • Durchsichtiger oder weißer Bindfaden
  • Deckenkranzhalterung
  • Draht, Haken oder Faden

So wird’s gemacht:
Zunächst werden die Schneekugeln geformt. Wer es sich leicht machen möchte, besorgt einfach kleine weiße Kugeln und versieht diese mit einem Loch. Die Schneekugeln müssen dann mit einem kleinen Draht ausgestattet werden, der innerhalb der Kugel platziert wird. An diesem Draht wird dann der Faden befestigt, der die Kugeln mit der Mobile-Halterung verbindet. Die längeren Bindfäden sollten in der Mitte des Mobiles platziert werden und die kürzeren an der Außenseite der Deckenkranzhalterung.

Unser Tipp: Das Mobile können Sie auch zusammen mit Ihren Kindern in der Adventszeit basteln oder zu Weihnachten verschenken!

Luftballons an einem Birkenstamm befestigen

Luftballons sind als Party-Deko zum Selbermachen auch in geschlossenen Räumen ein besonderes Highlight, wenn man sie an einem Birkenstamm anbindet. Die Idee ist so einfach wie simpel. Sie benötigen lediglich:

  • Einen Birkenstamm
  • Luftballons
  • Faden oder Geschenkband zum Befestigen

Überlegen Sie sich vorab ein passendes Farbkonzept für Ihre Geburtstagsdekoration oder Ihre Festtagsdeko und schon kann die Umsetzung beginnen. Einfach die Luftballons aufblasen und an den Enden einen Bindfaden oder ein Geschenkband befestigen. Die Länge darf dabei bei den einzelnen Luftballons gerne variieren. Zum Schluss einfach die Ballons mit dem Band am Birkenstamm anbinden und auf einer Anrichte oder einem Buffet-Tisch platzieren.

Unser Tipp: Wer im Winter nicht auf die klassischen Farben wie Rot, Gold oder Weiß setzen möchte, kann mit einer Farbkombination aus Rosa, Aprikot und Flieder einen wunderschönen Akzent setzen.

Billard Schaumksse Food

Diese Party-Deko zum Selbermachen ist ein Gag auf jeder Feier (Foto ©: Daniela Hofer / Fotolia)

Party-Deko zum Essen: Schokoküsse als Billiardspiel

Essbare Party-Deko? Selber machen geht auch anders. Besorgen Sie sich für diese Deko-Idee einfach handelsübliche Schokoküsse in dunkler, weißer und in Vollmilch-Schokolade.
Dazu noch essbare Mikado-Stäbchen als Billiard-Kö und eine grüne Tischdecke oder größere Serviette zum Unterlegen. Dann einfach die richtige Anzahl an Schokokugeln als Billiard-Dreieck auf der grünen Unterlage aufreihen und einen weißen Schokokuss als weiße Billiardkugel neben den Mikado-Stäbchen platzieren.

Ein Deko-Knaller ist so in Windeseile erstellt und möglicherweise auch in kurzer Zeit wieder vom Tisch.

 

 

Windlicht: Upcycling mit Konservendosen

Upcycling ist der neue Trend, aus Altem und Gebrauchtem Party-Deko selber zu machen. Für die nächste Geburtstagsparty oder Familienfeier lassen sich beispielsweise aus alten Konservendosen wunderschöne Wind- und Tischlichter basteln.

Material für die selbstgemachten Windlichter:

  • Alte Konservendosen (ausgespült und von Etikett befreit)
  • Sprühfarbe
  • Nagel
  • Hammer
  • Nietenzange oder Lochzange
  • Draht
  • Zange

Und so wird die Party-Deko gebastelt:

Die vom Deckel entfernte und ausgespülte Konservendose abtrocken und von außen mit Löchern versehen. Dazu kann eine Lochzange verwendet werden. Die Löcher brechen dann das Licht und erzeugen im fertigen Konservendosen-Windlicht eine ganz besondere Stimmung. Am unteren Ende der Konservendose muss statt der Lochzange Nagel und Hammer verwendet werden, um die Löcher in die Dose zu bekommen. Zwei Löcher sollten nun auch an den Seitenrändern entstehen. Dort wird dann der Henkel aus Draht eingebunden. Anschließend einfach die Konserve mit Sprühfarbe versehen und gut trocknen lassen. Zum Schluss ein Teelicht in den Konservendosen geben und fertig ist der Teelichthalter, der auf Tisch und Tafel sowie draußen vor dem Fenster platziert ein wunderschönes Licht abgibt.

geburtstagsfeier-titelbild

Geburtstagsfeier im alten Griechenland

geburtstagsfeier-titelbildViele kennen die Situation: Im nächsten Monat steht der eigene Geburtstag an und es gibt einfach noch keine gute Idee, wie die Geburtstagsfeier ablaufen soll. Für einen Gastgeber sind vor dem eigenen Geburtstagsfest viele Fragen zu klären, die beispielsweise das Motto, einzuladende Gäste, Bewirtung und kreative Darbietungen betreffen. Dabei ist die Überlegung, wie die eigene Geburtstagsfeier ablaufen soll, alles andere als ein neuzeitliches Problem. Schon die alten Griechen wussten ihren Geburtstag zu feiern. Wer wirklich keine Ideen für ein Geburtstagsgeschenk oder die eigene Feier hat, kann sich durch die Bräuche der alten Griechen inspirieren lassen.

So entwickelte sich die Geburtstagfeier im alten Griechenland

Die Geburtstagsfeier, wie wir sie kennen, hat es im alten Griechenland anfangs noch nicht gegeben. Zunächst war der Geburtstag lediglich ein religiöses Fest und galt der Götterverehrung. Neben der Geburt von olympischen Gottheiten wie Zeus oder Athene, wurden ebenso Helden und andere bedeutende Persönlichkeiten der griechischen Gesellschaft geehrt. Insbesondere die Göttergeburtstage waren ein wichtiges Element des altgriechischen Alltagslebens. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Geburtstagsfest zu einem persönlichen Fest, was sich gar nicht mal so sehr von unserem heutigen Verständnis einer Geburtstagsfeier unterscheidet. Es gab Geschenke, Musik, Tanz und einen Festschmaus. Aus den sich in der Antike langsam entwickelnden Bräuchen zum Geburtstag können wir einiges mitnehmen und Ideen für eine eigene und besondere Geburtstagsfeier ableiten.

Am Geburtstag auch an andere denken

geburtstagsfeier-kuchenAls zuerst rein religiöses Fest standen früher vor allem Opfer und Gebet im Mittelpunkt der Geburtstagsfeier. Insbesondere Opferkuchen sollen zur Ehrerbietung einer Gottheit bei den alten Griechen beliebt gewesen sein. Antipatros schreibt beispielsweise, wie sehr sich doch der Gott Zeus über seine Opferkuchen freute. Apropos Opfergaben: Hier können wir von den alten Griechen lernen und an unserem Ehrentag auch mal an Andere denken. So kann ein Gastgeber im Zuge einer Geburtstagsparty etwas für eine gemeinnützige Organisation spenden und die Gäste darauf hinweisen. Bei größeren Veranstaltungen kann ein Gastgeber natürlich auch einen kleinen Spendenstand für das örtliche Kinderhilfswerk aufstellen. Der gemeinnützige Wille des Gastgebers wird von Geburtstagsgästen in der Regel sehr positiv aufgenommen.

Unter einem Gott geboren sein – wie geht das denn?

