DIY-Geschenke stehen hoch im Kurs. Doch nicht nur Genähtes oder Gebasteltes kommt bei vielen Menschen gut an. Auch Geschenke aus der Küche sind ein beliebtes Geschenk. Den Trend haben viele Autoren schon erkannt, sodass es im Internet inzwischen zahlreiche Rezepte für leckere Mitbringsel aus der Küche gibt. Sie backen, kochen und mischen auch gerne etwas zusammen, um anderen eine Freude zu machen? Dann haben wir hier ein paar Inspirationen für Sie.

Cake-Pops, Cupcakes und leckerer Kuchen: Gebackenes kommt immer gut als Geschenk an. (Foto: © Africa Studio / Dollar Photo Club)

Cake-Pops, Cupcakes und leckerer Kuchen: Gebackenes kommt immer gut als Geschenk an. (Foto: © Africa Studio / Dollar Photo Club)

Gebackenes – nicht nur Klassiker kommen in die Röhre

Cupcakes: Inzwischen kennt sie jeder, die leckeren Miniaturkuchen mit dem bunten Topping. Die süßen Küchlein erfreuen durch die Variationsmöglichkeiten bei der Herstellung und Gestaltung. Charakteristisch für Cupcakes ist die Cremehaube. Sie ist auch das optische Unterscheidungsmerkmal zu Muffins, die meist weniger süß und vor allem weniger aufwendig dekoriert sind. Hergestellt werden Cupcakes aus Rührteig, in der Regel ohne Zugabe von Nüssen oder ähnlichen Bestandteilen. Mit verschiedenen Cremes, Streuseln und anderen Deko-Elementen werden Cupcakes zu leckeren Hinguckern.

Cake-Pops: Auch die kleinen Kuchen-Lollis sind beliebte Geschenke aus der Küche. Während die Zubereitung der Cake-Pops nur wenig Zeit in Anspruch nimmt, ist hier vor allem die Dekoration sehr aufwendig. Dafür sind der Phantasie bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Ob Krümelmonster, Marienkäfer oder bunt gemusterte Kugel, Cake-Pops sind ein tolles Mitbringsel aus der Küche.

Kuchen im Glas: Wer lieber klassischen Kuchen statt Cupcakes mag und auf die aufwendige Deko verzichten will, ist mit einem Kuchen im Glas gut bedient. Bei der Rezeptauswahl kann nach Herzenslust im Backbuch gestöbert werden. Das Besondere am Kuchen im Glas: Ähnlich wie bei eingemachtem Obst werden Glas, Gummiring und Deckel vorab gründlich sterilisiert. Der Kuchen kann direkt im Glas gebacken werden. Wird das Glas sofort nach dem Backen geschlossen, entsteht ein Vakuum, das den Kuchen haltbar macht. Bei korrekter Herstellung kann sich der Beschenkte mit dem Genuss seines Kuchens etwa vier bis sechs Wochen Zeit lassen.

Bei Pesto, Chutney und anderen würzigen Soßen kann ruhig ein wenig experimentiert werden. Aber am besten selbst vor dem Verschenken probieren. (Foto: © cmfotoworks / Dollar Photo Club)

Bei Pesto, Chutney und anderen würzigen Soßen kann ruhig ein wenig experimentiert werden. Aber am besten selbst vor dem Verschenken probieren. (Foto: © cmfotoworks / Dollar Photo Club)

Gekochtes und Gerührtes für das gewisse Etwas

Relishs: Die leckeren Würzsoßen machen aus einfachen Gerichten echte Geschmackserlebnisse. Als Geschenk aus der Küche sind sie daher eine gute Idee und gar nicht so schwer herzustellen. Als Zutaten eignen sich verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Typisch ist die Herstellung mit Essig, Zucker und Gewürzen. Durch verschiedene Gewürze und Zugaben kann das Relish entweder süß, mild oder auch feurig scharf abgeschmeckt werden. Wird es direkt nach dem Kochen in sterilisierte Einmachgläser gefüllt, hält es einige Wochen.

