Kindergeburtstage sind für Eltern eine große Herausforderung. Es gilt, die Wünsche des Kindes und die eigenen Vorstellungen einer gelungenen Geburtstagsfeier unter einen Hut zu bringen. Dabei birgt jede Altersklasse andere Herausforderungen. Wir haben für Sie die wichtigsten Geburtstage in den ersten Lebensjahren Ihres Kindes zusammengefasst und geben praktische Tipps für die Gestaltung der Feier. Viel Spaß bei den Vorbereitungen!

Kein Geburtstag ist wie der erste. Auch wenn Ihr Baby die Bedeutung seines Geburtstages noch nicht kennt, genießt es die Aufmerksamkeit. (© nadezhda1906 – stock.adobe.com)

Kein Geburtstag ist wie der erste. Auch wenn Ihr Baby die Bedeutung seines Geburtstages noch nicht kennt, genießt es die Aufmerksamkeit. (© nadezhda1906 – stock.adobe.com)

Der erste Geburtstag: Vom Baby zum Kleinkind

Babys erster Geburtstag ist vor allem für die Eltern etwas ganz Besonderes. Aus ihrem hilflosen Säugling wird nun offiziell ein Kleinkind. Sie haben das erste Jahr als Eltern überstanden. Herzlichen Glückwunsch also auch an Sie! Für die Planung der Kindergeburtstagsfeier gibt es verschiedene Ansätze:

  • Mama, Papa, Geburtstagskind: Für Ihren kleinen Liebling ist sein erster Geburtstag noch völlig abstrakt. Er weiß nicht, dass er Geburtstag hat. Verwöhnen Sie ihn an diesem Tag, indem Sie den Tag mit seinen liebsten Aktivitäten füllen. Unternehmen Sie zu dritt irgendetwas Schönes und gehen Sie in den Zoo oder ins Schwimmbad. Wichtig ist, dass Ihr Kind Spaß hat und altersgerecht beschäftigt wird.
  • Laden Sie enge Verwandte ein: Viel Trubel braucht Ihr Sprössling bei seiner Geburtstagsfeier zum ersten Geburtstag noch nicht. Beschränken Sie daher die Gäste auf die engsten Verwandten. Sind das sehr viele Personen, können Sie auch an verschiedenen Tagen zu Kaffee und Kuchen laden, um Ihr Kind nicht zu überfordern.
  • Feiern mit Freunden und der Familie: Wenn Sie nicht auf eine große Geburtstagsgesellschaft verzichten wollen, planen Sie die Feier so, dass sie die Tagesabläufe Ihres Kindes nicht stört. Macht Ihr Nachwuchs zu einer bestimmten Zeit Mittagsschlaf, laden Sie die Gäste am besten für danach ein. Ob eine große Geburtstagsfeier für Ihr Kind ok ist, müssen Sie selbst entscheiden. Manche Kinder mögen viel Trubel, andere reagieren darauf gestresst. Eine Alternative ist auch hier, an verschiedenen Tagen zu feiern. Laden Sie für einen Nachmittag die Eltern und Kinder der Krabbelgruppe ein, für einen anderen die Mütter vom Babyschwimmen.

Geschenke zum ersten Geburtstag

Wer zum Geburtstag eingeladen ist, möchte dem Geburtstagskind natürlich auch etwas schenken. Ein Wunschzettel hilft, unnütze Geschenke zu vermeiden. Am besten legen Sie vorher nicht nur fest, was Sie sich für Ihr Baby wünschen, sondern auch, wer es schenken soll. Wenn vorher klar ist, dass Oma und Opa ein Hüpfepferd besorgen und Tante Helga ein neues Kuscheltier kauft, gibt es nichts doppelt und Ihr Kind kann mit den Geschenken wirklich was anfangen. Im Grunde braucht ein Kind zum Einjährigen aber noch nicht viel. Lassen Sie die Verwandtschaft doch für ein größeres Geschenk (zum Beispiel eine Buddelkiste oder eine Schaukel im Garten) zusammenlegen. Besuchen Sie mit Ihrem Kind einen Schwimm- oder Musikkurs, können Sie sich auch einfach den nächsten Kurs schenken lassen.