Besonders die Geburtstage der Götter wurden im alten Griechenland gefeiert. An solchen Tagen feierte die gesamte Bürgerschaft gemeinsam. Diejenigen, die an dem Geburtstag des Gottes selbst geboren worden sind, standen unter dessen besonderem Einfluss. Früher war es allgemeiner Glaube, dass das Schicksal einer Person dann eng mit der Gottheit verwebt war und sie entsprechend zu einer besonderen Verehrung der Gottheit angewiesen ist. Aus dieser Verehrung entwickelte sich die erste Art der persönlichen Feier: So wurde die eigene Geburt an Tagen des Göttergeburtstages auch in persönlicher Ehrerbietung mitgefeiert. Geburtstagsfeiern waren im Übrigen an der Tagesordnung: Etwa ein Drittel eines Monats oder mindestens eine zehntätige Woche im Jahr waren einem bestimmten Gott gewidmet. So blieb eigentlich kaum ein Tag, der nicht eine entsprechende Veranlassung zum Feiern bot. Wie wäre es aus heutiger Sich einmal mit einem besonderen Geburtstagsmotto? Finden Sie heraus, welche berühmte Persönlichkeit an Ihrem Geburtstag geboren wurde und entwickeln Sie ein entsprechendes Motto für Ihre Geburtstagsfeier.

Glückwünsche und Einladungen mit persönlicher Note

Auch persönliche Glückwünsche waren früher üblich. So haben Verwandte und Freunde ihre Teilnahme am Geburtstag zumeist herzlich bekundet und das Geburtstagskind am Ehrentag seines Gottes begleitet. Die persönlichen Glückwünsche der alten Griechen können uns insbesondere in unserem modernen digitalen Zeitalter eine Lehre sein: In Zeiten von sozialen Netzwerken wie Facebook wissen wir oft gar nicht mehr, wann jemand Geburtstag hat. Lediglich die Benachrichtigung auf dem Bildschirm macht heutzutage noch auf einen Geburtstag aufmerksam. Mehr als ein paar nett gemeinte Floskeln als Kommentar resultieren daraus dann auch nicht. Wer mit alten Mitschülern und Freunden Kontakt behalten möchte, sollte sie vielleicht gleich persönlich anrufen oder sie besuchen. Auch der Gastgeber einer Geburtstagsfeier kann weit mehr tun, als die Einladung per Rundmail zu verschicken. Wie wäre es denn mit einer besonders schönen und individuellen Geburtstagseinladungskarte für Bekannte, Freunde und Familie?

Geschenke, die von Herzen kommen

Geschenke waren auch bei den alten Griechen üblich. Angeblich haben die Griechen den Brauch des Schenkens am Geburtstag aus dem alten Ägypten übernommen. Insbesondere bemalte Vasen sollen eines der ersten typisch altgriechischen Geburtstagsgeschenke gewesen sein. Mit Motiven über Geburt, Pflege und Erziehung, Bilder der Götter und Helden wurde der Tag der Geburt geehrt. Auch Keramiken mit Bildern von Kampfspielen wurden als Glückwunsch für vollbrachte Taten geschenkt. Hier können wir wieder von den Griechen lernen: Anstatt viel teure Dinge und eigentlich unnütze Dinge zu verschenken, bietet sich etwas Hübsches und Selbstgebasteltes an. Selbstgemachte Geschenke sind nicht nur viel persönlicher, sondern kommen vor allem von Herzen. Auch als Gastgeber lässt sich einiges selbst machen: Beispielsweise freuen sich Gäste, wenn sie mit schönem selbstgebastelten Tischdekor begrüßt werden.

Liebe Gedanken als Präsent

geburtstagsfeier-papyrusrolleAuch Geburtstagsgedichte waren bei den alten Griechen üblich, wobei dieser Brauch wahrscheinlich von den Römern ausging zu den Zeiten, als diese Griechenland besetzten. Häufig dienten die Gedichte dazu, ein persönliches Geschenk zu begleiten und waren als kleine, nett gemeinte Zweizeiler verfasst. Ein selbstgeschriebenes Gedicht ist natürlich auch in heutiger Zeit ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk. Ein kurzer Text mit lustigen Gags oder Anekdoten aus dem Leben des Geburtstagskindes bereichert jede Geburtstagsrunde ungemein. Ein eigenes Geburtstagsgedicht vorzutragen, sorgt nicht nur beim Beschenkten, sondern auch bei der gesamten Belegschaft für gute Laune. Auch als Gastgeber darf man ruhig mal seine poetische Ader zeigen und vielleicht sein Gedicht für die Gäste zum Besten geben. Mit dem Text kann sich ein Geburtstagskind beispielsweise für die langjährige Freundschaft bedanken. Ein selbstgeschriebener Zweizeiler macht sich natürlich auch auf einer hübschen Einladungskarte gut.

Geburtstagsrede für die Gäste

Etwas ungewöhnlicher war die Sitte der Geburtstagsrede. Die Reden wurden typischerweise vornehmlich nach den Gebeten und vor der Darbringung der Geschenke gehalten. Hier hatte der Verfasser so einige Dinge im Text hervorzuheben: Ist es Neumond? Welcher Gott steht mit dem Tag in Verbindung? An welche Jahreszeit und welches Gottesfest soll die Rede anknüpfen? Welche körperlichen und geistigen Eigenschaften des Geburtstagskindes lassen sich mit mythischen Parallelen in Verbindung bringen? Welche besonderen Taten und Stoff zum Lobe hatte das Geburtstagskind vollbracht? Erst dann folgten Glückwünsche und Gebete für ein langes Leben. Ganz so kompliziert muss es bei heutigen Geburtstagsreden natürlich nicht sein. Aber auch als Gastgeber kann man sich einen besonderen Vortrag überlegen und den Gästen zur Unterhaltung darbieten. Wie wäre es beispielsweise mit einer witzigen Anekdote einer gemeinsamen Situation mit jedem Partygast?

Am Geburtstag das Leben feiern

Aus alten Gedichten konnte man rekonstruieren, dass auch Musik und Tanz auf der Geburtstagsfeier üblich gewesen ist. Sogar Aufführungen mit Musik, Gesang oder Tanz wurden überliefert. Im Mittelpunkt der Feier stand neben den Göttern schlichtweg die Freude am Leben. Genau das können wir auch in unsere heutigen Feiern mit einbringen. Anstatt gelangweilt zu Hause zu sitzen und lediglich Geschenke entgegen zu nehmen, lässt sich viel mehr aus einer Geburtstagsfeier machen: Genießen Sie gemeinsam mit Ihren Gästen die Feier. Am Tag des Geburtstages feiern wir schließlich das Leben. Das gemeinsame und herzliche Zusammensein mit Freunde und Familie ist das, was an diese Tag zählt. Warum also die eigene Geburtstagsfeier nicht mit Musik, Tanz und vielen Freuden im Hinterkopf planen?

Den Geburtstagsschmaus selber kochen

geburtstagsfeier-griechenland_Große Geburtstagsessen waren im alten Griechenland lange Zeit unbekannt. Gemeinsame Speisen am Geburtstag haben sich im Laufe der Zeit zu mit großem mit Aufwand betriebenen Festessen entwickelt. Hier war der Gastgeber gefragt und hatte seine Gäste reich mit Getränken und Speisen zu bewirten. Ob es auf der eigenen Geburtstagsfeier zu den später oftmals überlieferten wilden Trinkgelagen kommen muss, ist jedem selbst überlassen. Vielmehr sollte der Gastgeber die Chance nutzen und seine Liebsten mit einem selbstgekochten Festessen empfangen. Passend zu diesem Artikel vielleicht auch einmal nach griechischer Art: Die Küche aus dem Mittelmeerraum mit Oliven, Fetakäse und guten Wein ist im Moment ja sowieso bei uns angesagt.

Ideen für die eigene Geburtstagsfeier:

Wie Sie sehen können, war der Geburtstag schon im alten Griechenland ein besonderer und vor allem sehr vielfältiger Brauch. So zeigen uns die Griechen insbesondere das, was bei einer Geburtstagsfeier wirklich zählt: Gemeinsam mit den liebsten Menschen das Leben feiern und sich ehrlich und persönlich gegenüberzutreten. Wenn Sie einmal wirklich nicht wissen, was Sie an Ihrem nächsten Geburtstag veranstalten sollten, denken sie doch einmal an diesen Grundsatz. Ihnen fällt bestimmt etwas ein!

Two pink cupcakes with Sweet 16 on them in a pink feminine setting.