Chutneys: Die würzigen Soßen eint ihre püreeartige Konsistenz. Es gibt jedoch auch Chutneys, in denen Obst- oder Gemüsestücke zu finden sind. Chutneys haben oft ein süß-saures Aroma, aber auch pikant-scharfe Chutneys werden gern verwendet. Ursprünglich stammt die Soße aus Indien, wo sie oft zu jeder Mahlzeit frisch zubereitet wird. Je nach verwendeten Zutaten werden Chutneys entweder eingekocht oder kalt püriert. Diese leckeren DIY-Geschenke sind sehr schmackhaft zu kurzgebratenem Fleisch, Fisch oder Reisgerichten.

Ketchup: Jeder kennt ihn, fast jeder mag ihn. Aber wie wäre es mit einer Alternative zur roten Fertigsoße aus der Flasche? Bei den vielfältigen Geschenken aus der Küche darf ein selbstgemachter Ketchup nicht fehlen. Neben Tomaten können zum Beispiel auch Mangos zu Ketchup verarbeitet werden. Mit Essig, Zucker, Zwiebeln und Gewürzen entsteht daraus ein leckerer Ketchup. Aber auch klassischer Tomatenketchup ist als selbstgemachtes Geschenk eine tolle Idee. Liebevoll abgeschmeckt macht er sogar aus einfachen Fritten ein echtes Geschmackserlebnis.

Naschkatzen macht man mit Marmelade, Schokocreme oder Sirup bestimmt glücklich. (Foto: © Kathleen Rekowski / Dollar Photo Club)

Naschkatzen macht man mit Marmelade, Schokocreme oder Sirup bestimmt glücklich. (Foto: © Kathleen Rekowski / Dollar Photo Club)

Süßes aus Glas und Flasche

Konfitüren und Marmelade: Der beliebte Brotaufstrich zählt zu den Klassikern, was Geschenke aus der Küche angeht. Denn eine Marmelade ist nicht nur leicht zu kochen, sondern auch auf vielfache Weise geschmacklich variabel. So können zum Beispiel die Zutaten der Jahreszeit angepasst werden. Im Winter verleihen Zimt oder Vanille der Marmelade ein weihnachtliches Aroma. Im Sommer sind Rhabarber oder andere saure Komponenten eine leckere Wahl.

Schoko-Aufstrich: Auch ein leckerer Schokoaufstrich ist schnell selbstgemacht und lässt Herzen von Naschkatzen höher schlagen. Verfeinert mit Mandeln oder anderen Nüssen lässt sich die Geschmacksrichtung leicht beeinflussen.

Sirup: Ein tolles Mitbringsel aus der Küche sind Sirups. Sie können ganz nach Belieben in verschiedenen Geschmacksrichtungen hergestellt werden und auf verschiedene Arten genossen werden. Ein guter Sirup reichert nicht nur alkoholische Getränke wie Sekt oder Wodka an, sondern kann auch zu Eierkuchen oder Eis gegessen werden. Je nach Jahreszeit bieten sich verschiedene Sirup-Mischungen an.

Leckere Mischungen

Risotto oder Reismix aus der Tüte: Die Kunst eines Risottos liegt angeblich im permanenten Rühren. Doch noch viel mehr als auf die passenden Umdrehungen kommt es auf gute Zutaten und die richtigen Gewürze an. Nicht nur Kochmuffel freuen sich über eine fertige Risotto-Mischung oder einen Reismix, der nur noch zubereitet werden muss. Als Geschenk aus der Küche können die Reisgerichte nach Herzenslust verfeinert werden.

Pesto: Die typischen Zutaten eines Pestos sind Basilikum, Pinienkerne, Öl, Knoblauch und Käse. Doch bei der Herstellung eines Pestos sind dem guten Geschmack kaum Grenzen gesetzt. Lieblingsaromen von Schenkendem und Beschenktem können einfach eingearbeitet werden. Da ein Pesto nicht gekocht wird, ist es schnell hergestellt und durch das Öl relativ lange haltbar.