Zum Geburtstag gehören Geschenke. Fragen Sie die Eltern, was ihr Kind sich wünscht, um unnütze oder doppelte Geschenke zu vermeiden. (© cicisbeo – stock.adobe.com)

Zum Geburtstag gehören Geschenke. Fragen Sie die Eltern, was ihr Kind sich wünscht, um unnütze oder doppelte Geschenke zu vermeiden. (© cicisbeo – stock.adobe.com)

Der dritte Geburtstag: Die erste bewusste Geburtstagsfeier

Auch der dritte Geburtstag ist etwas Besonderes. Denn diese Geburtstagsfeier ist die erste, bei der Ihr Kind schon versteht, worum es geht. Es weiß, dass es Geburtstag hat und dass es zu diesem Anlass eine Feier und Geschenke gibt und freut sich darauf. Und dass es danach nicht mehr zwei, sondern drei ist, können Kinder in dem Alter auch deutlich kommunizieren. Sicher hat Ihr Kind nun auch schon ein paar Freunde aus dem Kindergarten oder vom Spielplatz, die es gerne dabeihaben möchte bei der Geburtstagsfeier. Um den Stress für alle Beteiligten gering zu halten, sollten Sie die Gästezahl aber beschränken. Als Faustregel gilt: Die Anzahl der Gäste entspricht dem Alter. Mit drei Gästen ist die Geburtstagsgesellschaft überschaubar. Bedenken Sie bei der Planung der Feier: Es kommen noch viele Kindergeburtstage, die gefeiert werden wollen. Legen Sie die Messlatte also nicht zu hoch, um für kommende Feiern noch Luft nach oben zu haben. Praktisch ist ein Geburtstag im Frühjahr oder Sommer. Hier können Sie einfach auf den Spielplatz einladen, bringen Kuchen, Getränke und Spielsachen mit, und die Geburtstagsgesellschaft wird ihren Spaß haben. Auch ein Zoobesuch kommt in Frage. Findet die Feier drinnen statt, denken Sie sich ein Spiel aus. Es gibt für Kinder Partyspiele für alle Altersgruppen. Mit Dreijährigen können Sie zum Beispiel „Rette den Frosch“ spielen:

Verteilen Sie einzelne Socken im Raum oder auf einem begrenzten Bereich im Freien. Diese Socken symbolisieren Krokodile. Als Frosch dient ein Kirschkernkissen oder ein Kuscheltier. Den „Frosch“ werfen Sie nun in die Krokodilmenge. Ein Kind muss sich zwischen den Krokodilen durchschlängeln, um den Frosch zu retten. Dabei dürfen die Krokodile nicht berührt werden, denn die sind schließlich bissig. Hat das Kind den Frosch erreicht, kann es ihn durch einen Wurf über die Krokodile hinwegretten. Anschließend darf das nächste Kind es versuchen. Berührt ein Kind ein Krokodil, muss es noch mal von vorne anfangen.

Geschenke zum dritten Geburtstag

Für die Geschenke gilt auch hier, dass dies am besten vorher mit den Eltern abgesprochen wird. Dreijährige wollen alles ausprobieren und selbermachen. Gut sind also Dinge, die sie alleine bespielen können und die gleichzeitig die Phantasie anregen. Viele Kinder lieben Tiere und können mit drei schon sehr viele von ihnen benennen. Hier sind Schleichtiere ein schönes Geschenk. Ein altersgerechtes Sachbuch über Tiere im Wald oder die Arbeit der Feuerwehr kommt ebenfalls meist gut an. Feuerwehrautos, ein Lauf- oder Dreirad, eine Maltafel oder eine schöne Puppe mit verschiedenen Kleidern lassen Kinderherzen höherschlagen.

Der siebte Geburtstag: Feiern mit den Schulfreunden

Mit sieben ist man schon groß. Ihr Kind geht in die Schule und hat dort sicherlich schon Freunde gefunden. Auf seinen Geburtstag freut es sich bestimmt schon lange vorher und hat auch schon konkrete Vorschläge für die perfekte Geburtstagsfeier. Damit die Feier bei Ihrem Kind und seinen Freunden bestehen kann, müssen Sie nun eventuell langsam tiefer in die Ideen-Kiste greifen. Mögliche Kindergeburtstagsspiele für draußen und drinnen:

  • Eine Schatzsuche: Entweder bereiten Sie eine Schatzkarte vor, auf der ein Schatz eingezeichnet ist. Die Kinder müssen zusammen versuchen, den Schatz zu finden und zu heben. Alternativ können Sie die Schatzsuche auch als Schnitzeljagd veranstalten und die Kinder mit Hinweisen von Station zu Station lotsen, bis Sie am Ende den Schatz finden.
  • Kinder-Olympiade: Die Kinder bilden Zweier-Teams und müssen gemeinsam Aufgaben erledigen. Eine Hüpfball-Ralley, Sackhüpfen oder Eierlaufen sind ohne viel Aufwand zu organisieren und es ist leicht, einen Gewinner zu ermitteln. Am Ende bekommen alle Kinder Preise.
  • Motto-Party: Veranstalten Sie einen Prinzessinnen- oder Superhelden-Geburtstag. Deko, Spiele und Kuchen gestalten Sie einfach entsprechend des Mottos. Die Gäste erscheinen mit einem passenden Accessoire oder sogar verkleidet.
Sackhüpfen, Schnitzeljagd oder Prinzessinnenparty? Fragen Sie Ihren Nachwuchs, welche Spiele ihm am Geburtstag Spaß machen würden. (© Robert Kneschke – stock.adobe.com)

Sackhüpfen, Schnitzeljagd oder Prinzessinnenparty? Fragen Sie Ihren Nachwuchs, welche Spiele ihm am Geburtstag Spaß machen würden. (© Robert Kneschke – stock.adobe.com)

Geschenke zum siebten Geburtstag

In diesem Alter äußern Kinder schon sehr konkret, was sie sich wünschen. Allerdings haben sie noch keine Vorstellung vom Wert eines Geschenks. Wundern Sie sich also nicht, wenn ein Tablet oder etwas ähnlich teurer auf dem Wunschzettel Ihres Sprösslings erscheint. Alle Kinder freuen sich über schönes Spielzeug, vielleicht passend zu bereits vorhandenen Teilen einer Serie. Vor allem Mädchen freuen sich über besonders schöne Klamotten. Verschenken Sie statt materieller Dinge gemeinsame Zeit: Gehen Sie mit dem Kind ins Kino (inklusive Popcorn und Fanta), laden Sie es in den Zoo ein oder machen Sie eine Dampferfahrt. Verzichten Sie trotzdem nicht auf eine Kleinigkeit, die Sie dem Geburtstagskind an seinem Ehrentag überreichen können.

Was gibt es zu essen auf der Geburtstagsfeier für Kinder?

Zu einer tollen Feier gehört natürlich leckeres Essen. Neben dem obligatorischen Kuchen entscheiden Alter und individuelle Vorlieben über den Speiseplan auf der Geburtstagsfeier. Zum ersten Geburtstag sollten Sie auf gehaltvolle Torten verzichten. Viele Kinder essen in diesem Alter noch nicht vollständig beim Familienessen mit und kennen vieles noch nicht. Ihr Kind freut sich stattdessen über leckere Kekse und einen Kuchen mit wenig Zucker. Ist es älter und isst bereits alles, brauchen Sie bei der Menü-Gestaltung wenig Rücksicht nehmen. Party-Klassiker für Kinder sind Fischstäbchen, Pommes und Würstchen. Zur Feier des Tages können Sie außerdem Saft und Limo reichen.

Wer kommt und wie erfahren die Gäste von der Feier?

Je älter Ihr Kind wird, umso genauer sind seine Vorstellungen davon, wer alles zum Geburtstag kommen soll. Respektieren Sie diese Wünsche, auch wenn Ihnen Kind xy vielleicht unsympathisch ist. Einen Nachmittag lang kann man auch unliebsame Gäste ertragen, solange die Hauptperson des Tages, nämlich Ihr Kind, damit glücklich ist. Schreiten Sie nur ein, wenn triftige Gründe gegen ein Erscheinen sprechen. Da in den ersten Lebensjahren neben den Kindern auch die Eltern mitkommen, können Sie hier etwas wählerischer sein. Bis Ihr Kind drei ist, entscheiden eh in erster Linie die Eltern, wer zum Kindergeburtstag eingeladen wird. Kommen Sie mit bestimmten Eltern absolut nicht klar, laden Sie einfach ein anderes Kind ein. Damit alle pünktlich und am richtigen Ort bei der Geburtstagsfeier erscheinen, benötigen Sie Einladungskarten. Diese können Sie ganz leicht selbst gemeinsam mit Ihrem Kind basteln. Inspirationen dazu finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Eine Alternative ist es, Einladungskarten zum Kindergeburtstag drucken zu lassen. Im Geburtstagseinladung-Paradies finden Sie zahlreiche Kindermotive, die Sie mit einem Foto individualisieren können. Wir wünschen viel Spaß bei der Planung und wünschen Ihrem kleinen Schatz alles Gute zum Geburtstag!