Sweet Sixteen – der beliebte Partytrend kommt nach Deutschland

Das Heranwachsen ist von vielen aufregenden Phasen begleitet. Dazu gehören auch die alljährlichen Geburtstage, die einen dem Erwachsensein näherbringen. In Deutschland wird meist der 18. Geburtstag als Eintritt ins Erwachsenenleben groß gefeiert. In anderen Ländern finden teilweise bereits vor der rechtlichen Volljährigkeit große Partys für junge Mädchen statt, die symbolisch den Übergang in die Welt der Erwachsenen feiern sollen. Besondere Berühmtheit haben dabei die Sweet-Sixteen-Feiern aus den USA, bei denen mit pompösen Kleidern und ausgelassenen Partys der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt gefeiert wird.

Endlich 16! Die Sweet-Sixteen-Party ist vor allem in Nordamerika ein wichtiges Ereignis für junge Frauen. (Foto: © RoJo Images / Dollar Photo Club)

Endlich 16! Die Sweet-Sixteen-Party ist vor allem in Nordamerika ein wichtiges Ereignis für junge Frauen. (Foto: © RoJo Images / Dollar Photo Club)

Junge Mädchen feiern den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt

Eine Sweet-Sixteen-Party ist ein großes Ereignis im Leben eines jungen Mädchens. Mit 16 ist man kein Kind mehr, sondern bereits fast eine Frau. Um diesen Eintritt in die neue Welt der Erwachsenen zu feiern, veranstalten amerikanische Mütter zum Teil aufsehenerregende Partys, bei denen ihre Töchter im Mittelpunkt stehen. Auch bei uns in Deutschland wird diese besondere Geburtstagsparty immer beliebter. Dabei scheuen Eltern zum Teil weder Kosten noch Mühen, um diesen Geburtstag unvergesslich zu machen. Wir haben zusammengestellt, worauf Sie bei der Planung achten sollten und wie Sie die Party zum schönsten Tag im Leben Ihrer Tochter machen können.

Mit einer großen Party wird der 16. Geburtstag gemeinsam mit allen Freunden gefeiert. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Mit einer großen Party wird der 16. Geburtstag gemeinsam mit allen Freunden gefeiert. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Die Planung der großen Party

Mit ihren fast 16 Jahren möchte Ihre Tochter sicherlich schon an den Planungen zur großen Sweet-Sixteen-Party teilhaben. Die meisten Mädchen in diesem Alter haben bereits sehr genaue Vorstellungen davon, wie sie ihre Geburtstage feiern wollen. Um die Geburtstagsparty zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, sollten die Wünsche des Geburtstagskinds unbedingt berücksichtigt werden, wenn sie inhaltlich und finanziell erfüllbar sind. Anders verhält es sich, wenn es eine Überraschungsparty werden soll. Dann kann natürlich alles heimlich und ohne Mitsprache der jungen Dame geplant werden. Als organisierende Mutter weiß man sicher auch ohne direkte Absprache, womit man seinem Kind eine Freude machen kann.

Die Party-Checkliste – damit nichts schiefgeht

Bei der Planung der Party muss einiges berücksichtigt werden. Diese Party-Checkliste hilft Ihnen, nichts zu vergessen:

Etwa zwei bis drei Monate vor der Party sollten folgende Dinge erledigt werden:

  • Das Budget festlegen
  • Location bestimmen und eventuell buchen
  • Wann soll die Party stattfinden? Der Termin muss nicht direkt auf den Geburtstag fallen
  • Wer soll alles kommen? Grobe Gästeliste anfertigen
  • Save-the-Date-Karten verschicken, damit die Eingeladenen sich den Termin freihalten können

Etwa zwei bis acht Wochen vor der Party stehen folgende Punkte an:

  • Soll die Party ein Motto haben und wenn ja, welches?
  • Was soll es zu Essen geben und wer macht es? Caterer beauftragen oder alternativ eine Buffet-/Essensplanung machen
  • Dekoration passend zum Motto besorgen
  • Soll es Geschenke für die Gäste geben? Dann müssen diese besorgt werden
  • DJ, Leinwand oder andere Attraktionen buchen
  • Die Geburtstagstorte bestellen oder ein Rezept suchen
  • Das Geburtstagsoutfit mit der Tochter einkaufen gehen
  • Falls es pompös werden soll: Fotografen beauftragen, Termin beim Friseur vereinbaren
  • Einladungen mit genauen Daten zur Party drucken lassen und verschicken

Wo findet die Party statt?

Als Austragungsort für die Sweet-Sixteen-Party gibt es mehrere Möglichkeiten, die von der Art der Party, dem Budget und der Jahreszeit abhängen, in der die Feier stattfinden soll. Mögliche Austragungsorte:

  • Zu Hause beim Geburtstagskind
  • In einem gemieteten Saal oder Restaurant
  • Im eigenen oder „geliehenen“ Garten
  • Im Park
  • Am Strand
  • An einer thematisch passenden Location wie Schwimmbad/Eishalle

Jede Location bietet Vor- und Nachteile.

Zu Hause zu feiern ist sicher am einfachsten und günstigsten, allerdings beschränkt dies meist die Anzahl der Gäste ganz erheblich. Dafür kann die Sweet-Sixteen-Party beispielsweise mit einer Übernachtungsparty kombiniert werden. Dies ist besonders lustig, wenn nur Freundinnen des Geburtstagskinds kommen. Mit Schmink- und Frisierstation, Karaoke und schönen Kleidern kann so aus dem Geburtstag eine tolle Feier im Prinzessinnenstil werden.

In einem gemieteten Saal oder Restaurant finden meist viel mehr Gäste Platz als zu Hause. Zudem haben die Eltern und auch das Geburtstagskind selbst weniger Arbeit mit der Vorbereitung. Es muss nicht aufgeräumt werden, während der Party sorgen andere für die Verpflegung und auch nach der Party können Gäste und Geburtstagskind einfach nach Hause gehen und den Abend Revue passieren lassen. Allerdings ist das Anmieten einer Location mit Catering natürlich um einiges teurer als eine Party zu Hause.

Der eigene oder „geliehene“ Garten bietet sich als Location nur im Sommer an. Findet die Party draußen statt, sollte unbedingt eine Schlechtwettervariante einkalkuliert werden. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die lange geplante Sweet-Sixteen-Sause buchstäblich in den Regen fällt. Stehen keine nahe liegenden Räume zur Verfügung, können Pavillons Abhilfe schaffen.

Auch Park und Strand eignen sich als Austragungsort für die Sweet-Sixteen-Party nur, wenn das Wetter mitspielt. Beide Events sind mit mehr organisatorischem Aufwand verbunden, weil neben der Verpflegung auch Geschirr, Besteck, Deko und sonstiges Equipment zur Party-Location transportiert werden müssen. Dafür ist vor allem eine Strandparty ein tolles Erlebnis, da am Strand zwangsläufig eine entspannte Urlaubsatmosphäre herrscht, die die Party auf jeden Fall bereichern wird.

Eine thematisch passende Location muss natürlich auf das Geburtstagsmotto abgestimmt sein. Hier ist es ganz entscheidend, welche Vorlieben das Geburtstagskind hat, um den passenden Ort für die Feier zu finden. Vorab muss geprüft werden, ob die gewünschte Location sich als Austragungsort für eine Sweet-Sixteen-Party eignet. Haben nicht genügend Gäste Platz, findet bereits eine andere Veranstaltung statt oder gibt es keine Möglichkeit, vor Ort die Gäste zu verpflegen, ist die Location ungeeignet.

