0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online

Einladungskarten zum Geburtstag

Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags
  • Alle Jahre wieder

    Alle Jahre wieder

    Während Kinder sich noch jedes Jahr Wochen vorher auf den großen Tag freuen und ihn mit näher rückendem Abstand immer sehnlicher herbeiwünschen, schwindet die Freude und die Vorfreude im Hinblick auf den eigenen Geburtstag mit ansteigendem Alter. Dennoch schreitet die Uhr des Lebens unweigerlich voran und erinnert einmal im Jahr an die vergangenen Jahre seit der Geburt.
    Schon im alten Ägypten, in Rom, China und in Griechenland wurden Zeremonien an den Geburtstagen von Göttern und Schutzgeistern abgehalten, bei denen diesen bei einem reichhaltigen Mahl aus Opfergaben gedacht wurde. Von diesen Opfergaben für die Wohlgunst der Götter stammt wohl auch der heutige Brauch des Geburtstagsgeschenks ab. 
    Das Ritual der Geburtstagsfeier und der Glaube an die astrologische Einflussnahme auf das Schicksal des Menschen wurden von der Kirche bis ins späte Mittelalter als Ketzerei und heidnisches Brauchtum abgetan. Dennoch setzte sich die Geburtstagsfeier als Brauch gegen Ende des 18. Jahrhunderts im christlich geprägten Europa immer mehr durch und ist mittlerweile in den meisten Regionen der Erde ein wichtiges und anerkanntes Ritual.
  • Runde Zahlen und alte Bräuche

    Runde Zahlen und alte Bräuche

    Neben den runden Geburtstagen haben einige Zahlen eine besondere Bedeutung für das Ritual der Geburtstagsfeier. Das erste bedeutsame Alter, das entsprechend gefeiert wird, ist der Eintritt in das Erwachsenenalter. Der 18. Geburtstag wird besonders ausgelassen zelebriert und nicht selten fließen unter den jungen Erwachsenen – das erste Mal komplett legal – raue Mengen an Alkohol. Dieses eher zweifelhafte Ritual hat allerdings eine lange Tradition.
    Ebenso der Sockenkranz für Junggesellen an ihrem 25. Geburtstag oder das Freifegen für Junggesellen am 30. Geburtstag. Das 30. Lebensjahr wird in der Tat noch immer in vielen Kreisen besonders gefeiert. Je nach Gegend wird der Tag begleitet von verschiedenen Ritualen. Beispielsweise muss ein unverheirateter Mann zu seinem 30. Geburtstag solange vor dem Rathaus fegen bis er von einer Jungfrau freigeküsst wird. 
    Der vorläufige Höhepunkt der Geburtstagsfeiern ist aber der 50. Geburtstag. Ein halbes Jahrhundert klingt bereits fürstlich und wird zumeist auch dementsprechend zelebriert. Ein großes Fest mit zahlreichen Gästen ist angebracht, außerdem sind eine Zahl und ein solches Alter oft auch eine gute Gelegenheit, um überhaupt einmal wieder ein großes Fest zu veranstalten und die Familie, Freunde und Kollegen wieder um sich zu haben.
  • Wen einladen?

    Wen einladen?

    Kopfzerbrechen bei der Planung der Geburtstagsfeier bereitet immer wieder die Erstellung der Gästeliste. Die richtige Balance zu finden zwischen den engsten Freunden und Familienmitgliedern und einer ausufernden Versammlung mit ungeliebten Nachbarn und Kollegen ist die Krux dabei. Natürlich soll sich bei den Einladungen zur Feier niemand übergangen oder gar ausgeschlossen fühlen, der fest mit einer Einladung gerechnet hat. Wer seine Geburtstagsfeier lieber klein halten möchte, sollte auch nur enge Freunde und die Familie einladen in der weisen Voraussicht, dass womöglich noch weitere Kandidaten selbsteinladend hinzukommen. Bei größeren Feiern mit offiziellen Einladungen sollten neben der Familie und den Freunden unbedingt auch Nachbarn und die Kollegen bedacht werden. Grundsätzlich gilt, dass auf alle Fälle jene Personen eingeladen werden müssen, die zuvor auch selbst eingeladen zu deren Geburtstagsfeier haben. All das führt natürlich oft dazu, dass die Gästeliste oft größere Ausmaße annimmt als einem lieb ist. Allerdings löst sich diese Problematik genauso oft wieder von selbst, da besonders die nicht sehr guten Bekannten, Nachbarn und Kollegen auch selbst dankend absagen.
  • Einladungskarten für die Gäste

    Einladungskarten für die Gäste

    Bei größeren Geburtstagsfeiern schickt es sich und empfiehlt es sich stets, Einladungskarten an die Gäste zu versenden. Einerseits sind ansprechend gestaltete Einladungskarten ein schönes Zeichen des Gastgebers, dass er oder sie Wert auf die Gäste legt und andererseits haben Einladungskarten auch durchaus einen praktischen Nutzen. Anstatt nämlich jeden Gast einzeln per Telefon, Mail oder auf anderen Kommunikationswegen kontaktieren zu müssen, können die Einladungskarten mit wenigen Mausklicks direkt nach eigenem Belieben gestaltet und bestellt werden. Dabei stehen entweder Fotokarten mit dem eigenen Foto als Motiv oder Textkarten mit schönen individuellen Sprüchen oder Einladungstexten zur Verfügung. 
    Ein weiterer Vorteil der Einladungskarten liegt in der Organisation, denn die Karten enthalten für gewöhnlich alle wichtigen Informationen zu der Geburtstagsfeier. So werden massenweise Nachfragen zu Ort, Zeit und Rahmen der Feier vermieden. Auch können die Karten mit der Bitte um eine Rückmeldung über eine Ab- oder Zusage versehen werden. Anhand der rückgemeldeten Zusagen kann besser über den passenden Ort, die Größe des Saals, die Menge des Essens oder über die endgültigen Kosten entschieden werden.
  • 1. Motiv wählen
  • 2. Personalisieren
  • 3. Bestellen
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Geburtstagseinladung-Paradies 2017 Made by
geburtstagseinladung-paradies.de 4.9 5 244 244