Backmischungen im Glas: Ein Kuchen ist immer ein gutes Geschenk aus der Küche. Doch nicht immer muss der Kuchen bereits gebacken sein, um beim Beschenkten gut anzukommen. Eine selbstgemachte Backmischung für Kuchen, Kekse oder Muffins sieht gut aus und macht Spaß bei der Verarbeitung. Dabei werden alle trockenen Komponenten in ein hübsches Glas geschichtet. Damit die Reihenfolge erhalten bleibt, sollte das Glas bis zum Rand gefüllt sein, damit ein bisschen Druck entsteht. Beim Verschenken das Rezept nicht vergessen, damit das Geburtstagskind auch weiß, wie aus dem Mix ein leckeres Gebäck entsteht.

Vinaigrette, Likör oder Saft: Auch flüssige Geschenke sind eine schöne Geste an das Geburtstagskind. (Foto: © E. Schittenhelm / Dollar Photo Club)

Vinaigrette, Likör oder Saft: Auch flüssige Geschenke sind eine schöne Geste an das Geburtstagskind. (Foto: © E. Schittenhelm / Dollar Photo Club)

Flüssige DIY-Geschenke zum Trinken, Dippen und Würzen

Vinaigrette: Ihren Salat essen viele Menschen auf die immer gleiche Art und Weise. Dabei kann man nicht nur bei den Zutaten toll variieren, sondern auch beim Dressing. Eine schmackhafte Vinaigrette kann aus langweiligen grünen Blättern ein echtes Geschmackserlebnis machen. Mit frischen Kräutern, aromatisiertem Essig oder Holunderblütensirup kann eine Vinaigrette jeden Salat aufregend verfeinern.

Likör: Natürlich gelten als Geschenke aus der Küche nicht nur Dinge, die man essen kann. Auch Getränke wie Liköre gehören zu den Leckereien, die man einfach zu Hause herstellen und verschenken kann. Neben Alkohol (entweder pur aus der Apotheke oder als Korn oder Wodka aus dem Supermarkt) benötigt man für einfachen Obst-Likör lediglich passendes Obst und ein wenig Zucker. Alternativ können auch Komponenten wie Sahne, Kaffee oder Sirup dem Likör zugesetzt werden. Soll der Likör für einen bestimmten Anlass angesetzt werden, sollte jedoch die Ruhezeit berücksichtigt werden. Damit der Alkohol das Aroma der einzelnen Zutaten annimmt, muss das Ganze etwa zwei Monate lang ziehen.

Saft: Ganz klassisch kann auch ein leckerer Saft hergestellt und verschenkt werden. Wie wäre es mit einem einfachen Apfelsaft mit frischen Äpfeln aus dem eigenen Garten? Natürlich können auch hier verschiedene Aromen und Zusätze den Geschmack aufpeppen und so dem Geschenk das gewisse Etwas geben.

Geschenke aus der Küche – perfekt für die, die schon alles haben

Geschenke aus der Küche sind immer eine gute Wahl. Vor allem bei Geburtstagskindern, die bereits alles haben oder sich nichts Spezielles wünschen, können sie ein echter Volltreffer sein. Da sie so lecker sind, stehen sie auch nicht lange rum, sondern werden meist schnell verzehrt. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Möglichkeiten, schmackhafte Geschenke herzustellen. Von Kekse backen über das Aromatisieren von Salz und Zucker bis hin zur Herstellung aufwendiger Fertig-Mischungen für ein exquisites Festmahl. Es ist dem Schenkenden überlassen, welches Geschenk ihm am besten liegt. Damit das DIY-Geschenk auch wirklich gut ankommt, kann es noch hübsch verpackt oder dekoriert werden. Schön gestaltete Etiketten, bunte Schleifen und andere Farbakzente machen das DIY-Geschenk zum einzigartigen Präsent. Weitere Inspirationen für leckere Geschenkideen haben wir auch auf Pinterest für Sie zusammengestellt.