Eine Strandparty zum 16. Geburtstag lässt Urlaubsfeeling aufkommen. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Eine Strandparty zum 16. Geburtstag lässt Urlaubsfeeling aufkommen. (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Die Einladungen – individuell gestalten und rechtzeitig versenden

Bei einer großen Sweet-Sixteen-Party dürfen natürlich die passenden Einladungskarten nicht fehlen. Aufgrund der benötigten Menge und für eine professionelle Optik sind Karten von einer dafür spezialisierten Druckerei eine gute Wahl. Bei uns im Shop finden Sie eine große Auswahl an passenden Kartenmotiven, die mit wenigen Klicks an Ihre Wünsche angepasst werden können. Da bei der großen Party niemand fehlen soll, sind zwei Runden mit Einladungen sinnvoll. Bei den ersten Karten müssen noch keine Details aufgeführt werden außer dem Datum, damit möglichst alle sich den Termin freihalten. Bei der zweiten Einladung sollten dann die üblichen Daten wie Veranstaltungsort, Datum, Beginn der Feier sowie das Motto und eventuelle Bekleidungswünsche genannt werden. Erreicht die Einladungskarte etwa zwei Wochen vor der Party die Gäste, haben diese noch genug Zeit, sich entsprechend des Mottos auszustatten.

Motto und Ausstattung sorgen für eine Party der Extraklasse

Mit einem tollen Motto macht die Sweet-Sixteen-Party gleich noch mehr Spaß. Sind Deko, Menü und Outfit der Gäste und des Geburtstagskinds gut aufeinander abgestimmt, entstehen tolle Fotos und bleibende Erinnerungen. Beliebte Mottos sind zum Beispiel der Prinzessinnenball, bei dem alle Gäste in pompösen Kleidern erscheinen. Als Location eignet sich ein großer Saal, in dem auch getanzt werden kann. Die Übernachtungsparty kann entweder komplett als solche veranstaltet werden oder das Ende der Party krönen. Eine Movie-Party hat großes Potenzial, was die Wahl von Ausstattung und Outfits angeht. Es kann entweder ein bestimmtes Film-Genre als Motto gewählt werden oder sogar ein konkreter Film. Wird der Film mit einem Beamer und einer Leinwand während der Party im Hintergrund gezeigt, fühlen sich die Gäste direkt ins Filmset versetzt. Wenn vorhanden, kann eine Poolparty ein ganz besonderes Highlight sein. Eine Geburtstagsparty am Pool hat immer einen Hauch von Glamour und Urlaub.

 

Sweet Sixteen: Bei diesem besonderen Geburtstag darf die Deko ruhig etwas pompöser ausfallen. (Foto: © kucheruk / Dollar Photo Club)

Sweet Sixteen: Bei diesem besonderen Geburtstag darf die Deko ruhig etwas pompöser ausfallen. (Foto: © kucheruk / Dollar Photo Club)

Die Sweet-Sixteen-Party für die Nachwelt festhalten

Da die Sweet-Sixteen-Party ein einmaliges Erlebnis im Leben einer jungen Frau ist, sollte nichts davon in Vergessenheit geraten. Das tolle Kleid, die unvergessliche Feier und das alles im Kreise von Freunden und Verwandten – damit dies alles immer wieder erlebt werden kann, sollten unbedingt bleibende Erinnerungen geschaffen werden. Dies kann zum einen durch Fotos oder Videos geschehen, die während der ganzen Party gemacht werden. Ein besonderes Geschenk der Mutter kann es zudem sein, bereits die Vorbereitung zu dokumentieren und aus den Fotos später ein Album zu machen. Die Anprobe des Kleides, die leuchtenden Augen der Tochter beim Friseur, dies alles geht sonst schnell verloren, wenn die Eindrücke der Geburtstagsparty die Erinnerungen an die Vorbereitungen überlagern. Während der Party kann auch ein Gästebuch ausgelegt werden, in das sich alle Gäste mit einem Spruch oder einer Zeichnung eintragen können. Werden zudem Einweg- oder Polaroid-Kameras bereitgelegt, bekommt das Geburtstagskind später noch einmal ganz individuelle Erinnerungen an die Party.

Halloween holiday celebration with spiders and pumpkin buckets for trick or treat.

Geburtstag an Halloween – So wird die Party zum Grusel-Highlight

Seinen Geburtstag kann man sich nicht aussuchen. Fällt der eigene Geburtstag auf einen anderen Feier- oder Festtag, dann kann man entweder zu einem späteren Termin feiern oder einfach das Beste daraus machen. Wer Geburtstag an Halloween feiert, kann eine tolle Gruselparty ausrichten. Wir haben einige Tipps zusammengetragen, wie sich aus dem gruseligsten Tag des Jahres ein toller Geburtstag machen lässt.

Mit der passenden Deko wird der Geburtstag an Halloween zur unvergesslichen Party. (Foto: © maglara / Dollar Photo Club)

Mit der passenden Deko wird der Geburtstag an Halloween zur unvergesslichen Party. (Foto: © maglara / Dollar Photo Club)

Halloween in Europa: Von Jahr zu Jahr beliebter

Am 31.10. schallt auch in Deutschland immer lauter der Ruf „Süßes oder Saures“ durch die Gassen. Verkleidete Kinder ziehen von Haustür zu Haustür und fordern Hausbesitzer auf, Süßigkeiten zu verteilen, um Streichen zu entgehen. Geschnitzte Kürbisse mit fiesen Fratzen sollen böse Geister vertreiben. Allgemein sind gruselige Spiele, Verkleidungen und Dekorationen an diesem Tag sehr beliebt. Seine Ursprünge hat Halloween nach alten Überlieferungen in Irland, von wo aus es nach Nordamerika gelangte. Dort wurde das Fest kommerzialisiert und zum beliebten Anlass für Kostümierungen und ausgelassene Feiern. Über Frankreich gelangte Halloween zurück nach Europa, wo es sich seit einigen Jahren zunehmend ausbreitet. Alljährlich locken die Geschäfte mit vielseitiger Deko, Riesenkürbissen und schaurigen Kostümen. Der perfekte Anlass also, den Geburtstag an Halloween im Stile der Gruselnacht zu verleben.

Der Horrorparty ein Motto geben

Die kombinierte Geburtstags-Halloween-Party darf natürlich auch unter einem passenden Motto stehen. Kreative Gastgeber richten die gesamte Party dann an diesem Motto aus und machen aus der Feier eine runde Sache. Bei der Wahl des Party-Mottos sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, solange es nur gruselig ist. Ob ein „Zombie-Festival auf dem Friedhof“ ausgerichtet wird oder „berühmte Horrorgestalten“ nachgestellt werden sollen, hängt von den Vorlieben und den Ideen des Gastgebers ab. Sinnvoll ist es, das Motto so zu wählen, dass die meisten Gäste sich entsprechend vorbereiten und kostümieren können.

Vor der großen Party: Gruselige Einladungen verteilen

Damit zum Geburtstag an Halloween auch alle Freunde kommen, müssen passende Einladungskarten her. Natürlich bietet der Handel passende Karten für die Halloweenparty, allerdings bietet kaum ein Fest mehr Potential für selbstgemachte Einladungen. Klassische Motive für Halloween sind

  • Kürbisse
  • Gespenster
  • Hexen
  • Katzen
  • Spinnen
  • Fledermäuse
  • Totenköpfe
  • Skelette

Ein Vorteil der meisten Halloween-Motive ist, dass sie sich einfach darstellen lassen. So können auch die, denen Basteleien sonst nicht so liegen, mit wenig Aufwand tolle Einladungen herstellen. Typische Halloween-Farben sind orange, schwarz, weiß, rot oder silber. Mit Bastelkarton und Tonpapier entstehen schnell einzigartige Halloween-Karten. Passende Stempel oder Motivstanzen runden das Gesamtkunstwerk ab. Natürlich darf auf der Einladung das Motto nicht fehlen und ob eine Kostümierung erwünscht ist oder nicht. So können die Gäste sich passend auf die Party vorbereiten. Sinnvoll ist es, die Karten rechtzeitig zu verschicken, damit die Gäste den Termin nicht schon anderweitig verplant haben. Auch für den Gastgeber ist die frühzeitige Einladung von Vorteil: Er kann bereits früh abschätzen, wie viele der Gäste kommen und hat mehr Zeit für eine genaue Planung.

Die Deko: Damit es rundum schaurig wird

Was für die Einladungen zum Geburtstag an Halloween gilt, ist natürlich auch für die Party selbst passend. Um die Deko stilecht zu gestalten, gibt es unzählige Bastelideen. Halloween-Partys sind der perfekte Anlass, sich kreativ zu entfalten. Die meisten coolen Halloween-Ideen lassen sich ohne großen Aufwand nachbasteln und schaffen mit wenig Aufwand eine große Wirkung.

Die meisten Bastel-Ideen für die Halloween-Party lassen sich einfach nachmachen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Die meisten Bastel-Ideen für die Halloween-Party lassen sich einfach nachmachen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Kürbisse lassen sich ganz einfach nach Belieben schnitzen. Ein Teelicht im Inneren sorgt für schaurig schönes Licht und eine geheimnisvolle Atmosphäre. Im Handel gibt es auch passende Lichterketten, bei denen die einzelnen Lampen als kleine Kürbisse dargestellt sind.

Spinnennetze aus Watte gehen schnell und machen aus freundlichen Räumen gruselige Höhlen. Die Watte einfach auseinanderzupfen und in den Ecken, über Lampen, Tischen und auf dem Buffet verteilen. Zusammen mit kleinen Plastikspinnen oder selbst gebastelten Spinnen aus Pfeifenreinigern wirken die Netze im Schummerlicht täuschend echt.

Für die düstere Party sollten die Fenster mit dunklen Stoffen verhängt werden. Da die meisten Leute ihren Geburtstag an Halloween erst nach Einbruch der Dunkelheit feiern, muss der Stoff auch nicht absolut blickdicht sein.

Schaurige Effekte können mit Einmachgläsern erzielt werden. Als Füllung eignen sich allerlei Gegenstände mit verschiedenen Formen. Vor allem die Gemüseabteilung gibt einiges her. Aufgeschnittene Brokkoli-Röschen, Artischockenherzen, Fenchel, aber auch Kastanien in ihrer Hülle oder die Früchte von Haselnussbäumen können gut in Einmachgläsern angerichtet werden. Dazu Wasser mit Lebensmittelfarbe (zum Beispiel zum Eier färben) einfärben und zu den Gegenständen in die Gläser füllen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer sich ein bisschen mehr Mühe machen möchte, organisiert kleine Kuscheltiere, die er gruselig präpariert. Ausgerissene Augen, aufgeschlitzte Bäuche und eingefärbte und mit Bauschaum nachgebildete Eingeweide sehen eklig aus, und lassen sich gut in Gläser abfüllen. Auch hier die Gläser mit Wasser auffüllen. Um ein trübes Gelb zu erzielen, einfach gelbe Farbe mit einem Spritzer rot mischen. So entstehen Exponate wie aus dem Gruselkabinett. Werden diese von der Seite oder von hinten sanft beleuchtet, wirken die Gläser wie eingelegte Gehirne oder das Ergebnis medizinischer Experimente.

Toe Tags dienen üblicherweise zur Markierung von Leichen im Leichenschauhaus. Sie enthalten verschiedene Daten des Toten und helfen bei der Zuordnung. Auch wer seinen Geburtstag an Halloween feiern möchte, kann auf die kleinen Schilder zurückgreifen. Sie können entweder als makabre Einladungen genutzt werden oder beispielsweise als Markierung für Gläser dienen.

Madenpudding und abgehackte Finger: Was am Geburtstag an Halloween auf den Tisch kommt

Auf einer Geburtstagsparty an Halloween dürfen natürlich die passenden Speisen und Getränke nicht fehlen. Hier ist alles erlaubt, was eklig aussieht, natürlich ohne wirklich eklig zu schmecken. Auch bei den Getränken darf es ein bisschen schaurig sein. Rote Säfte, Rotwein oder Tomatensaft eignen sich als passende Drinks. Mit ein paar Gummischlangen oder aufgeweichten Weingummiwürmern sieht eine Bowle schnell aus wie ein Gruseltrunk. Eine coole Halloween-Idee ist eine große Glasschüssel mit Wackelpudding. Hier können rote und grüne Farbe gemischt werden für besondere Effekte. In die noch nicht erstarrte Masse können Gummiwürmer gegeben werden. So sieht der Pudding aus wie von Maden durchsetzt. Nach Belieben können die Würmer auch noch oben aus der Masse herausschauen, als ob sie sich gerade ihren Weg ins Freie bahnen. Gebäck, das mit rotem Zuckerguss überzogen wird, sieht aus wie mit Blut getränkt.

Auch auf dem Buffet darf es beim Halloween-Geburtstag schaurig aussehen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Auch auf dem Buffet darf es beim Halloween-Geburtstag schaurig aussehen. (Foto: © Gennadiy Poznyakov / Dollar Photo Club)

Mit der passenden Verkleidung die Halloween-Party aufmischen

Eine passende Verkleidung ist für den Geburtstag an Halloween unerlässlich. Ob Skelett, Mumie oder Hexe – Hauptsache gruselig und einfallsreich. Zwar bietet der Handel inzwischen eine Vielzahl an extravaganten Kostümen für diesen Anlass an, ein selbstgestaltetes Outfit ist jedoch meist viel schöner. Werden die einzelnen Kleidungsstücke selbst zu einem tollen Kostüm zusammengestellt, wird zudem garantiert kein zweiter Gast im gleichen Outfit erscheinen.

In eine Mumie verwandelt man sich zum Beispiel ganz leicht mit weißem Nesselstoff und schwarzem Tee. Baumwoll-Nessel bekommt man in Stoffläden, großen Kaufhäusern oder bei Ikea. Wer keinen Stoff auftreiben kann, kann auch Mullbinden aus der Apotheke verwenden, diese sind jedoch teurer. Den Stoff vorwaschen, damit er die Farbe annimmt. Anschließend kann der Stoff in Streifen geschnitten werden. Dazu schneidet man den Stoff an der Webkante ein. Die Webkante erkennt man daran, dass der Stoff dort nicht ausfranst und einen etwas festeren Rand hat. Die Streifen werden parallel zu der Linie geschnitten, wo der Stoff im Laden vom Ballen geschnitten wurde. Ist die Webkante eingeschnitten, kann der Stoff gerissen werden. Lange Fäden einfach abziehen, die stören sonst. Ein bisschen ausgefranst darf es aber ruhig aussehen. Nun werden die Binden in schwarzem Tee eingelegt. Je mehr Beutel im Wasser sind, umso besser ist das Ergebnis. Haben die Binden die gewünschte Farbe, können sie aus dem Tee raus und zum Trocknen aufgehängt werden. Achtung: Der Tee färbt immer noch. Die Binden also nicht auf der Sofalehne trocknen, sondern über einem Geländer oder an der Wäscheleine. Sind die Stoffstreifen trocken, können sie aufgerollt und nach Belieben um Kopf und Hände gewickelt werden. Durch die Färbung wirken die Stoffstreifen alt und dreckig und vermitteln den Eindruck, dass die Mumie direkt der Gruft entstiegen ist.

Partyspiele: Horrorgeschichten und Nachtwanderungen

Damit auf dem Geburtstag an Halloween die richtige Stimmung herrscht, können zum Beispiel gruselige Spiele für das passende Ambiente sorgen. Ein Klassiker sind die „black stories“. Das Kartenspiel nennt eine kurze, meist morbide Begebenheit, der die Mitspieler auf die Spur kommen müssen. Dazu stellen sie Fragen, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Der Spielleiter kennt des Rätsels Lösung und beantwortet die Fragen der Mitspieler. Da an Halloween Gruselgeschichten einfach dazugehören, bieten black stories eine gute Grundlage für eine gelungene Geburtstags-Halloween-Feier. Im Grunde kann jedes bekannte Partyspiel zu einem Halloween-Gruselspiel werden. Dazu muss man es nur entsprechend abwandeln, um es zum echten Horrorerlebnis zu machen. Je nachdem wie alt die Partygäste sind, können auch eine nächtliche Schnitzeljagd oder der gemeinsame Gang von Nachbar zu Nachbar in das Party-Programm aufgenommen werden. Hierfür sind dann allerdings entsprechende Verkleidungen Pflicht.

Viele Ideen für gruselige Einladungen, passende Deko und die richtigen Rezepte finden Sie auch in unserem Pinterest-Kanal.

geburtstagskuchen

Bye-bye Kalorien, Karies & Co. – der gesunde Geburtstagskuchen

geburtstagskuchenEs ist mal wieder soweit:
Der Geburtstag eines geliebten Mitmenschen steht an und natürlich wird auch dieses Mal wieder geklotzt und keinesfalls gekleckert.
Zucker, Kalorien und Fett vereinen sich im leckeren Geburtstagskuchen und lassen so manches Cholesterin-geplagte Herz höher schlagen. Je häufiger allerdings die zuckerreichen Ehrentage ins Land ziehen, desto mehr wird bei vielen Geburtstagskindern und -gästen der Wunsch nach einer kreativen und leckeren Alternative laut – einem gesunden Geburtstagskuchen.

Hierbei geht es keineswegs um staubtrockenes Backwerk, sondern um einen leckeren Mittelweg aus „köstlich“ und „bekömmlich“ jenseits der traditionellen Kalorienbomben. Die eigenen Ideen rund um gesunde Snacks zum Geburtstag wollen noch nicht so recht aufgehen?
Kein Problem: Wir haben die Crème de la Crème in puncto gesundes Backwerk für Sie zusammengestellt.

Gesunde Kuchen für Kinder: Die härtesten Kritiker

Kinder sind einfach zufrieden zu stellen und haben keine hohen Ansprüche? Schön wär’s: So mancher Kindergeburtstag scheitert an der Ehrlichkeit der kleinen Gäste. Schließlich sagen Kinder, was sie denken und lieben den süßen Geschmack ihrer Lieblingstorte. Umso schwieriger ist es, eine Geburtstagsparty für Kinder mit gesunden Snacks zu versorgen – es sei denn, man setzt auf die richtige Grundausstattung:

  • verschiedene Obstsorten, z. B. Erdbeeren, Melonen
  • kleine Küchenmesser
  • ein Backblech
  • eine Rolle Backpapier
  • Backfett
  • brauner Zucker beziehungsweise Stevia
Vor allem bei Kindergeburtstagen müssen Eltern sich ins Zeug legen, um die kleinen Gäste kulinarisch zu überzeugen. (Foto: © Kzenon / Dollar Photo Club)

Vor allem bei Kindergeburtstagen müssen Eltern sich ins Zeug legen, um die kleinen Gäste kulinarisch zu überzeugen. (Foto: © Kzenon / Dollar Photo Club)

Geschafft! Mit dieser Grundausstattung im Gepäck können die Vorbereitungen rund um den gesunden Kindergeburtstagskuchen beginnen! Hier kommt unser Favorit – zwar nicht völlig gesund, aber zuckerarm:

Für kleine Märchen-Liebhaber: Die Rotkäppchen-Torte

Hierfür braucht man:

  • 2 Eier in Größe M
  • 50 g Stevia-Granulat
  • 25 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 EL Kakao
  • ½ TL Backpulver
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 850 g kleine Erdbeeren
  • 250 g Mascarpone
  • 175 g Magerquark
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Schlagsahne
  • Backpapier
  • Zunächst wird der Boden einer Springform (Durchmesser: ca. 20 cm) mit Backpapier ausgelegt. Hierbei nicht vergessen: Der Backofen wird bereits jetzt vorgeheizt (Umluft: 175 °C – E-Herd: 200 °C – Gas: Stufe 3). Nun geht es an den Biskuitboden. Hierfür werden die Eier, 1/3 des Stevia-Granulats und 1 EL Wasser mit einem Schneebesen etwa 5 Minuten lang dickcremig geschlagen. Anschließend werden Speisestärke, Mehl und Backpulver vermischt, auf die verdickte Eimasse geschoben und untergehoben. Nun kann die Masse glatt in die Form gestrichen und für 10–12 Minuten gebacken werden. Danach heißt es: Auskühlen lassen!
  • Weiter geht es: Gelatine in kaltem (!) Wasser einweichen. Anschließend werden 300 g Erdbeeren gewaschen und geputzt. Dann werden 200 g werden in kleine Würfel geschnitten, 100 g püriert. Nun werden der Magerquark, die Mascarpone, das Erdbeerpüree, 1/3 des Stevia-Granulats und 1 Päckchen Vanillezucker vermischt und glatt gerührt. Anschließend wird die Gelatine ausgedrückt und bei schwacher Hitze aufgelöst. Das flüssige Geliermittel wird nun mit 4 EL der glatt gerührten Creme vermengt. Die entstandene Mischung wird im Anschluss unter die restliche Creme gerührt. Danach wird die Creme 10–15 Minuten kalt gestellt.
  • Der Biskuitboden ist nun ausgekühlt. Höchste Zeit, ihn aus seiner Form zu lösen und auf eine hübsche Tortenplatte zu setzen. Im Anschluss wird der Boden mit einem hohen Formrand oder einem Tortenring umschlossen.
  • Nun wird die Schlagsahne steif geschlagen und unter die kalte Erdbeercreme gehoben. Gleiches gilt für die kleinen Erdbeerwürfel. Die Creme wird im Anschluss glatt auf den Biskuitboden gestrichen. Die entstandene Torte wird nun zugedeckt 20–40 Minuten kalt gestellt. Die Creme sollte anschließend fest sein, die Oberfläche jedoch noch weich.
  • Endspurt! 400 g Erdbeeren werden nun gewaschen, geputzt und gut trocken getupft. Jetzt können sie umgedreht dicht an dicht auf die erkaltete Creme gedrückt werden. Die Torte sollte nun mindestens 4 Stunden kalt gestellt werden.
  • In der Zwischenzeit können die restlichen Erdbeeren gewaschen und geputzt werden. Sie werden nun mit 1/3 Stevia-Granulat und 1 Päckchen Vanillezucker verrührt und kurz vor dem Servieren zwischen den angedrückten Erdbeeren verteilt. Guten Appetit!
Auch gesunde Snacks können auf Geburtstagsfeiern zu kulinarischen Highlights werden (Foto: © ddsign / Dollar Photo Club)

Auch gesunde Snacks können auf Geburtstagsfeiern zu kulinarischen Highlights werden (Foto: © ddsign / Dollar Photo Club)

Gesunder Geburtstagskuchen für Erwachsene: So versorgt man Geburtstagsgäste

Erwachsene Geburtstagsgäste haben bereits einiges von der (kulinarischen) Welt gesehen, kennen ihren eigenen Geschmack und sind dementsprechend wählerisch – genau dieser Punkt kann für so manchen Gastgeber allerdings zum zuckersüßen Fallstrick werden; vor allem dann, wenn sich das eigene Repertoire an Kuchen und Torten auf den guten alten Schokoladenkuchen beschränkt. Umso besser also, wenn die favorisierte Kreation von den altbekannten Backpfaden abweicht. Wer sich nach wie vor unsicher ist, dem könnte die Beantwortung folgender Fragen weiterhelfen:

  • Wer feiert Geburtstag?
  • Welche Gäste werden erwartet?
  • Was verbindet Gäste und Gastgeber?
  • Welche Jahreszeit herrscht derzeit vor?

Diese Fragen bieten bereits eine grobe Orientierung. Schließlich schränkt die vorherrschende Jahreszeit die Zutatenliste des gesunden Geburtstagskuchens ein, gleiches gilt für die Vorlieben des Geburtstagskindes. Wer sich jedoch trotzdem noch unsicher ist, dem seien unsere favorisierten gesunden Geburtstagskuchen und Snacks zum Geburtstag ans Herz gelegt:
<[separator style_type=“none“ top_margin=“8″ bottom_margin=“8″ sep_color=““ icon=““ icon_circle=““ icon_circle_color=““ width=““ alignment=“center“ class=““ id=““]

Geburtstagskuchen im Glas und Muffins mit Aprikosensoße

  • Hierfür braucht man:
  • 250 g Butter
  • 180 g Stevia-Granulat
  • 1 Prise Salz
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 4 Eier der Größe M
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 Packung backfertige
  • Mohnfüllung
  • 1 Dose Aprikosen
  • 2 EL Zitronensaft
  • das Mark von 1 Vanilleschote
  • Mehl und Fett für das Glas
  • 12 Backförmchen aus Papier
  • Alufolie
  • 2/3 des Stevia-Granulats, die Butter, die Prise Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker werden zunächst mit einem Schneebesen cremig gerührt. Anschließend werden die Eier nacheinander untergerührt. Nun werden Mehl und Backpulver vermischt und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Creme gerührt. Gleiches gilt für die Mohnfüllung.
  • Für den Geburtstagskuchen im Glas eignet sich am besten ein gerades und hitzebeständiges Einmachglas (etwa 500 ml Inhalt). Dieses wird eingefettet und mit Mehl ausgestreut. Anschließend wird 2/3 des Glases mit Teig befüllt. Hierbei wichtig: Der Backofen sollte vorgeheizt sein (Umluft: 150 °C – Gas: Stufe 2 – E-Herd: 175 °C). Hier wird der Glaskuchen nun für circa 40 Minuten auf der unteren Schiene gebacken. Nach 30 Minuten wird der Kuchen mit einer Alufolie bedeckt. Anschließend sollte der Kuchen auskühlen.
  • Der restliche Kuchenteig wird nun für die Muffins mit Aprikosensoße verwendet. Hierfür werden die Mulden eines Muffinblechs mit 12 Mulden mit jeweils einem Backförmchen bestückt. Diese werden anschließend mit dem Teig gefüllt. Im Anschluss werden die Muffins bei gleicher Temperatur für 20 bis 25 Minuten gebacken. Danach heißt es: Auskühlen lassen!
  • Zum Schluss geht es an die Zubereitung der Aprikosensoße: Hierfür werden Aprikosen mitsamt Saft, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Zitronensaft und 1/3 des Stevia-Granulats in einen Rührbecher (möglichst hoch) gegeben und püriert. Im Anschluss wird das Vanillemark untergegeben und die fertige Soße mitsamt der Muffins und dem Kuchen serviert.

<[separator style_type=“none“ top_margin=“8″ bottom_margin=“8″ sep_color=““ icon=““ icon_circle=““ icon_circle_color=““ width=““ alignment=“center“ class=““ id=““]

Snacks zum Geburtstag: Der Melonen-Hai

Für den gesunden und gleichzeitig leckeren Melonen-Hai können sich nicht nur kleine Geburtstagskinder begeistern. (Foto: © zaschnaus / Dollar Photo Club)

Für den gesunden und gleichzeitig leckeren Melonen-Hai können sich nicht nur kleine Geburtstagskinder begeistern. (Foto: © zaschnaus / Dollar Photo Club)

Der einzig wahre Snack für Groß und Klein!

Hierfür braucht man:

  • 1 (möglichst ovale) Wassermelone
  • 2 schwarze Oliven
  • 1 EL Frischkäse
  • Zunächst wird die Melone in eine etwas größere und eine etwas kleinere Hälfte zerteilt. Die größere Hälfte wird im Anschluss ausgehöhlt und das leckere Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke zerschnitten. Diese ergeben später die Füllung des Hais und werden erstmal zur Seite gelegt.
  • Die zuvor ausgehöhlte Hälfte wird anschließend auf einem großen Teller mit der Öffnung nach unten platziert. An ihrer Oberseite wird nun ein etwa 10 cm langes und zwischen 5 und 8 cm breites „Maul“ eingeschnitten. Diese Maße können natürlich entsprechend der Melonengröße angepasst werden. Nun wird rund um den Maulrand ein etwa 1 cm breiter Streifen von der grünen Melonenschale abgeschnitten. In die entstandene weiße Fläche können nun die scharfen Haizähne eingeschnitten werden.
  • An der unversehrten Oberseite der Melone entstehen nun die Haiaugen: Hierfür werden zwei gleich große Löcher ausgeschnitten und anschließend mit einer schwarzen Olive und dem Frischkäse verziert. Die übrige Melonenschale wird mit einem Messer zur Flosse und mit einem Zahnstocher am Hairücken befestigt. Nun wandert das ausgeschnittene Fruchtfleisch ins Maul des Hais.
end-of-summer

Der Sommer ist vorbei – es lebe die Sommerparty!

Die heißen Sommertage sind langsam vorbei, die Abende werden wieder kürzer und kühler. Doch das ist noch lange kein Grund, auf eine Sommerparty im Freien zu verzichten. Sogenannte „End of Summer“-Partys sind ein toller Anlass, um den Geburtstag draußen zu feiern. Mit sommerlichem Essen und passender Deko lässt sich das Ende des Sommers so noch ein bisschen aufhalten.

Schild an einem Strand

Verlängern Sie den Sommer mit einer Sommerparty zum Geburtstag (Foto: © nito /Dollar Photo Club)

Wo soll die Sommerparty steigen?

Die Location für die Sommerparty hängt von den Möglichkeiten und Vorlieben des Gastgebers ab. Natürlich ist der eigene Garten die einfachste Option und bietet auch bei schlechtem Wetter eine gute Alternative. Wer keinen eigenen Garten hat, kann die Party auch im Park oder auf einer Wiese stattfinden lassen. Hier ist es ratsam, einen Plan B in petto zu haben, falls das Wetter nicht mitspielt. Pavillons oder wasserdichte Sonnensegel können bei kurzen Schauern auch im Park vor dem Gröbsten schützen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sucht sich eine Location aus, bei der die Party unkompliziert nach drinnen verlagert werden kann, zum Beispiel eine Strandbar. Diese hat den Vorteil, dass sie auch ohne viel Aufwand Sommergefühle aufkommen lässt – und eine Überdachung gibt es meistens Vorort.

Wann ist die beste Zeit für die Sommerparty?

Auch eine Sommerparty zum Sommerausklang kann natürlich abends ausgerichtet werden. Allerdings muss hierbei einkalkuliert werden, dass es möglicherweise zum Abend hin ein wenig frisch werden kann. Außerdem ist es nicht mehr so lange hell wie im Hochsommer, sodass eine entsprechende Beleuchtung bei der Planung berücksichtigt werden sollte. Eine Alternative ist, die Party auf den Nachmittag zu legen. Bei angenehmen Temperaturen kann man so die Sonnenstunden gut ausnutzen.

Welches Essen für die Sommerparty?

Wie bei jeder Party gibt es auch für die Spätsommerparty verschiedene Varianten, die Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Alles, was man im Sommer essen kann, ist natürlich auch im Spätsommer noch gern gesehen. Mögliche Verpflegungsoptionen:

  • Grillen
  • Buffet
  • Picknick
  • Fingerfood
  • Snacks und Knabbereien
Freunde stoßen mit Wein an

Auch der Spätsommer eignet sich noch für tolle Sommerpartys (Foto: © Kzenon / Dollar Photo Club)

Was es zu essen geben soll und wie es dargereicht wird, hängt von den Wünschen des Geburtstagskindes, dem Budget und der Art der Party ab. Ein Picknick eignet sich eher für die Sommerparty am Nachmittag. Ein Buffet kann entweder komplett vom Gastgeber organisiert werden oder aber jeder Gast bringt einfach etwas mit. Hierbei ist eine Planungsliste sinnvoll, damit nicht fünf verschiedene Sorten Nudelsalat vorhanden sind, während es an anderen Dingen mangelt. Beim Grillen kann entweder das Geburtstagskind Grillgut für alle besorgen oder jeder bringt sein eigenes Fleisch und Gemüse mit.

Was gibt es zu essen?

Im Spätsommer sind die Temperaturen meist nicht mehr so hoch. Dies hat Vorteile für die Essensplanung. Leicht verderbliche Speisen halten sich länger, außerdem haben die Gäste bei moderatem Wetter mehr Appetit. Da lohnt es sich also, den Grill noch einmal anzuwerfen. Findet die Sommerparty abends statt, kann ein Lagerfeuer nicht nur für eine behagliche Stimmung, sondern auch für ein wenig Wärme sorgen. Außerdem können Klassiker wie Stockbrot und Marshmallows gereicht werden.

Freunde gemeinsam am Grill

Zum Sommerausklang kann noch mal gegrillt werden (Foto: © Monkey Business / Dollar Photo Club)

Was gibt es zu trinken?

Ganz klassisch Soft-Drinks, Wasser, Saft und Bier. Steht die Party unter einem besonderen Motto, kann sich dies auch bei den Getränken widerspiegeln. Verschiedene einfache Cocktails passen gut zu einer Karibik-Party. Wird ein Farbmotto gewählt, können die Getränke ebenfalls angepasst werden. Sollen alle Gäste in Rot erscheinen, kann das Getränkeangebot beispielsweise um Tomaten- und Kirschsaft erweitert werden.

Die passende Ausstattung und Deko

Soll die Party unter einem Motto stehen oder findet sie ohne Motto statt? Wie alt sind die Gäste und kommen sie mit ihren Familien? Findet die Party abends statt oder nachmittags?

 

Überwiegend junge Gäste:

  • Als Sitzmöglichkeiten reichen Picknickdecken oder einfache Sitzbänke
  • Kommen Kinder, sollte es Beschäftigungsmöglichkeiten geben

Wenn auch ältere Gäste kommen:

  • Bequeme Sitzmöglichkeiten besorgen
  • Kissen und Polster für Stühle und Bänke

Die Party findet abends statt:

  • Warme Decken bereitlegen
  • Für Lichtquellen sorgen, um die Orientierung zu erleichtern

Tolle Beleuchtung – tolle Stimmung für die Sommerparty

Schön und einfach selberzumachen sind Laternen aus alten Dosen. Vor allem große Konservendosen eignen sich hierfür besonders gut. Mit zwei Löchern am oberen Rand lassen sich die Dosen einfach aufhängen. Weitere Löcher, verteilt über die Seite der Dose, erzeugen ein dezentes Licht und sorgen für ein gemütliches Ambiente, wenn ein brennendes Teelicht in die Dose gestellt wird. Ebenfalls mit Teelichtern können aus einfachen Papiertüten hübsche Laternen werden, wenn aus diesen Muster ausgeschnitten werden. Eine schöne Alternative dazu sind Fackeln oder ein Lagerfeuer. Dieses kann aus Sicherheitsgründen im Grill entzündet werden.

Papierlaternen als Deko

Deko für die Sommerparty – selbstgemachte Laternen zaubern Gemütlichkeit, wenn die Tage wieder kürzer werden. (Foto: © Marina Lohrbach / Dollar Photo Club)

Die Deko für die Sommerparty

Im Spätsommer bietet die Natur eine Reihe von natürlichen Deko-Elementen, die jede Sommerparty verschönern können. Sonnenblumen und andere spät blühende Pflanzen wie Astern oder Lavendel sind tolle Natur-Akzente bei einer Geburtstagsfeier im Freien.

Keine Party ohne Motto?

Bei einer „End of Summer“-Party gibt es viele Möglichkeiten für ein passendes Motto. Beliebt sind sommerliche Themen, die die warmen Tage noch mal aufleben lassen. Leckeres Eis, Palmen und Kokosnüsse schaffen Karibik-Flair. Auch die Gäste können sich entsprechend kleiden. Ist es bereits besonders kalt zum Ende des Sommers, kann ein Vorgriff auf den nahenden Winter für eine lustige Pre-Winter-Party sorgen. Mit winterlicher Deko, Bratäpfeln und Glühwein wird so bereits im September die Vorweihnachtszeit eingeläutet.

Unser Party-Planungs-Tipp: Stimmen Sie Ihre Gäste am besten schon mit den passenden Einladungskarten zum Geburtstag auf Ihre End-of-Summer-Party ein!

Was tun, um die Gäste zu unterhalten?

Auf den meisten Partys kommt die gute Stimmung von ganz alleine. Vor allem, wenn ein fester Freundeskreis zusammenkommt, geht der Gesprächsstoff nie aus, sodass man als Gastgeber einfach mitfeiern und seine Party genießen kann. Trotzdem kann man die Stimmung mit ein paar einfachen Aktivitäten noch anheizen. Spiele im Garten kommen je nach Regeln auch bei erwachsenen Gästen gut an. Vor allem Trinkspiele für draußen sind sehr beliebt und lassen sich nach Belieben gestalten. So ist es selbstverständlich auch möglich, Flaschen und Gläser mit alkoholfreien Getränken zu befüllen.

Sommerparty-Spiel: Bierpendeln

Bei diesem Spiel gibt es zwei Mannschaften, die sich auf einem zuvor festgelegten Spielfeld gegenüberstehen. In der Mitte des Spielfelds befindet sich ein Eimer. Hinter dem eigentlichen Spielfeld stehen in der sogenannten Teamzone die Teammitglieder, die alle ihr Getränk in der Hand halten. Damit es fair zugeht, ist bei allen Mitspielern auf die gleiche Flaschengröße zu achten. Mit einem Pendel – dies kann ein Stück Holz, ein kleiner Ball oder ein anderer zum Werfen geeigneter Gegenstand sein – versucht die Mannschaft, die in der Offensive ist, den Eimer zu treffen. Gelingt dies, dürfen alle Mannschaftsmitglieder solange trinken, bis der „Carrier“ der Gegenmannschaft das Pendel aus dem Eimer geholt und in die eigene Trinkzone gebracht hat. Erreicht er seine Trinkzone, schreit er „Stopp“ und alle müssen aufhören zu trinken. Nun versucht die andere Mannschaft, den Eimer zu treffen. Wer ausgetrunken hat, kann das Spielfeld verlassen und auf seine Mannschaftskollegen warten. Gewonnen hat am Ende die Mannschaft, die zuerst alle Flaschen geleert hat.

Sommerparty-Spiel: King’s Cup

Ein Trinkspiel, das sich ebenfalls für viele Teilnehmer eignet, ist „King’s Cup“. Hierfür wird ein Rommé-Kartenspiel (ohne Joker) benötigt, außerdem ein großes Glas für die Mitte sowie Getränke für alle Teilnehmer. Die Karten werden verdeckt rund um das Glas in der Mitte ausgelegt. Reihum ziehen alle Spieler Karten, wobei jede Karte mit einer Aktion belegt ist. Zieht ein Spieler eine 2, darf er einen anderen Spieler bestimmen, der trinken muss. Hierfür wird vorher ein Zeitraum festgelegt, beispielsweise fünf Sekunden. Solange muss der bestimmte Spieler von seinem Getränk trinken. Die 9 steht für einen Reim. Der Spieler mit der 9 denkt sich ein Wort aus, alle in der Runde müssen innerhalb eines festgelegten Zeitfensters reihum ein Wort sagen, das sich auf das erste reimt. Wer es nicht schafft, muss trinken. Wird ein König gezogen, muss der Spieler sein Getränk in das Glas schütten, das in der Mitte steht. Das Spiel endet, wenn der letzte König gezogen wird. Dann muss der Spieler das Glas in der Mitte mit seinem bunten Getränke-Mix austrinken. Andere Regeln für die einzelnen Karten können das Spiel dynamischer machen. Im Grunde können die Regeln nach Belieben individuell angepasst werden.

Was gibt es sonst noch zu beachten bei einer Sommerparty?

Auch wenn der Sommer langsam abklingt, bedeutet dies nicht das Aus für tolle Sommerpartys. Wer sich an die besonderen Bedingungen anpasst, kann auch im Spätsommer noch sonnige Partys feiern. Mit ein bisschen Einfallsreichtum und der richtigen Einstellung kann einer „End of Summer“-Party im Zweifel auch schlechtes Wetter nichts anhaben.